Mittwoch, 5. Dezember 2012

Adventszeit

Ja, ich weiß, ich werde vielleicht mit diesem Eintrag nicht so populär sein in der Zeit, wo jeder über Weihnachtsvorbereitungen bloggt. Ich war immer ein Sonderling, habe nie gemocht mit meiner Meinungen zu der Mehrheit zu gehören. Ich denke anders über Glauben, Ehe, Kind, Weihnachten und noch tausend Sachen...als der Durchschnittsmensch. Ich habe in meinem ganzen Leben gemeutert und anders könnte ich es gar nicht. 

Ich mag diese paar Wochen vor Weihnachten nicht besonders. Mich nervt der viele Schmuck, viel Kitsch und die Überbegeisterung der Menschen "Hast du schon dekoriert; was kochst du zu Weihnachten; hast du schon Plätzchen gebacken; was schenkt ihr" usw.
Es liegt vielleicht daran, daß ich in einer Einelternfamilie aufgewachsen bin, Verwandte waren keine in der Nähe, als ich Kind war, waren wir zu Weihnachten immer zu viert: Oma, Opa, Mutti und ich und eine überdekorierte Tanne - für die ich immer gebettelt habe, solang stehen lassen zu dürfen, bis ihre Nadeln schon abfallen (also bis März zirka). :-) 
Also es war nichts besonderes. Wir haben den Baum mit der Mutti vormittags zusammen geschmückt und zum Mittagessen kamen die Großeltern (die bis 16 Uhr wieder nach Hause wollten, da in Budapest am Heiligen Abend nur bis 16 Uhr die öffentlichen Verkehrsmittel gefahren sind und Taxi oder sowas kam bei uns nie in Frage). Also, wir haben unser typisches Fischessen gegessen, danach kam die Bescherung und das war's.
Als ich Erwachsene geworden bin, haben wir dann nichts mehr geschenkt - es gilt auch noch heute, auch mit M.. Wir haben keine Kinder, wir arbeiten meistens an den Weihnachtstagen, da habe ich keine besondere Lust noch was großartiges zu kochen oder backen. Eigentlich ich freue mich, daß wir immer arbeiten, weil so wir auch ein Alibi haben, daß wir es alles nicht machen müssen. Für uns zwei brauchen wir diese ganze Zeitaufwendung mit Dekorieren nicht. Man ist danach sowieso zu faul es alles aufzuräumen und dann liegt/steht das Zeug noch monatelang herum. Neee.

In den vorigen Jahren habe ich immer nur minimale Tischdeko gemacht, eventuell von paar Zweigen einen Mini-Vasenbaum :-) und Duftkerzen ohne Ende. 

Die Geschenke kommen von meinen Patienten und von M's Mutter


Am Heiligen Abend ein schönes Abendessen - es auch eher dafür, weil wir unsere Jahreswende am 24. Dezember haben (darüber später), und vielleicht noch paar Vanillekipferl, weil die meine Lieblinge sind - wir essen sowieso nicht viel süßes.



Und in diesem Jahr habe ich irgendwie noch viel weniger Lust zu allem, da wir so viel arbeiten und wenn ich daheim bin, dann mag ich nur noch vor dem PC hocken und nichts anderes tun. So ist in diesem Jahr die Deko noch weniger, und die Kipferl habe ich wieder gemacht...und am 24.12. wird diesmal ordentlich gefeiert, da es nämlich unser 10. gemeinsamer 24. Dez. ist!!! 
...damals war ich hier fremd, einsam, M. war nur ein Bekannter aus der Arbeit und wir beide mussten arbeiten, er konnte auch nicht zu seinen Eltern heimfahren, so haben wir uns entschlossen, nicht allein am Heligen Abend zu vergammeln und so habe ich ihn zu mir zum Abendessen eingeladen (Ha-hah, damals konnte ich noch gar nichts kochen! :-) ) und so... 

in diesem Jahr gibt es nur das

Kommentare:

  1. Ich habe dieses Jahr auch überhaupt keine Lust, irgendwas zu machen. Freue mich allerdings schon auf den Gänsebraten bei meinen Eltern. Deine Geschichte mit M. hast du aber noch nicht zu Ende erzählt, oder? :-) Kommt noch eine Fortsetzung?
    Liebe Grüße
    Kilchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) eigentlich nicht, ich wollte mit dem ... nur sagen, wir waren einsam, er war bei mir zum Essen eingeladen und so kamen wir genau an dem Heiligen Abend zusammen...da es sich viele immer so sehr wunder, wie konnte man gerade am Heiligen Abend eine Beziehung beginnen?? :-)LG

      Löschen
  2. 10 Jahre♥...ach, das ist wirklich ein guter Grund doch ein wenig zu feiern^^

    Ich finde es nicht schlimm wenn andere Menschen nix für's Schmücken übrig haben. Muss ja auch nicht wirklich allen Leuten liegen. Ich selbst schmücke sehr sehr gerne, so mag ich die Stimmung auch mal umzudekorieren, und ein Tannenbaum wird auch immer aufgestellt (künstlich, weil Echte bekommste hier nicht wirklich). Allerdings mag ich auch nicht diesen Hype und diese ganze Geschenkemacherei. Hier bin ich auch nicht mehr in dieser Pflicht. Selbstgemachte Kleinigkeiten bzw. Backwerk oder z.B. Mojos als Mitbringsel.

    Nun kommt aber auch hier irgendwie eine andere Stimmung auf, selbst wenn es geschmückt ist und auch die Straßen und Geschäfte voller sind.

    Liebe Abendgrüssle☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem Jahr die Tischdeko, und jedes Jahr ein mini künstlicher Baum, wo schon die Leuchte drauf sind, kommt immer aus dem Keller rauf. aber so viel reicht's mir. Die Kipferl habe ich schon gebacken, ich hoffe, daß von denen noch was für nächste Woche für den Ausflug nach Wien übrigbleibt. LG

      Löschen
  3. Dafür das du es nicht magst , hast du aber sehr schön dekoriert . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike, ich habe nicht gesagt, ich mag es nicht schön :-) sondern ich mag nicht viel Schnickschnack, ich mag nicht wenn auf jeder Tür Glöckchen hängen, da ein Engel, dort ein Nikolaus, usw. Ein Ding reicht davon, aber es auch nicht überdekoriert. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Du, kann ich bestens verstehen, auch wenn ich ja eher ein bunter Hund bin. Selbst mir wird das manches Jahr mit dem ganzen Weihnachtsgebimsel zuviel. Und dieses Jahr feiern wir deshalb auch total entspannt nur mit den Kids Weihnachten ohne meine chaotische Riesenfamilie. Zum Glück haben alle Verständnis. Ist doch auch mal schön. LG Anne

    AntwortenLöschen
  5. Hihi... ich finde das völlig in Ordnung (warum würde ich sonst bald nach Thailand fliegen, wo es eher Palmen als Tannen gibt ;-D) und finde euer erstes gemeinsames Weihnachtsfest total nett. Das einzige, dass ich wirklich gerne in der Adventszeit habe sind Kekse und Weihnachtsmärkte mit guten Freunden. Das kann ich nicht auslassen. :-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag nicht mal Weihnachtsmärkte, ich finde, dort kann man nur unnötigen Rumpel kaufen und Glühewein hasse ich, also mir gibt es nicht viel Gründe dahin zu gehen. Aber schön schauen sie aus...:-)Liebe Grüße

      Löschen