Dienstag, 27. Mai 2014

Wieder auf dem Römischen Ufer in Budapest

Das Treffen am Spätnachmittag mit meinen zwei Freundinnen an dem sg. Römischen Ufer (in Budapest, an der Donau) war schon ein richtiges sommerliches Erlebnis. Dieses Erholungsgebiet bietet viele Sachen an, aber die meisten Menschen gehen nur wegen der Stimmung und wegen dem guten Essen dahin. Es war schon sommerlich warm, wir konnten bis spät Abend direkt an dem Wasser sitzen und typisch ungarische Leckereien essen. 




Ich habe schon 2012 hier darüber einen Bericht gepostet. Neben dem Lángos...

Lángos

...und den gebratenen Paprikawürsten ist das populärste Gericht an den ungarischen Urlaubsorten der panierte und gebratene Seehecht. Während der Zeit, bis wir dort saßen, bestellte fast jeder Mensch diesen besonders lecker panierten Fisch. Wer in Ungarn die Möglichkeit hat, sollte ihn unbedingt kosten. Wir dachten, der Laden verkauft davon täglich mehrere hundert Stücke. :-) 







Wer in Budapest paar Tage verbringt, sollte unbedingt nachfragen, wo es ist, wie er dahin kommt und sollte im Sommer paar unvergessliche Stunden verbringen. In dem oben und hier nochmal eingelinkten Eintrag beschreibe ich es auch. 

Kommentare:

  1. Ich muss unbedingt mal nach Budapest. Vorher werde ich Dich dann allerdings eingehend interviewen und wohl all Deine Posts dazu durchlesen müssen. Vor allen Dingen weil ich auch Hilfestellung bei all dem unbekannten Essen brauche ;). GlG, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sehr gerne, wenn es soweit kommt, dann können wir auch telefonieren oder skypen, zwecks Infowechsel. :-)

      Löschen
  2. Das schaut wirklich schön aus ^^ bei den Leckereien läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Du weißte was ich mal ganz klasse finde? Der Fisch ist nicht unter Massen fettigen Teigs begraben wie das immer bei diesen Kirmesbudenfischen der Fall ist. Da muss ich mich immer schütteln, wenn ich die seh! Ach und es sieht ja richtig lauschigplauschig da am Ufer aus, da könnt ich auch bis tief in die Nacht sitzen und das laue Sommerlüftchen genießen. GlG Anne

    AntwortenLöschen