Montag, 19. Januar 2015

La Réunion - Ein ruhiger Tag mit einem prächtigen Sonnenuntergang

5. Dezember

Die Luftfeuchtigkeit erreicht seine Maximumwerte, und die würgende, feuchte Luft lässt mich kaum schlafen. Um 6 Uhr stehe ich schon auf und um halb 9 wecke ich M. Gegen 10 Uhr machen wir uns auf den Weg nach Entre Deux, das laut des Reiseführers Réunions schönstes Dorf sein soll. Der Ort liegt wunderschön, aber selbst das Dorf kann ich nicht als interessantes bezeichnen. Wir kaufen bei einem Bäcker für höllischen Preis zwei Croissants und ein Minibrot (6,5 Euro) und daneben bei dem Obst-Gemüseladen billige Passionfruits (Maracuja) und Paprika. Auf dem Heimweg kehren wir bei St. Pierre nochmal in den Decathlon ein, und dann in einen Carrefour. In den Geschäften sind Menschenmassen heute und so vergeht leider damit sehr viel Zeit. 






Bis 13:30 schaffen wir erst nach Hause und essen zum Mittag Garnelen. Danach fahren wir schnell zu dem Strand in L’Hermitage. Dort bleiben wir gute 3 Stunden. In den letzten Tagen nimmt die Ebbe so stark zu, daß die Lagune bald leer wird. Kaum bis zum Knie ist noch Wasser drin, eigentlich ist es nur noch eine Pfütze und überall stehen aus dem Wasser die Korallen aus. 

Der heutige Sonnenuntergang von unserem Balkon:  















Am Abend gehen wir zu den Besitzern zum Abendessen runter. Sie kochen typisch einheimische Gerichte, aber deren Namen kann ich nirgendwie merken. Beide schmecken gut. Sie haben eine mächtige Wohnung mit einer riesigen überdachten Terrasse und einen Pool, unter dessen Rand nur noch der Schlucht ist. Sie wollen später unbedingt, daß wir ein bißchen Badespaß machen, und wenn man sich im Wasser mit dem Unterarm auf dem Poolrand lehnt, hat man ein gigantisches Panorama, worüber man nur träumen kann. Aber das Wasser ist eiskalt und ich halte es nicht lange aus drinnen und laufe schnell hoch um mich zu trocknen und umzuziehen. Wir bleiben bis 01 Uhr bei ihnen, die Zeit vergeht sehr schnell und wir sind noch gar nicht müde und sitzen dann weiter noch auf unserem Balkon, bis es fast 03 Uhr wird, daß wir ins Bett gehen. 







Kommentare:

  1. Hihi......das ist ein Weihnachtsbaum auf reunionisch ;-)))???? Super Bilder! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Der Feuerball ist ja gigantisch. Ein herrliches Sonnenuntergang.
    Die Wolken machen auch einen ganz besonderen Reiz aus.

    Und Eure Vermieter schauen sehr nett aus. Ich kann mir vorstellen, dass Ihr einen tollen Abend hattet.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Aufnahmen vom Meer und die Lichtspiele sind gigantisch schön !
    Ich bin gespannt, wo ihr landen werdet auf Island, bzw. welche Ziele Du ausgesucht hast.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Ha haaaa...ich weiß jetzt wo der nächste Urlaub hingeht^^ Na, das ist ja eine ganz andere Richtung an dich ich gedacht habe, aber toll. Auch ein Land das mich sehr reizen würde, auch wenn es selbst im Sommer nicht so warm ist.

    Finde ich auch klasse dass ihr so einen schönen Abend mit den Vermietern hattet. Finde solche Zusammenkünfte auch immer schön, und schade dass das Wasser so kalt war. Muss echt gigantisch sein wenn mal solch einen Panoramablick hat^^

    Danke dir für die wieder tollen Bilder, die machen Lust auf Urlaub.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Was für Himmelsbilder und erst die Sonnenuntergänge! Traumhaft!
    LG Mary

    AntwortenLöschen