Donnerstag, 7. Mai 2015

Dresden - Schloß Pillnitz

Bei dem Schloß Pillnitz kommt man in einen großen Parkplatz an, wofür man 3 Euro zahlen muß (unabhängig von der Länge des Aufenthalts). Der Eintritt in den großen Schloßgarten ist nur zwei Euro, außerdem gibt es noch Museen (Schloßmuseeum, Kunstgewerbemuseum, wohin Eintritt nötig ist). Ein Teil von dem Schloß (neuer Palis) liegt direkt an der Elbe, hier kann man ohne Eintritt herumlaufen und die Lage ist einfach fantastisch schön. Diesen Teil habt ihr schon in dem vorherigen Post gesehen. Jetzt führen euch meine Bilder durch den großen Schloßgarten: 














Hier hat das Problem angefangen, was diesen Tag ein bißchen halbgeschnitten gehabt hatte. Nämlich meine Kamera. Sie ist noch neu, ich kenne noch die Stärke, die Lebenserwartung ihres Akkus nicht und einen Ersatzakku habe ich noch nicht gekauft (nach Dresden aber sofort).
Also, es zeigte auf einmal statt drei Streifen nur zwei an, dann gingen noch ca. 40 Bilder, dann kam Streifen eins, und dann Piepton und "aus die Maus". Ende.
Bei meiner alten Kamera konnte ich bei allen drei Streifen ca. gleichmäßig noch 100 Bilder machen. Aber daß es hier so schnell zum Ende geht, habe ich nicht gedacht. 


Hier bei dem See hat uns ein kurzer Regenschauer erwischt. 




Diese Ente war viel größer, als sonst die üblichen Enten sind und diese Markierung um ihren Hals herum, schaut ganz schrecklich eng aus. Ich verstehe nicht, warum es nicht um seinen Fuß ist?






Also, ich habe gerade die grauen Reiher bei der Elbinsel fotografiert, als ich merkte, daß meine Batterie auf zwei Streifen runtergeht. Dort hatte ich schon Gedanken, wie es dann für den ganzen Tag ausreichen soll, wo wir noch so viel in der Sächsischen Schweiz anschauen wollten. Mit dem kleinen Objektiv ging es noch, aber wenn ich das große darauf getan habe, hat es die Batterie gleich ausgesaugt. Zum Glück hat es noch gerade im Schloßpark ausgereicht und ein mächtiges Glück war für mich, daß ich einen so wunderbaren tollen Ehemann habe, der es weiß, wie wichtig für mich fotografieren ist (na ja, und das auch weiß, wie schwierig man mich mürrisch und histerisch ertragen kann), so sind wir von dem Schloß zum Hotel zurückgefahren und gewartet, bis die Batterie geladen ist...es hat uns von diesem Tag 3 Stunden genommen. 





Im Schloßpark gibt es Kamelien. Ich habe diesen Pflanzennamen noch nie gehört. Laut der Beschreibung gibt es 82 Sorten von diesen immergrünen Pflanzen. Ein Exemplar hier im Schloßpark sollte 250 Jahre alt sein und ist mächtig groß und wurde vor kurzem von einer großen Glashaube umschlossen. Diese wunderschönen Sträucher stammen aus Südostasien und wurden im 17. Jahrhundert von Kaufleute nach Europa reingebracht. 










Ein Gewächshaus und Palmenhaus gibt es hier auch. Meine Batterie hat hier ihre Seele aufgegeben. Gerade als ich diese Minihühner (kleiner als meine halbe Hand) entdeckt habe, die unglaublich kleine Kücken hatten. 










Noch paar Bilder von dem Schloßpark mit dem Handy gemacht: 








Kommentare:

  1. Puh....und ich dachte schon die Kamera wäre kaputt gegangen ;-) Klar, natürlich auch nicht schön wenn das Akku alle ist, aber das kann man dann ja doch wieder "beheben". Vielleicht würde sich für dich sogar noch ein Ladegerät für das Auto lohnen. So kannste dann auch immer zwischendurch wieder aufladen.

    Tolle Bilder haste wieder mitgebracht, und ich dachte schon beim oberen Bild mit der dunklen Wolke an deinen Regenschauer^^ Wie man aber sehen kann habt ihr wettermässig doch noch Glück gehabt und der Spaziergang hat auch mir sehr gut gefallen. Einfach nur toll angelegt und herrlich wie die Blumen so blühen.

    Mit der Manschette um den Hals bin ich mal gespannt ob vielleicht Christa J. dir dazu was sagen kann. Würde mich auch interessieren.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Für mich war es Tragödie genug. :-)
      Das Problem ist, wieviel Geräte, so viele verschiedene Anschlüsse bzw. Steckerendungen. Ich habe schon Autoadapter zu einer vorherigen Kamera gehabt, aber der passt nicht zu was anderem, ich bräuchte eigentlich am besten einen, welcher ganz normale Steckdosenlöcher hat. Habe jetzt gelich nachgeschautund gefunden bei amazon. Vielleicht bestelle ich es irgendwann, da können wir auch Handy und alles anderes einstecken.
      Was für Manschette meinst du jetzt genau? Ich weiß nicht.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Geht doch auch bestimmt bei dir über USB, und da gibt es dann auch etwas fürs Auto...aber du machst das schon.

      Meinte damit die Kennzeichnung von der Gans (müsste eine Nilgans sein, von daher auch die Größe) und hab da auch die Erklärung gefunden dass das zu Forschungszwecken dient. Durch die Größe sind sie leichter zu identifizieren und das auch aus großer Entfernung.

      Die Bandage am Hals soll sich nach ein paar Wochen von selbst auflösen.

      Löschen
    3. Danke für deine Recherchen, es ist ganz lieb von dir. Ich dachte schon, daß es eher eine Gans als eine Ente ist.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Da hast Du wirklich einen ganz ganz lieben Ehemann... Andi.
    Hätte aber auch eine Szene von uns sein können.^^ Auch mit der Begründung, lieber die Frau ihre Batterie aufladen lassen, als sie den ganzen Tag mit mieser Laune zu ertragen... ja ja das wäre hier ganz genauso abgelaufen. :-)))

    Aber die Bilder die Du mitgebracht hast sind super schön. Dieses Schloss ist ja schon traumhaft schön, aber dann noch mit diesen herrlich, blühenden Beeten. Und auch die Küken sind so süß...

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er tut für mich immer alles. Und wie es dann in dem nächsten Teil zu lesen wird, ist unser Tag nicht kaputt gegangen und wir haben dann es nicht bereut. Natürlich ist es ärgerlich, aber jetzt habe ich schon eine zweite Batterie gekauft.
      Ich war auch sehr begeistert von diesem Schloßpark.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ein toller Ausflug und ein schönes Schloss :)

    Schrecklich, die armen Nilgänse, was denken die sich dabei die Tiere mit dieser "Halskrause" herumlaufen zu lassen ^^ oder vielleicht sind sie krank und wurden an dieser Stelle behandelt?

    Ich hatte auch schon solche Erlebnisse, einen Foto dabei und die Speicherkarte vergessen *g* das ist fast genauso schlimm ;)

    Liebe Grüße
    Björn :-)

    AntwortenLöschen