Mittwoch, 8. Oktober 2014

Kreta, Stalis 2014 - Heraklion, Ligaria und Agia Pelagia

22. September 2014


Heute schlafen wir lang und dann fahren wir nach Heraklion. Die Hitze steigt immer mehr, der Wind hat schon ganz aufgehört und heute ist schon 37° Grad! In Heraklion bleibt die Hitze zwischen den Häusern stecken, so vermehrfacht sie sich.
Wir finden zum Glück leicht einen Parkplatz, gratis und nur 5 Minuten Spaziergang von Zentrum entfernt. Die Luft glüht. Wir gehen erst Richtung Hafen.











Ich war 1996 hier und habe kaum Erinnerungen, nur der bekannte Morosini-Brunnen und die Marktstraße kann ich noch vor meinen Augen sehen.

Wir gehen über paar Treppen von dem Hafen in die eine Hauptstraße des Zentrums, welche voll mit Souvenierläden ist. Man kann von der Hitze kaum atmen und mir ist sogar schwindelig.

















Morosini-Brunnen


Wir spazieren durch die Martgasse, ich kaufe paar Packungen Gewürze und dann essen wir Pitagyros bei einem Buffet. Wieder super groß, gut gewürzt und lecker.



Nachher gehen wir hinter dem Morosini-Brunnen in ein sehr großes Café, das Central Park heißt und ungewöhnlich modern ist. Mächtig groß ist es und ist voll mit Jugendlichen. Die Kellnerin nimmt die Bestellung elektrisch auf und die (hübschen) Kellner sind sehr höflich und nett. Wir bekommen zu den bestellten Frappés auch zwei Wasser und zwei Süßigkeiten mit Honig und Nüssen. Laute, internationale Musik geht und es tut so gut nach dem vielen Radiohören, wo in den kretischen Radios nur Volksmusik gespielt wird, was hier auf diesem Lira genannten Instrument gespielt wird und ähnlich klingt wie schottischer Dudelsack, obwohl es eine Geige ist und uns bis zum Tot nerven kann.






Jetzt reicht aber von der Hitze, wir wollen endlich mal den Rest des Tages am Strand verbringen. Wir suchen die zwei Strände auf, die meine Freundin, Viki uns empfohlen hat: Agia Pelagia und Ligaria. Beide sind wunderschön, ich bin dankbar für den Tipp, da wir eher solche Buchten als langgezogene Küsten mögen.

Vorher paar Fotos noch von unterwegs: 




Ligaria:











Agia Pelagia:





Beide Buchten sind sehr schön, aber Ligaria ist viel ruhiger, in Agia Pelagia liegen die Menschen am Strand, wie Heringe in der Dose, nebeneinander. Dort gibt es lauter Tavernen direkt am Strand, aber wir wünschen uns jetzt mehr Ruhe und entschließen uns für Ligaria.

Hier gibt es nur wenige Liegen, die gehören aber auch zu den Apartments und sind mit Schloß angebunden, oder paar gehören zu der Bar, und man kann sie für Konsum dann nehmen. Wir brachen sie nicht. Es gibt natürliche Schatten und wir haben unsere Strohmatten.

Es gibt mehrere Duschen, eine Umkleidekabine und in die Strandbar kann man auch problemlos zum WC reingehen. Das Wasser ist kristallklar, wird aber schnell tief und am Rand sind nicht nur Steine, sondern solche komische flache Felsen, als wenn der Rand betoniert gewesen wäre.








Wir könnten uns sofort vorstellen, daß wir den ganzen Urlaub hier verbringen würden und unsere Unterkunft wäre am Hang mit einem traumhaften Panorama...

Wir erholen uns hier und bleiben gute 2-3 Stunden und auf dem Heimweg treffen wir nochmal Viki, diesmal bei ihr zu Hause, was leicht zu finden ist. Wir verbringen wieder 1-2 ganz tolle Stunden zusammen und fahren dann heim.

Auf dem Weg kaufen wir im Lild ein und machen Abendbrot auf dem Balkon (griechischer Salat und Gavros aus der Dose - sehr lecker!)


Noch eine Geschichte. Ich habe an diesem Tag früh meine Hand mit dem Wasserkocher arg verbrannt. Diesen kann man nicht richtig zumachen und hat auch keinen Schalter zum Ausschalten, sondern wenn es kocht, dann muß man einfach von dem Grund wegstellen. Aber da es eben sich nicht ausschaltet, kocht wie ein Verrückter auf, und das sprudelnd kochende Wasser haute den Deckel nach oben und hat heißen Dampf auf meine Hand gespritzt. Nach einem Tag hat es gar nicht mehr weh gaten, ich dachte, es wird nicht so schlimm sein, aber an dem letzten Tag hat sich die Haut gelöst und darunter war eine nässende Wunde und es war ganz schlimm die Arbeit so anzufangen, wo ich den ganzen Tag ins Wasser lange, Ausscheidungen wegputze und Handschuhe anhabe.




