Dienstag, 27. Januar 2015

Mauritius - Pamplemouses

Aus Port Louis fahren wir nach Pamplemouses weiter. Hier ist der mächtige botanische Garten, namens Sir Seewoosagur Ramgoolam (auch der internationale Flughafen heißt so). Der Park entstand im 18. Jahrhundert. Heutzutage befinden sich hier 600 Planzenarten aus aller Welt auf einem Gelände von 37 Hektar. Ein Fünftel der Pflanzen ist einheimisch auf der Insel. Die ältesten Bäume sind 300 Jahre alt. Hauptattraktionen des Parkes sind ein Teich mit metergroßen Lotosblüten (weiß und hellrosa) und ein anderer Teich, wo die riesige Wasserlilienblätter vom Amazonas zu sehen sind. 

In der Richtung gibt es keine Wolken mehr, so ist die Hitze wieder höllisch. Ich muß hier noch über die Wahlen erzählen. Ich weiß eigentlich gar nichts darüber, nur wir sehen und hören täglich die Veranstaltungen, Stranßenumfzüge, laute Musik, die zu dem Wahlkampf gehören. Zwei Parteien haben überall ihre Farben, die Lila ist fast überall, danach die Orange. Die Menschen ziehen T-Shirt in diesen Farben an, wie bei uns die Fußballfans und machen dann sehr laute Straßenumzüge . Alles, wortwörtlich alles, wohin man hinguckt, ist mit in Reihen aufgehängten Fähnchen voll, diese natürlich auch in den Farben. Ganz Mauritius ist voll mit Polizisten, hauptsächlich bei den Ortsein-, und Ausgängen.
Was gefährliches spüren wir dabei nicht, aber nachträglich erfahren wir, daß ein Tag später, als wir in Port Louis waren, haben dort Demonstrierende zwei Menschen erschossen. Ich gebe ehrlich zu,uns geht es alles ziemlich auf die Nerven, da wir oft zwischen Menschenmassen mit dem Auto durchfahren müssen, die mitten auf der Straße tanzen. 

































































Der botanische Garten ist ein Traum. Ich war 2007 sehr traurig, daß wir hier wegen dem Sturm nicht hinkommen konnten, da er danach wegen ausgekippten Bäumen noch tagelang geschlossen war. Ich glaube, es ist der gigantischste botanische Garten, wo ich jemals war und auf jeden Fall der tropischste. 

Kommentare:

  1. Der ist wirklich ein Traum....einfach nur toll und ich denke mal da könnte man sich den ganzen Tag ohne Langeweile aufhalten^^ Deine Impressionen lassen zumindest darauf schließen, tolle Fotos und sogar einen Vogel mit einer Totenkopfschwärmerraupe hast du erwischt^^ Echt klasse!!!

    Nicht so schön ist es natürlich wenn man dann von solchen Unruhen hört. Kann man doch mal wieder gut sehen wie bekloppt und fanatisch die Menschen sein können. Werde sowas nie verstehen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ja, komisch ist es, daß es politisch zu solcher Unruhe geführt hat, solange religiös leben dort ganz viele unterschiedliche Menschen direkt neben einander im Frieden.
    Der botanische Garten ist ja der Hammer!!! :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein prächtiger und ausgefallener Botanischer Garten. Hab die Bilder sehr genossen!

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn! Dieser Botanische Garten ist wirklich ein Traum.
    Anders kann man es gar nicht sagen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      wir haben gar nicht den ganzen Garten angeschaut, weil es zu heiß war und wir waren so fertig, aber was wir gesehen haben, war eine Sammlung, wie noch nie bis jetzt wo anders gesehen. Liebe Grüße

      Löschen
  5. Da sieht´s ja genial aus! Aber ein paar Fragen hab ich ja doch: Sag mal , dieser Vogel pickt der da an einer gelben MADE? rum??? Wie riesig ist DIE denn bitte! Hilfe! Ja und dann diese aggressiven Seerosen! Die haben ja Dornen, äh Reißzähne, die aussehen wie bei einer fleischfressenden Pflanze!! Ich glaube fast, die Demos waren das kleinere Risiko......diese Tier- und Pflanzenwelt.......da hat man ja Angst, dass man DA! unter die Räder kommt! Uiuiuiuiui! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste so lachen, als ich deine Zeilen las. :-) Ja, es ist eine Raupe oder Made, wie du nennen willst, ca. 7-8 cm lang und gute 1-1,5 cm dick! Eine gute Mahlzeit für das spatzgroße Vögelchen. :-)
      Ja, die riesigen Blätter schauen echt gefährlich aus, die wollen offensichtlich nicht, daß irgendein Tierchen aus dem Wasser auf sie rausklettert und sich sie als Sonnenterrasse nimmt. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. @Anne

      Das ist die Raupe eines Totenkopfschwärmers. Wennste bei mir oben in die Suchleiste mal Raupe eingibst kannste meine Posts darüber sehen, auch ein kleines Video, denn die können sogar richtig fauchen :-)))

      Löschen
    3. Super, ich habe es total falsch verstanden :-) ich dachte, der Vogel heißt so, als du erstes Mal geschrieben hast. :-)

      Löschen
  6. ich staune immer wieder wenn ich deine Bilder verfolge und dieser botanischer Garten ist einer Begeisterung wert!
    Danke für diese wunderbaren Aufnahmen davon!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, aber man kann ja auch nur staunen bei solchen Schönheiten. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Super schöne bilder! Als wir damals dort waren, blühte es leider gerade nicht so schön. Oder ob ich das schon wieder vergessen habe? Ich kriege auf jeden Fall sofort wieder Fernweh wenn ich Deine Fotos sehe. Habt Ihr auch eine Führung gemacht? Besonders lustig fand ich die Schildkröten irgendwo ganz hinten in der Anlage. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, wir haben die Führung ziemlich böse abgewirkt, wir hassen es, wenn jemand ganze Zeit ins Ohr labert und wir möchten nur das anschauen, was uns interessiert und nur so lang, wie wir wollen und ich will es nie, daß jemand uns irgendwas erklärt. :-)
      Nein, die Flameboyants blühen im November und im Dezember, in einem anderen Monat kannst du sie dann nicht mehr sehen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Ich könnte zu jedem einzelnen Bild Romane schreiben, liebe Andrea, ich sage es jetzt einfach mal mit drei Worten: ganz großes Kino!

    Der Vogel machte fette Beute, die er sich bestimmt schmecken ließ und all die Lotusblüten sind einfach ein Traum.
    Nun ja, durch die Hitze musstet ihr durch, da führte kein Weg dran vorbei.

    Liebe Grüße
    Christa, die die ganze Zeit schon rauf und runter scrollt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christa, ich liebe Pflanzen und sie zu fotografieren. An solchen Orten könnte ich mehrere Tage verbringen. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen