Donnerstag, 22. Januar 2015

Island - Planen

Also...wir wollten 2015 im Juli nach Griechenland. Zwei Wochen, zwei Inseln, die nicht so bekannt sind: Chios und Ikaria...aber die Flüge sind unglaublich teuer! Ich verstehe es nicht, früher flogen wir mit der Lufthansa für 100 Euro nach Athen und weiter mit der Aegean für 46 Euro/Strecke auf eine ausgesuchte Insel. Jetzt kostet das selbe Ticket nach Athen 300-400 Euro und dann noch 200 das zweite. Oder man bekommt per Suchmaschine mit Aegean die beiden Flüge schon kombiniert über Thessalonik und Athen für 400, mit Wartezeiten, daß der Flug 9-11 Stunden dauert. Ihr lest es gut, ja, während dieser Zeit fliege ich schon nach Thailand und für 500-600 Euro bekomme ich Flüge nach Dubai oder mit Aktion nach Florida sogar! Und dann hätten wir noch auch Fähre fahren müssen...Nein! Es ist zu teuer und zu kompliziert.

Dann wollten wir nach Sizilien, dahin hätten wir schon für 139 Euro Flug bekommen (hin und zurück mit Air Berlin), aber irgendwie fand ich schon diese mediterranen Reisen ein bißchen langweilig und wollte was ganz anderes. Island war schon seit paar Jahren unser Ziel und wenn ich ein Ziel habe, kaufe ich immer sofort Reiseführer, so hatte ich schon seit Jahren auf dem Regal auch einen über Sizilien und einen über Island. Ich sammele Reiseführer und Landkarten, egal, ob ich in dem Land war oder jemals sein werde...Ich habe beide Bücher durchgeblättert und mein Herz schlug eindeutig für Island. 

Seljalandfoss

Es ist alles innerhalb zwei Tagen passiert. M. musste bei seiner neuen Arbeit seinen Haupturlaub auf Datum genau angeben. Es kann man aber nur dann, wenn man schon einen Flug hat. Also, wir haben die Flüge sofort gebucht. 

Wie es bekannt ist, dort ist alles wirklich überdimensional teuer. Ich habe etliche Reisekataloge und Webseiten islandspezialisierter Veranstalter im Internet durchgesucht. Fertige Pakete für Mietwagenrundreisen für 14 Tage (große Islandrunde) waren immer in einem Bereich, wo ich sagte, wenn wir es selber zusammenbasteln, komme ich viel darunter. Also, habe ich angefangen damit...

Wir fliegen am 10. Juli, und machen die ganz große Rundreise über die sg. Ringstraße. Bei meiner Organisation habe ich einige Rundreisen aus Reisekatalogen als Beispiel genommen, aber die schreiben oft als Tagesprogramm hier baden, dort Museen anschauen...so was interessiert uns null, statt dessen plante ich viel mehr Natursachen anzuschauen, die sonst nicht im Programm stehen. Es wird jeden Tag eine Herausforderung sein, weil oft sehr viel Kilometer dabei sind.

Wir fahren erst im Süden östlich herum, also immer auf der Ringstraße, machen später, im Norden 3 Tage auf den Inselzungen der Westfjorden und danach auch noch die Snaefellsnes Halbinsel.

Danach bleiben uns noch zwei Tage übrig. Die hätten wir auch gerne wo anders eingeplant und für irgendwelche größere Wanderung gewidmet, aber letztendlich haben wir uns entschieden, daß wir im südlichen Hochland das Gebiet des Landammanlaugar (farbige Berge) unbedingt sehen wollen und entweder nehmen wir da einen Jeep zum Schluß oder fahren mit Reisegruppe auf Tagesausflug aus Reykjavik hin. Was wir dann an dem letzten Tag machen, wissen wir noch nicht, wahrscheinlich, besichtigen wir Reykjavik und dann "gammeln" wir paar Stunden in der Blauen Lagune oder so was. :-)

Landmannalaugar

Wir haben den Flug mit Iceland Air gebucht, das Mietauto (Opel Corsa) unter 1000 Euro geschafft bei Sixt (über die Webseite, wo wir immer Auto am günstigsten buchen. bei economy car rentals) und alle Unterkünfte habe ich bei booking.com mit Frühstück für sehr freundliche Preise erworben. Insgesamt kommen unsere Kosten ca. 700 Euro pro Person billiger, als bei dem billigsten Mietwagenrundreise-Angebot von Reisekatalogen oder Internet-Reiseveranstalter. Ich bin ehrlich gesagt stolz auf mich, daß ich es so zusammengekriegt habe. 
Die Kataloge-Reiseveranstalter und Internetanbieter verlangen für kleinstes Auto 1400 Euro für 14 Tage, hier haben wir schon 400 Euro gespart! Und bei den Unterkünften verlangen sie 100-120 Euro pro Person pro Nacht, diese haben wir für maximal 100 Euro pro Unterkunft pro Nacht bekommen - also, hier wieder ganz viel gespart. Es wird natürlich komisch sein, daß wir nirgends ein WC und Bad in dem Zimmer haben, sondern Gemeinschaftsbad, aber wir werden damit leben können lernen. 

Gletscherlagune Jökursárlón

Über unsere Rundreise, wie sie genau abläuft berichte ich erst später, wahrscheinlich nach den Mauritiusberichten. Ich habe momentan das Gefühl, daß ich mich hier im Blog nie auf den aktuellen Stand nachholen kann. 

Die oben gezeigten drei Fotos stammen von einer Freundin von mir, und ich benütze sie mit ihrer Erlaubnis. 

Kommentare:

  1. Kannste auch stolz auf dich sein. Wie schon geschrieben würde mich Island auch sehr interessieren. Ich mag solche Landschaften und wenn ich die Eisberge sehe dann hüpft mein Herz. Einfach nur toll und echt klasse dass du es so schnell auch "zusammenbekommen" hast. Denke mir der Urlaub wird auch wieder total nach eurem Gusto zu sein. Freue mich für euch mit.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke...erst setze ich es hier mit Mauritius fort, dann später mehr über Island. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Oh da bin ich jetzte aber echt neidisch !^^

    AntwortenLöschen
  3. Meine Fresse......dieses zweite Bild da. Da kannste platzen vor stolz auf deine Fotokünste....das ist der Oberoberhammer! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso??? Da mußt du nur einfach daraufzoomen. :-) In diesem Gebiet Landmannalaugar schauen alle Berge so aus...Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo liebe Flögi,
    wow was für eine Landschaft... ich würde auch gerne mal etwas weiter weg, aber solange wir noch Hund und Katz haben geht es nicht.... aber danach werden wir auch längere Touren machen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen