Freitag, 24. Januar 2014

"Ferneseher" oder mit dem Liegerad von Neu Delhi nach Singapur

Ich habe noch nie eine Reportage mit jemandem in meinem Blog gemacht. Diesmal möchte ich Euch das Buch eines netten jungen Ehepaars vorstellen, das wir, besser gesagt mein Mann durch einen Zufall kennengelernt hat. 

Eva und Mike Strübing waren keine "Ewig-Überleger", wie wir sind. Sie haben das getan, was sie immer wollten, haben alles hinter sich gelassen, gepackt und für ein Jahr abgereist....

Ich weiß nicht, ob ich es Mut oder Leichtsinnigkeit nennen soll? Aber geben wir zu, Ihr Reiseblogger, Reiseverrückten...wer sehnt sich nicht danach, daß er/sie wenigstens mal paar Monaten die Arbeit hinter sich lassen könnte und nur unterwegs sein könnte? Ohne größere finanziellen Sorgen einfach reisen so und dahin, wie und wohin man Lust hat. Es ist jedem sein Traum. Mir und meinem M. genauso. Aber wer tut es tatsächlich? Wir, meisten, bleiben nur auf der Ebene der Rumträumerei. Wir sind zu unmutig unseren sicheren Hintergrund hier einfach aufzugeben und danach auf einen Neustart bereit zu sein. ?

Ich las in den letzten Jahren immer mehr Weltreiseblogs oder Bücher, deren Schreiber es getan haben und es scheint ihnen nicht zu schwer gefallen zu sein. 

Ich möchte Euch jetzt hier das Buch: "Ferneseher" - mit dem Liegerad von Neu Delhi nach Singapur empfehlen (Engelsdorfer Verlag, 11,50 Euro, auch bei Amazon.de), zu der Internetseite von Eva und Mike Strübing einladen:  http://www.arur.de/ferneseher/ und bald ein kleines Interview mit Eva und Mike hier veröffentlichen.

Kommentare:

  1. Die Leute haben bestimmt viel Mut und viel-viel Abenteurlust. Ich meine, die denken nicht viel drüber nach was wäre wenn... sondern die sind wie "Besessen". Ich bewundere die alle, sehr!!!
    Mir fehlt jetzt Meike Winnemuth und ihre Reise ein: www.vormirdiewelt.de Ich habe es mit so veil Genuss gelesen und tue ich immer noch!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, man darf nicht zu viel überlegen. Da wir in jedem Gebiet des Lebens zu viel überlegen, werden wir wahrscheinlich nie solche spontane Entscheidungen treffen.

      Löschen
  2. Finde ich auch einen Traum so ungezwungen einfach reisen zu können, wobei es mich wahrscheinlich nicht gerade in diese Region ziehen würde. Bin dann mal gespannt auf dein Interview.

    Wünsche ein schönes Wochenende und sende herzliche Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Geschichten von Reisenden sind immer interesant. Deshalb freue ich mich auch auf das Interview hier, und ich hoffe sie werden dich auch ein Paar Bilder posten lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich Mersad, daß du daran Interesse hast. Hoffentlich schreiben die Zwei mir schnell. LG

      Löschen