Donnerstag, 18. Juli 2013

Sardinien - Ostküste von Budoni bis Arbatax/Siniscola

25. Juni 2013

Nach dem gestrigen nervigen Ausflug nach Norden, entscheiden wir uns heute für eine Tagestour von uns südlich, in der Hoffnung, daß dort die Straßen nicht so mörderisch kurvenreich sind und dadurch wir an einem Tag mehrere Sachen anschauen können. :-)

Wir fahren um 10 Uhr los und ich muß sagen, unsere Wohnumgebung ist für mich die allerschönste auf der ganzen Insel! Endlose Pinienwälder, grüne Hügel, Oleanderwälder, wunderschöne ruhige, naturbelassene Strandbuchten...Das Paradies selbst. Und die einzige Strände sind hier, wo wir für den Parkplatz nicht zahlen mussten. 

Unser Nachbardorf ist Posada (mit dem Wachturm) und dann kommt Siniscola, was auch ganz hübsch liegt. In dem Dorf halten wir nicht an, fahren aber zu seiner Küste runter. Und wieder das gleiche, unglaubliche Bilderbuchküste: Pinienwald, weiße Sanddünen, Flussmündung...als wenn Sardiniens Buchten irgendwie alle nach einem vorgeschriebenen Plan erschöpft geworden wären. Wiederholen sich immer wieder diese Begleitungselemente. Einfach wunderschön. Ich verstehe es gar nicht, wieso habe ich noch nie irgendwo solche Binnenseen und Flussmündungen gesehen und jetzt hier bei jedem Strand immer wieder. Wie kann es sein?? Was hat es so geregelt und warum gerade auf Sardinien? Würde mich sehr interessieren. 

La Caletta Bucht, Spiaggia Santa Lucia bei Siniscola











Kurz danach kommt der Capo Comino, wohin wir selbstverständlich auch rausfahren und nach den Stränden schauen. Hier sind mächtige Sanddünen. Bei dem Parkplatz liegt eine kleine Badebucht und hinter den Dünen noch größere, weißsandige Strände, die man übrigens nur durch eine Dünenwanderung erreichen kann, was wir uns jetzt in der Mittagshitze lieber ersparen. 





Kommentare:

  1. Oooh, das ist sooo schön!
    Ich hoffe, ich hab bisher jetzt nichts überlesen: Wie ist das eigentlich preislich? Ich meine, du hattest irgendwo geschrieben, Sardinien sei teuer. Ihr habt ja vermutlich auch selbst eingekauft und gekocht? Wie sind die Lebensmittelpreise? Wie ist das mit Essen gehen? Wäre jedenfalls vermutlich sehr optimal, da mit dem Mann mal für eine Woche hinzufahren (wegen der Kids haben wir normalerweise nie mehr als mal eine Woche in den Ferien für uns).
    LG /inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inka,
      ich bin dabei, die Preise von dem Einkaufzetteln auszusortieren, nur es ist so zeitaufwendig, da ich alle Produktnamen wieder mit dem google translate von Italienisch übersetzten muß :-) 2-3 malige Lebensmittel Preis, als hier, außer Eurospin (was zum Lidl ähnlich ist). Zwei Liegen + ein Schirm 28 Euro! Essen gehen weiß ich nicht, da mich in einem Reisforum alle gewarnt haben, du kommst angeblich nicht unter 80-100 Euro aus in einem Restaurant bei einem einfachen Essen, deshalb haben wir es auch vermeidet. Einam waren wir Pizza essen, die Pizza war nur 6 Euro p.P. aber die Getränke waren teuer und sie haben 10% für die Bedienung noch daraufgerechnet, so wurde es dann knapp 20 Euro. Mehr werde ich noch genauer schreiben, ich habe leider momentan keine Zeit dafür, ich bin in der Arbeit und morgen fliege ich nach BUD.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Also wir waren öfters mal essen und auch mal Fisch (Seeigel!!) und Pasta, also nicht nur Pizza. Wir haben eigentlich immer so um die 30 Euro bezahlt und das finde ich schon in Ordnung. Ein Dreigängemenü und Wein bekommt man dafür natürlich nicht, aber der ein oder andere Nachtisch war schon dabei (Seadas, eine sardische Spezialität, mmhm) ;)

      Löschen
    3. Wir waren dort nie einmal in einem Restaurant, außer diese Pizzaschnellimbiß. Die Preise, die ich benannt habe, haben Leute in einer Reiseforum erzählt, die haben aber auch nur ein einfaches Essen und einfaches Getränk gehabt, aber wurden grob betrogen. Eigene Erfahrung habe ich nicht, so habe ich es aber auch beschrieben. Es gibt bestimmt günstige Restaurants, diejenigen waren irgendwo in einem Bergdorf. Ähnliche Geschichte hat meine Freundin erlebt in Griechenland in einem Bergdorf, die Essenspreise waren nicht in in die Karte geschrieben, sie dachten, na ja, so teuer kann doch nicht sein und dann haben die dort für ein einfaches Mittagessen 100 Euro verlangt.
      Danke für deine Kommentare und Mitlesen.
      Gruß

      Löschen
    4. Oh ich wollte auch gar nicht behaupten, dass du lügst! ;) Nur unsere eigene Erfahrung mitteilen, damit die anderen Leser wissen, dass man dort auch mal in Restaurant gehen kann.. :)

      Löschen
  2. Auf jeden fall hast du schöne reiseimpressionen mitgebracht und ich wünscht mir wieder einmal mehr, dass ich auch mal wieder in fremde Länder reisen kann. Dass einfach das geld und die zeit dafür da ist. Danke für die tollen Bilder und die für mich damit verbundene Auszeit vom Stadtleben.

    Liebe Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tatjana, und ich wünsche es dir vom Herzen, daß du auch mal wieder nach Ausland reisen kannst, da es nichts schöneres gibt als reisen!!! Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo,

    es ist einfach nur toll diesen Bildern zu folgen....Echt traumhaft !

    Aber wenn ich das mit den Preisen so lese...Kann ich ja gleich in die USA reisen !

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde noch zum Schluß eine Preisliste zusammenstellen, aber da wir Selbstversorger waren und bei den billigsten Läden eingekauft haben, kann ich eben dadurch diese teuren Preise nicht direkt zeigen. LG

      Löschen
  4. Was kann ich noch mehr sagen asl mich zu wiederholen...wunderschön sieht es dort aus. Ich glaube da kann man auch nur man eine Woche Strandurlaub machen um die Seele baumeln zu lassen^^

    Liebe Abendgrüssle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben eine Woche Strandurlaub dort gehabt, weil wir nach der ersten Woche nur noch Strandtage gehabt haben. :-) Und es war sehr schön erholsam. Liebe Grüße

      Löschen