Kommentare:

  1. Hello,
    What a wonderful shots!!
    So great to see that lovely place with a fantastic view over the blue sea. You must have a good time there.

    Kind regards,
    Marco

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Flögi,
    das sind wunderschöne Eindrücke und Fotos von Heraklion, wo ich vor einigen Jahren auch schon war. Ich liebe diese Stadt und auch die Buchten am Meer.
    Hoffentlich heilt Deine Verbrennung gut ab. Ich würde Ringelblumensalbe drauf tun, dann geht es schneller.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Synnöve,
      danke für die Idee mit der Ringelblume, ich kenne auch, nur ich hatte jetzt nicht daheim und meistens ist es sehr teuer und nützt man nie mehr und nach paar Jahren kann man wegwerfen, so habe ich jetzt mit Bepanthen und Zinksalbe geschmiert. Ich schon ganz gut. Danke nochmal.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. wunderschön deine ganze Bilderflut ich hab sie mir an geschaut eine andere Welt die wunderschön ist. da habt ihr tolle Plätze besucht!
    Ich wünsche dir hoffentlich gute Besserung mit so eine Verbrennung, ist ja blöde gelaufen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      danke. Na, ja es wurde später arg offen (es kommt noch im Bericht)...aber jetzt ist schon gut. Die ersten zwei Wochen in den Arbeit waren nicht leicht.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo liebe Flögi,
    puh das waren ja wieder traumhaft schöne Plätze... wunderschön.
    Ich bin ja ein Wasserkind und mag Häfen und lange Strände... alles was mit Wasser zu tun hat.
    Autsch, eine Verbrennung... immer schön kühlen!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch Biggi!!! Ich bin "Wasserkind" auch vom Horoskopzeichen und auch weil ich schon als kleines Kind überall rein musste, wo Wasser war (Springburnnen usw.). Ich liebe Wasser auch anschauen auch ewig drin drin oder auch drunter sein.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Das war ein wunderschöner Tag hier mit dir in Heraklion mit seinen alten Gemäuern. War bestimmt anstrengend, bei der Hitze durch die Straßen zu laufen, aber es hat sich gelohnt, denn du hast wundervolle Sachen aufnehmen können.
    Uiiii, gerade geht ein heftiger Regenschauer bei uns nieder. Da setze ich mich jetzt doch mal in den warmen Sand, lasse mich von der Sonne verwöhnen und schaue aufs blaue Meer: Seele baumeln lassen, nennt man das. :-)

    Danke dir ganz lieb fürs Mitnehmen, denn auf Kreta war ich noch nicht.
    Von den griech. Inseln kenne ich bisher nur Aegina, Poros und Hydra.

    Boaaah, deine Hand sah ja schlimm aus und ich weiß aus Erfahrung, wie schlimm solche Verbrennungen schmerzen.
    Hoffe, es ist inzwischen wieder besser.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christa, ist schon besser.
      Auf Hydra und Poros war ich auch schon (hier findest auch Berichte darüber in der alphabetischen Themenliste). Ich war schon in der Hälfte von Griechenland während 13 Reisen und ich liebe dieses Land.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Eine sehr schöne Fotoserie von einem schönen Land.
    Du hast die ganze Schönheit dieser Insel mit deinen Fotos festgehalten.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es kommen noch Berichte davon, nur ich bin noch nicht so weit.
      LG

      Löschen
  7. Uiii....da hast du dich aber ordentlich verbrannt-aua-echt mies. Hoffe mal es ist mittlerweile schon gut verheilt, auch wenn du vielleicht immer eine kleine Erinnerung behalten wirst (ist bei mir jedenfalls bei einer Verbrennung geblieben)

    Nichts desto trotz hast du auch an dem Tag wieder wundervolle Fotos gemacht, und das Wasser sieht ja sowas von toll aus. Da möchte ich mich sofort reinstürzen und genießen. Vor allem wenn man dann solch einen heißen Tag gehabt hat. Ist dann hier auch immer schlimm wenn ich nach Puerto muss. Kennste ja wie dort die Luft förmlich stehen kann.

    Ich freue mich richtig dass ihr so schöne Tage hattet. Habt ihr euch verdient.

    AntwortenLöschen