Donnerstag, 16. April 2015

Kleiner Brombachsee

Am letzten Samstag waren wir zum Besuch bei unseren Freunden, die in der unmittelbaren Nähe von Brombachsee wohnen. Es wurde laut Radio fürs Wochenende wunderbares Wetter versprochen, trotzdem fuhren wir im Wind und Regen los. 
Meine Seele sehnte sich schon seit Wochen nach Wärme und Sonnenschein und endlich mal einen ganzen Tag ohne zu frieren im Freien verbringen zu können. So saßen wir im Auto ganz frustrtiert und enttäuscht. 
Aber, wonach bei Greding noch einen starken Regenschauer auf das Auto bekommen haben, hat es aufgehört und es gab doch Hoffnung. 
Gleich danach, als wir von de Autobahn runtergefahren sind, sahen wir einen schwarzen Storch im Feld stehen. Ich war so aufgeregt, es wäre ein Traum ihn beobachten und fotografieren zu dürfen, aber es gab leider keine Möglichkeit irgendwie anzuhalten. In Tanzania haben wir ganz viele von denen gesehen, aber hier sollen sie recht selten sein. 

Na ja, wir haben Glück gehabt, bei unseren Freunden schien die Sonne und wir konnten in der angenehmen Wärme draußen bleiben und grillen und unsere Laune war sofort wieder viel besser. Als die Fleische garten, sah ich einen Eichelhäher auf dem Baum. Allerdings sehr weit weg. 


Ich war aber sehr glücklich, ihn überhaupt so mit der Kamera zu erwischen. 
Nach dem leckeren Essen fuhren wir zu dem kleinen Brombachsee, welcher durch einen Damm von dem großen Brombachsee abgetrennt wird. Ein Teil (Halbinsel) davon ist ein Vogelschutzgebiet, wo man nicht reingehen darf. gehofft haben wir aber, daß wir auch so was interessantes sehen können. 






Wasservögel haben wir eigentlich kaum welche gesehen. Dafür aber schöne Pflanzen, Schmetterlinge, oder eine ganze Wildschweinfamilie. Die kleinen waren so süß, denen widme ich einen extra Eintrag. 


10 km war der Rundweg um den kleinen Brombachsee und zum Schluß wurde der Himmel rußschwarz und kühlte uns ein starker Wind ab. Wir haben Wildgansbabys, Graureiher im Flug und noch viel schönes gesehen, worüber ich in den nächsten Einträgen weiterberichte. 










Kommentare:

  1. Die Frischlinge sind ja mehr als allerliebst. Die möchte man gleich knuddeln (ich weiß-gefährlich wegen der Mutter). Klasse Fotos hast du gemacht, und ich hoffe du konntest den gestrigen schönen Tag bei euch auch ein wenig genießen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nova,
      ja wir hatten gestern nur bis Mittag Dienst und danach waren wir radfahen. 36 km ist es geworden und mir tut noch heute auch alles weh, aber es war schön.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Man sieht, es war doch noch ein schöner Tag!
    Wunderbare Fotos!
    Und die kleinen Schweinchen - zum Knuddeln!
    Bin schon gespannt auf mehr!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  3. Ach ist das schön wenn die Sonne endlich kommt! Die letzten zwei Tage bin ich auch fast durchgedreht, weils so schön war! Heute mach ich mit Frau Hibbel eine Schifffahrt auf dem Rhein ;-)! Ich freu mich so! Die Natur steht sowas von in den Startlöchern.......auf deinen Bildern sieht man das total! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wäre ich mehr als gerne dabei. Ich habe für heute ewig überlegt, wohin wir hinkönnten, haben beide frei, aber nach dem gestrigen Radfahren kann ich mich kaum bewegen. Liebe Grüße und viel Spaß

      Löschen
  4. Wunderschön Deine Frühlingseindrücke von Eurem Ausflug, Andi.
    Die Frischlinge sind ja super süß. Und wie sie sich aufgestellt haben... extra für Dich! Ein phantastisches Foto!!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die stehen auf diesem Bild dort echt lustig, als ob man sie in der Reihe hingestellt hätte. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Tolle Fotos . Die kleinen Frischlinge sind ja soooo süß . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolle Fotos, besonders die Weidenkätzchenbilder sind super!!

    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen