Sonntag, 21. Dezember 2014

La Réunion - Jardin d'Eden und L’Hermitages-les-Bains

24. November

Dann schauen wir den, in der Nähe liegenden, kleinen botanischen Garten, Jardin d’Eden an. Der Eintritt kostet 8 Euro pro Person. Währenddessen zieht der Himmel zu und es tröpfelt manchmal leicht. Unter dem Wolkenschleier fühlt man sich in einem dampfigen Gewächsehaus, wir zerschmelzen in der klebrigen, feuchten, heißen Luft.
Hier gelingt es mir drei Chamäleons zu knipsen (einer ist davon schon tot und interessanterweise hängt er mit seinem Schwanz auf einem Baumzweig aufgerollt mit dem Kopf nach unten, in dieser Position schon mumifiziert). 


Vacoa Palmen

































Der Garten ist klein, aber sehr schön. Wir leiden sehr von der feuchten Hitze und fahren danach sofort zu der Küste einen schönen Strand zu suchen. Wir fahren zu dem öffentlichen Strand von L’Hermitages-les-Bains. Hier kann man bei einem Restaurant rechts oder links entlang der Küste biegen. In beiden Richtungen sind wunderschöne Küstenabschnitte.  

Zwischen den Parkplätzen und der Küste ist ein Streifen von Filaoswald. Diese Nadelbäume haben große kurvige Wurzel, die aus dem Boden weit ausstehen und gut geignet sind, Strandsachen an sich zu hängen.


Die mit Korallenbröckeln vollgestreute Küste geht etwas steil zum Wasser runter. Das Wasser wird aber kaum tiefer, bzw. in der ganzen Lagune höchstens bis zum Bauch. Ist unglaublich kristallklar und schon wenn man bis zum Knie im Wasser steht, sieht er vor seinen Füßen Korallen und viele bunte Fische. Einfach so stehend, ohne Schnorchelbrille. So vielfältige Fischwelt haben wir bis jetzt nur in Thailand erlebt. Die meisten Korallen sind schon abgestorben, aber man sieht dazwischen auch noch lebende Äste. Die Lagune ist einfach wunderschön. Wir haben mit dieser Schönheit gar nicht gerechnet. Das Meer ist angenehm lauwarm und die Sonne brennt auch noch um 17 Uhr stark. Wir gehen nur abwechselnd ins Wasser, trauen unsere Sachen nicht ohne Aufsicht da lassen. 

Nach der angenehmen Badezeit fahren wir in L'Ermitage zu einem Score Laden zum Einkaufen. Hier kaufen wir fast alle Grundlebenesmittel für die zwei Wochen ein. Alles ist megateuer (z.B. ein Kilo gelbe Paprikaschote 13 Euro, oder was sehr unverständlich ist, die Mango, was hier überall auf den Bäumen hängt, 9 Euro ein Kilo), aber wir suchen von jedem Produkt den billigsten aus, so kann man etwas sparen. Halb 8 Uhr wird bis wir daheim sind und machen uns einen Salat mit Thunfisch. 

Wir genießen abends sehr die tolle Stimmung, was uns unser Balkon erst mit Sonnenuntergang, dann mit dem Mond über dem Ozean spendet und bekommen später einen Besuch von einer mächtigen Spinne, die mich mit ihrer Größe total schockiert. In einem späteren Bericht kommen noch Bilder darüber. 

Kommentare:

  1. Oh , wie wunderschön. Da wird mir gleich warm!

    Hab noch einen schönen Tag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dir auch noch einen schönen Abend. :-)
      LG

      Löschen
  2. Wow , super schöne Aufnahmen hast du wieder gemacht . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderschöne Blumen und Tiere.. ich staune immer wieder über diese Natur dort!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Da haste wieder traumhaft schöne Fotos gemacht liebe Flögi. Die Natur so erleben zu können ist immer ein Geschenk und schade das so viele Menschen immer noch keinen Respekt davor haben. Toll auch der Bild vom Meer, also da wäre ich auch sofort reingegangen....so klar und diese Farbe♥

    Danke dir auch wieder für den heutigen Post, so konnte ich wieder mitreisen und träumen.

    Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova,
      entschuldige, daß ich nur heut antworte, wir waren zwei Tage nicht daheim.
      Es freut mich, daß die Postkarte angekommen ist.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich fühl mich direkt wie im Urlaub...hach! Hab ganz tolle schöne Weihnachten liebe Flögi! Und nen guten Rutsch! Und grüß mir bloß den M ;-)! Vielen Dank für deine ganzen lieben Kommentare auf meinem Blog! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Anne, euch euch frohe Weihnachten. Liebe Grüße

      Löschen
  6. Tolle Eindrücke aus dem Botanischen Garten. Das Strandbild läd zum Träumen ein. Ich war aber doch verblüfft was die Preise der Lebensmittel angeht!

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kommen dann noch später viel wildere Preisbeispiele...
      LG

      Löschen