Freitag, 2. Mai 2014

Regentropfen

Schon immer wollte ich Regentropfen auf den Pflanzen fotografieren, heute habe ich nach dem Einkaufen, meine Kamera genommen und nochmal runter auf die Straße gegangen und fast eine Stunde lang versucht Wassertropfen zu fotografieren. 
Mein Problem war, daß bei den Makros, die kleinste Bewegung zu verschwommenen Aufnahmen führt, und man kann die Kamera einfach nicht ohne mini Bewegungen halten, auch wenn man sein Atmen dazu zurückhält, ein bißchen zittern, vibrieren wird es doch. Ich hätte den Stativ gebraucht, aber es hat noch teilweise geregnet und der Boden war auch matschig, so habe ich es ohne versucht. In den nächsten Tagen kommt eine mehrteilige Serie davon. 













1 Kommentar:

  1. Ja, das sieht immer toll aus und jeder Tropfen ist was Besonderes. Tolle Fotos liebe Flögi.

    Liebe Wochenendgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen