Montag, 20. Oktober 2014

Maclura pomifera - Milchorange

In Ungarn gibt es oft diese Bäume. Als ich Kind war, war auch welcher am Schulzaun und sind im Herbst diese grapefruitgroßen komischen Kugeln in den Schulhof gefallen. Wenn man sie zertritt, kommt da eine weiße milchige Flüssigkeit raus. Kein Mensch wusste, wie der Baum oder seine Früchte heißen sollen. Als Kind habe ich sie einfach nur "Wildorange" genannt.
Eigentlich gehört die Frucht zu den Maulbeergewächsen, also mit Sicherheit hat sie mit Orangen nichts zu tun. 

Habt ihr so was schon jemals gesehen? 



"Der Maclura pomifera (Milchorangenbaum) stammt aus dem Süden der USA. Das natürliche Verbreitungsgebiet von Maclura pomifera ist relativ klein; es reicht vom südwestlichen Arkansas, dem südöstlichen Oklahoma bis an die Ostgrenze von Texas." In wikipedia könnt ihr darüber noch eine ganze Menge lesen. 




Kommentare:

  1. ...interessant, liebe Flögi,
    so weit ist das doch gar nicht weg, aber ich habe noch nie davon gehört, dass es solche Bäume gibt...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komischerweise kenne ich sie auch nur aus Ungarn, obwohl laut Beschreibung sie aus Amerika stammen...also warum sie gerade nach Ungarn eingeschleppt worden, weiß ich auch nicht. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Eine Milchorange habe ich noch nie gesehen! Sieht interesant aus.

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind nicht essbar, aber auch nicht giftig, sind gut geeignet für Wohnungsdekoration. LG

      Löschen
  3. Hallo liebe Flögi,
    ich habe noch nie von einer Milchorange gehört, auch noch nie gesehen.
    Habe ich wieder etwas dazu gelernt :)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal ein ulkiges Ding und ich hab die auch noch nieeee gesehen. Die haben ja irgendwie so ein wenig was von einem grünen Gehirn, findest du nicht ;-D??? GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, doch, M. sagte auch gleich, das ist ein Gehirn. :-) LG

      Löschen
  5. Interessant , hab ich aber noch nie gesehen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe den auch noch nie gesehen und auch ich musste an Hirn denken^^

    Mich durch mehrere Links bei Google gelesen fand ich die Aussagen auch sehr interessant (teilweise unterschiedlich), aber was mich absolut reizen würde ist daraus Gelee zu machen, soll ja neben Likör möglich sein (nur roh nicht).

    Interessant auch mit den Dornen an den Ästen, das erklärt dann auch die frühere Nutzung der Einzäunungen^^ Also ich würde das viel lieber nehmen als so nen Stacheldrahtzaun ;-)

    Danke dir fürs zeigen liebe Flögi, fand ich wieder klasse was Neues aus der Flora kennenlernen zu können^^

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, daß ich dein Interesse so aufgeweckt habe, daß du gleich nachgelesen hast.
      Ich habe diese Frucht schon lange vergessen, nur jetzt, als wir paar Tage daheim waren traf ich sie wieder und dann habe so lange gegoogelt, bis ich rausbekommen habe, was das ist. Liebe Grüße

      Löschen