Freitag, 4. Januar 2013

Sardinien-Puzzle

Ich weiß, es gibt auch viele solche Reisende die sich freuen, wenn sie keine Sekunde mit der Sucherei verbringen müssen, aber für mich ist es auch ein Teil der Reise, es gehört dazu und macht Spaß.

Bei solchen selbstorganisierten Reisen nach der Buchung der Flugtickets fängt alles bei mir mit einer leeren Tabelle an. Ich drucke eine Tabelle aus, worauf soviel Reihen sind, aus wieviel Tage der Urlaub besteht und dann wenn ich schon genug recherchiert habe und ca. eine Ahnung habe, wo, wie lang wir bleiben wollen, dann kommen Pläne in diese Tabelle erst mit Bleistift rein, später, wenn schon Unterkünfte gebucht sind, dann füllen sich immer mehr Kästchen dieser Tabelle, wie Teile eines Puzzles auf und langsam, aber sicher, entsteht der komplette Reiseplan. Und ich liebe diese Periode. 

Diesmal war uns eigentlich egal, ob die Unterkunft am Strand oder in der Inselmitte oder in den Bergen liegt. Wichtig war, daß die beiden geeignet sein sollen als Basis für die Ausflüge eine Woche lang für den Norden und eine Woche lang für den Süden der Insel. Die nördliche Unterkunft, die in Budoni, paar Kilometer südlich von Olbia liegt. Nachher haben sich in meiner Suchstimmung Täler und Gipfel gewechselt, weil immer, wenn ich was schönes gefunden habe, war es entweder zu teuer oder lag zu ungünstig, oder wollte der Besitzer Vorauszahlung...Aber endlich, nach täglicher 3-4 stündiger Sucherei bin ich doch auf diese Seite zurückgekehrt. Hier finde ich immer für unsere Erwartungen entsprechendes, nur man muß hier meistens auch einen Teil im Voraus zahlen, was ich nicht mag. Aber ich habe es versucht, paar E-mails auf englisch und nun haben wir unsere südliche Unterkunft auch gefunden, bei Pula, südlich von Cagliari.
Ursprünglich wollten wir noch 3 Tage bei Algehro zum Schluß verbringen, aber dort habe ich bei Privatunterkünfte nur solche gefunden, die man mindestens für eine Woche mieten muß. Mittlerweile war schon lange ein Hotel auch für die letzte Nacht bei Olbia gebucht und von einer plötzlichen Idee getrieben, habe ich dann die letzten drei Tage umgebucht auf dieses Wellnesshotel (na nicht wegen Wellness, sondern wegen dem Preis). So haben wir jetzt schon alle Unterkünfte für unseren Urlaub. Nur noch einen Mietwagen müssen wir buchen und die Stücke unseres Puzzles finden ihre Plätze. 

Und dann kam eine Überraschung von der Air Berlin, der neue Flugplan. Ursprünglich wären wir an dem ersten Tag gegen 20 Uhr auf die Insel gelandet und an dem letzten Tag gegen 8:30 weggeflogen. Aber jetzt ist es komplett auf den Kopf gestellt worden und wir fliegen um 05:50 (brutales Aufstehen schon wieder und Probleme mit der Fahrt zum Flughafen) und fliegen abends um 21:30 heim! also, wir haben zwei ganze Tage gewonnen!!! 

Ich liebe diese Periode mit der Sucherei und je mehr ich nachlese und erfahre, je mehr ich schon sicher weiß, desto größer wird meine Lust auf die ganze Reise, steigt meine Freude und mein Reisefieber. 

Kommentare:

  1. Glückwunsch...also ich finde es toll dass ihr zwei Tage gewonnen habt, auch wenn ihr früh aufstehen müsst. Das mit der Fahrt bekommste auch noch geregelt, und so habt ihr was vom Tag.

    Mit den Anzahlungen musste verstehen, so werden dann ja die Zimmer als vermietet angesehen, und es gibt leider immer Fälle das die nicht erscheinen wenn sie keine Anzahlung machen müssen.

    Ich finde es jedenfalls klasse wie ihr die Reisen so organisiert. Jedes Stück macht euer Puzzel vollkommen :-)

    Euch einen schönen Tag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova, mit der Anzahlung habe ich normalerweise kein Problem, wenn es bei einem Reisebüro ist, dann mache ich auch immer darauf Rücktrittsversicherung. Weil wenn wir was buchen, wir halten uns auch dazu, aber kannst nie wissen, ob nicht mit dir was davor passiert, Krankheit usw. und dann finde ich ungerecht, das Geld zu verlieren. Aber mein größeres Problem damit, so auf dem privaten Weg eher das, daß man wildfremden Menschen seine Kontodaten ausliefern muß und es will ich vermeiden. Deshalb, ohne Anzahlung! Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich liebe auch die Reiseplanungsphase :-)
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  3. Ich puzzel auch gerne :-)
    LG Kilchen

    PS: ja, mach mal einen BCN-Post... bin gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In meinem ungarischen Blog habe ich schon darüber geschrieben und sind ziemlich viele Reaktionen gekommen, alle positiv, wenn man gut aufpasst, passiert nichts, jede Stadt hat an sich was gefährliches, aber vieles wird auch übertrieben. LG

      Löschen