Samstag, 27. Juli 2013

Sardinien - Nordwesten/Sassari

27. Juni 2013

Gleich erreichen wir die 122.000 Bewohner zählende Großstadt, Sassari. Wir folgen den Schildern "centro", die auf einmal aufhören und man sucht nur blind. In diesem Verkehr und ohne Orientierung, verfahren wir uns schnell. Wir überlegen uns, daß wir vielleicht diese Stadt ganz lassen sollten, damit für die schönen Küsten, die von hier noch immer weit weg sind, mehr Zeit bleibt. Aber dann plötzlich sehe ich einige Kirchentürme und wir fahren einfach in diese Richtung und finden mit unwahrscheinlichem Glück einen gratis Parkplatz, bzw. den einzigen Parkplatz, den es überhaupt gibt. So können wir entspannt in den engen Altstadtgässchen bummeln. 



Eine moderne Markthalle. 


Solche Schnecken werden auf der Straße überall verkauft. 











der Dom

















Der Feuerwehrwagen hat hier nicht reingepasst, die Feuerwehrmänner müssen zu Fuß durch die Straße laufen. 

1 Kommentar:

  1. Na gut dass ihr es dennoch gemacht habt und nicht umgekehrt seid. So scheint es ein wirklich schönes Städtchen zu sein. Ich finde es gemütlich und es hat noch soviel Ursprünglichkeit.

    Tollen Sonntag und liebe Grüssle

    AntwortenLöschen