Donnerstag, 31. Juli 2014

Schöne Gebäude in Budapest

Es freut mich, daß ich jetzt schon einigen meiner Leser Lust auf meine Stadt machen konnte, ich werde weiterhin dabei sein, diese Lust zu verstärken. :-) 

Nun sollte man beim Spazieren oder Trambahnfahren seine Augen nicht von den Gebäuden wegdrehen. Sonst kann sein, daß man diese wunderschönen Bauwerke verpasst. Diese und noch viel mehr solchen prachtvollen Kunstwerke reihen sich aneinander fast in der ganzen Stadt. Viele sind leider nicht renoviert, es gibt noch sogar manche Fassaden, die noch Löcher von den Maschinenwaffenkugeln aus dem Zweiten Weltkrieg haben. 

Szent Imre Kollégium, Bartók Béla Straße

Technische Universität, Chemische Fakultät

Ein anderes Gebäude von der Technischen Universität am Gellért Platz

Wirtschafliche Universität

Vámház Körút (Zollhaus Ringstraße)

Evangelische Kirche am Kálvin Platz

Eötvös Lóránd Wissentschaftliche Universität, Philosophische Fakultät, Múzeum Körút (Museum Ring)







Ekletisches Haus, Károly Körút (Karlsring)



Vajdahunyad vára (Schloss Vajdahunyad im Stadtwäldchen)

Deák Ferenc Tér (Platz)




Budaer Evangelische Kirche, Szilágyi Dezső tér
Vigadó ("Tummler")
Kettenbrücke und Gresham Palast und die Türme der Basilika


St. Stephan Basilika


Szabó Ervin Könyvtár (Bibliothek), Baross utca



Parlament


Heiliges Kreuz Pfarrkirche, Üllői út
Kunstgewerbliches Museum,  Üllői út

Kommentare:

  1. Du bist ganz schön fies......neeeeeeeeeee, das war ein Scherz. Du kannst dir sicherlich vorstellen wie begeistert ich hier gerade sitze und die Bilder anschauen. Ich bin zu dem Enschluss gekommen das eine Woche Budapest überhaupt nicht ausreichen all diese schönen Plätze, Gebäude und Kirchen anzuschauen. Bin echt am überlegen wann ich überhaupt eine Stadt mit solch vielen schönen Gebäuden gesehen habe. Wenn diese Mauern sprechen könnten, was würden sie uns wohl erzählen^^

    Ich kann dir nur jeden Tag aufs Neue danken dass du uns Budapest so nahe bringst, auch wenn mein Urlaubswunsch dadurch verstärkt wird ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va


    Ach, fast vergessen. Habe ein Riesenrad gesehen. War dort gerade Kirmes oder steht es immer an diesem Platz?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nova,
    ich bin auch so, wenn mich Fotos begeistern, kann ganz aufgedreht sein, daß da hin will, wie jetzt zum Beispiel in dem Storchenland bei Christa. :-)
    Nein, war kein Volksfest, das Riesenrad steht an diesem Platz in der Stadt ca. seit zwei 2 Jahren dauerhaft an der Stelle.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Echt ne Wahnsinnsstadt dein Budapest! Ich bin wirklich sehr beeindruckt und krieg richtig Lust da mal nen Trip hin zu machen! Deine Fotos sind auch immer so schön ;-)! Und weißte was, ich find das eher toll, dass sie die Stadt noch nicht so durchrenoviert haben, das hat ganzganz viel Charme! Hoffentlich bleibt es noch ein wenig so.......also das was sonst zusammenkrachen würde können sie ja zusammenflicken aber der Rest.......;-)......du verstehst! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ja, manche Gebäude zerfallen schon fast, da wäre seht notwendig mal eine Renovierung. Die Stad entwickelt sich in den letzten 5 Jahren extrem. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Traumhaft schöne Aufnahmen von Budapest. Ich glaube, ich muss da unbedingt mal wieder hin. Früher ein viel geliebtes Ziel, nun fast in Vergessenheit geraten und durch Deine Bilder wieder zum Leben erwacht.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Synnöve, danke für den Kommentar und für den Besuch in meinem Blog. Laut dessen warst du schon dort vielleicht öfters? Es freut mich, daß meine Bilder dir wieder Lust um nochmal dahin zu reisen machen. Liebe Grüße, Andrea

      Löschen
  5. Ich bin richtig begeistert von deinem post hier, liebe Flögi. Ihr habt noch viele ganz wundervolle alte Gebäude in Budapest. Das ist ein Paradies für Fotografen und Liebhaber alter Architektur. Prima, dass du auch die Verzierungen im Detail schön für uns festgehalten hast.
    Diese Gebäude alle in Schuss zu halten, das reißt auch ein großes Loch ins Budget der Besitzer, sei es nun der Staat oder die private Hand.

    Danke dir fürs Zeigen. :-)

    Liebe sommerliche Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen