Samstag, 7. Februar 2015

Ich bin in Budapest

Hier wiederhole ich einige Fotos von vor zwei Jahren aus Budapest. Es ist mein Geburtsort und ich habe sehr starke Bindung zu meiner Heimat und Familie. Ich versuche in jedem dritten Monat paar Tage heimzufahren.

Ich habe hier im Blog schon so viele Bilder über meine Stadt gezeigt, daß ich mir kaum vorstellen kann, daß ich überhaupt noch was neues fotografieren könnte, so nehme ich meine Kamera meistens gar nicht mit.

Also, ich bin jetzt in Budapest, ohne Fotoapparat, aber ich möchte euch trotzdem ein bißchen Stimmung davon mitteilen. Ich bin sowieso fast den ganzen Tag nur am ständigen Treffen mit Freundinnen und da sehe ich Sachen nur aus dem Fenster von den öffentlichen Verkehrsmitteln. Viel Zeit für eine Fototour würde mir nicht bleiben.

Da viele von meinen Lesern vor zwei Jahren noch nicht dabei waren, erlaube ich mir diesen winterlichen Eintrag (teils) zu wiederholen. Wer ihn schon kennt, kann gerne überspringen.

Romantik in Budapest....

Hier meine ich damit keine romantischen Szenen mit jemandem ;-) sondern die romantischen Häuser (vom Baustil) auf der Rákóczi Straße. Ich habe vorgehabt für euch paar schöne Fotos mitzubringen, aber das Wetter hat es nicht so gewollt.
Die Rákóczi Straße ist ein Hauptader in der Innenstadt von Budapest und ich fuhr dort schon tausendmal mit dem Bus Nr. 7 und guckte gelangweilt auf die Gebäude, die mich stark an Venedig erinnert haben. Auf dieser Straße finden wir einige wunderschöne Bauwerke der Sezession, die mich immer fasziniert hat.




















Diese Muster auf den Häusern erinnern mich so stark an Venedig, daß ich es eigentlich gar nicht verstehen kann, was suchen sie in der Mitte von Budapest. Auf jeden Fall

Rókus Kapelle




Kommentare:

  1. Ich bin immer noch oder immer wieder gerne dabei. Zwar hast du schon viel gezeigt, aber ich gucke es mir supergerne auch doppelt und dreifach an. Finde man kann immer was Neues entdecken und zudem es auch wieder in Erinnerung rufen. Diese Stadt hat wirklich soviel zu bieten, also in D. lebend hätte ich da bestimmt schon mal Urlaub gemacht....mit dir als Fremdenführerin ;-)

    Viel Spaß weiterhin und lass es dir gutgehen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich würde dir die Stadt sehr gerne zeigen. :-)
      Liebe Grüsse

      Löschen
  2. Da ich Budapest ja nicht kenne und auch noch nicht alle Fotos von dir gesehen habe, habe ich mir diese hier sehr gerne angeschaut, liebe Andrea. Es muss wirklich eine faszinierende Stadt sein und ich finde es schön, dass du immer wieder Tage nimmst, um zu deinen Wurzeln zurückzukehren.

    Die vielen Verzierungen an den Häusern sind schon wahnsinnig schön und mit Schnee, das passt ja noch ganz aktuell jetzt in den Winter.

    Hab schöne Tage dort und ich schicke dir ganz liebe Grüße aus dem Hessenland, wir hatten heute
    Bilderbuchwetter.

    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christa,
      ja eben deshalb freut es mich, wenn Leser, die früher nicht bei mir waren, jetzt noch neues lesen können. Ich habe in den ersten Jahren fast nur die Nova bei mir gehabt und da habe ich auch so viel schénes gepostet, ich überlege, dass ich evtl. mehrere Posts wiederhole.
      Liebe Grüsse aus Budapest

      Löschen