Donnerstag, 13. Februar 2014

Vier Erholungstage in Berchtesgaden - Teil 3.

Nach dem Königssee fahren wir nach Berchtesgaden zurück und schauen uns die Stadt an. Die Sonne kommt dann auch raus.
















Danach fahren wir auf der Roßfeldstraße auf einen Berg rauf (24% Steigung!!!! - unser Auto hat zu wenig PS und schafft es kaum). Dort oben kann man eine komplette Runde fahren und kommt man wieder nach Berchtesgaden runter.









Es ist erst 13 Uhr und wir wollen noch was sehen. Ich sage plötzlich: Fahren wir nach Salzburg! Ist auch nur 20 km weit. aber kurz davor, daß wir ankommen würden, meint M., daß er keine Lust hat eine Stadt anzuschauen, wo er schon öfter war, er will in die Natur. Ich denke dann, wir könnten zum Halstättersee fahren, ist nicht so weit weg und ich wollte schon immer dahin. Aber es wäre dann schon doch zu spät, so fahren wir nur so ziemlich ziellos Richtung Wolfgangsee und dann landen wir in Bad Ischl.
Ich habe von Ischl irgendwann mal gelesen, es wäre ein schöner Ort. Da ist aber wirklich überhaupt nichts besonderes an der Stadt. Nicht mal ein schönes Gebäude und ein Verkehrschaos ohne Ende, daß man aus der Stadt Richtung Salzburg kaum rauskommt, sondern immer nur im Kreis fährt. Wir sind müde und trinken einen Kaffee/Cappuccino und fahren zurück. 




An dem letzten Tag müssen wir bis 10 Uhr die Unterkunft verlassen. Wir fahren nochmal zu der Watzmann Therme, und bleiben vier sehr angenehme Stunden dort, danach fahren wir nach Hause.

Kommentare:

  1. Danke dir für die schönen Fotos liebe Flögi. Schaut sowas von schön und klasse aus. Da kann ich ganz fasziniert die Häuser anschauen. Nach all den Jahren wirkt es für mich schon richtig neu und total anders^^

    Klasse dass ihr eure Tage so genießen konntet. So habt ihr wenigstens ein klein wenig auftanken können.

    Wie schaut es denn nun Zuhause aus? Sind die schon angefangen mit dem Lärm?

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova, zu Hause wird die Tiefgarage seit zwei Wochen schon "ausbombadiert". Nur der Asphalt war so laut (mit Presslufthammer), die Betonschicht machen sie irgendwie mit Wasserhochdruck weg, es ist nicht mehr so wild. Auf jeden Fall dauert die Ganze bis Juli. :-( Größeres Problem ist, daß mein ganzer Keller in der Wohnung steht und daß man abends auf der Straße keinen Parkplatz mehr bekommt. Danke für die Nachfrage. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich dachte immer das heißt Ischgel??? Und ich kenn das auch nur aus so schnulzigen Heimatfilmen.....ich überleg die ganze Zeit schon mit wem....Peter Alexander? Ne oder? Erstaunlich dass es da so langweilig ist. Ansonsten hast du mal wieder superschöne Bilder eingesammelt und geschossen. Voralpenland....i love it! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne, Bad Ischl ist in Salzburger Land, und Ischgl ist in Tirol. Ich habe eben von den zweiten noch nichts gehört. Bad Ischl ist Kurort und hat mit der Wittelsbacher Sissi was zu tun gehabt, dadurch so berühmt. Liebe Grüße

      Löschen
  3. Wow, wirklich schönes Fotos, kann man gar nicht oft genug anschauen ^^ Da steigt das Bedrüfnis immer mehr dort zu sein zu wollen :)
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und ja es stimmt, wenn man die Bilder sieht, möchte man am liebsten gleich dorthin. LG

      Löschen