Samstag, 9. Mai 2015

Dresden - Der Alte Markt

Nach dem Großen Garten fuhren wir nur paar Stationen mit der Trambahn und stiegen bei dem Alten Marktplatz aus. Hier war gerade ein Volksfest veranstaltet. Hinter diesem Platz in den stimmungsvollen Straßen waren lauter Restaurants, wo man draußen sitzen kann. Also, wenn jemand im Sommer in Dresden ist und stimmungsvolle Lokale sucht, hier findet mehrere Italiener und sogar auch spanische Tapas Bar...Wir haben bei dem Volksfest Bratwurst gegessen und Bier getrunken und dann sind wir nochmal spazieren in die Altstadt gegangen. Die schon ziemlich unten stehende Sonne hat alles mit einem anderen Licht beleuchtet, als ein Tag davor, wo eigentlich gar keine Sonne war, nur graue Wolken. 

















Dann haben wir uns ewig überlegt, daß wir noch bis zur Dunkelheit bleiben, damit ich die Stadt bei abendlichen Lichtern auch fotografieren kann, aber dann hätten wir noch auf die richtige Dunkelheit ca. 2 Stunden warten müssen und ehrlich gesagt, wir waren schon wieder so müde, daß wir lieber nach Hause wollten. So habe ich von Dresden leider keine Nachtsfotos. 

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Andi,

    jetzt habe ich mir all dein Beiträge hier von Dresden angeschaut, einfach nur wunderschön.:-)
    Es macht schon einen Unterschied, wenn man ein paar Wochen später fährt, die Natur ist viel weiter und
    erlebt so richtig den schön den Frühling in den Anlagen und Gärten wie beispielsweise auch im Schloss Pillnitz.
    Die Mandarinenten sind wunderschön, sie liefen mir auch über den Weg.

    Ganz liebe Grüße und eine schöne Zeit in Ungarn
    Christa

    AntwortenLöschen