Dienstag, 5. Mai 2015

Mein Alphabet - H

Es ist wieder soweit, daß Sonja ihren monatlichen Eintrag zu diesem tollen Thema, Sonjas Alphabet veröffentlicht hat und ich habe noch gar nichts vorbereitet, so sehr war ich mit Naturfotos und Dresden beschäftigt. 

Also, H, jetzt ohne viele Fotos, ich habe einfach keine passende gefunden:

H - wie Hobby war bei Sonja das erste Wort und bei mir auch. Wie sie es geschrieben hat, so ist es bei mir auch, aber ich glaube, bei jedem Mensch, daß Hobbys sich in den verschiedenen Lebensphasen ändern. Aber bei manchen Menschen ziehen manche Hobbys durch ihr ganzes Leben. Habe ich so was? Nein. 
Seit ich Erwachsen bin sind meine größte zwei Hobby das Reisen und das Fotografieren, die halten schon seit 20 Jahren aus :-) Neue Hobby sind nicht dazu gekommen. 

Auf Teneriffa unterwegs mit meiner Canon Powershot, meiner ersten Digitalkamera.



H - wie Handy ist mir nicht wichtig, und habe meistens ausgeschaltet, wenn ich nicht in der Arbeit bin. Habe noch kein Smartphone, sondern ein 7 Jahre altes Gerät und bin noch immer zufrieden damit.

H - wie Hunde habe ich nie gemocht, sie riechen nicht gut und schön finde ich keinen von denen.

Heavy Metal war meine Musik als Jugendliche und ich höre sie noch immer gerne an.

H - wie heiraten: war unser Prinzip, daß wir nie wollen, haben trotzdem getan. :-)

H - wie hektisch werde ich schnell, wenn ich überfordert bin und weil ich immer mich nur wohl fühle, wenn Pflichten sofort und so schnell wie es geht erledigt sind.

H - wie Hunger habe ich immer und jeder wundert sich, was ich alles zusammenesse und noch nicht total dick bin :-)

H- wie Hamburg möchte ich einmal unbedingt anschauen

H - wie Heimweh habe ich sehr oft nach Ungarn. Es hat sehr lang gedauert, daß ich mich mit dem Schicksal angefreundet habe, so weit weg von meiner Heimat zu leben. In den ersten Jahren verging fast kein Tag ohne Tränen. 

Kommentare:

  1. Mit dem Handy geht es mir wie dir...ich habe auch noch so ein altes Ding, man kann angerufen werden oder anrufen-mehr nicht. Reicht mir vollkommen aus. Ich finde es absolut schlimm wenn ich sehe wie abhängig sich manche Leute von ihrem Smartphone und Co machen. Bei jeder App wird sofort gezuckt, man könnte ja was verpassen...gruselig und in meinen Augen auch unnötig.

    ...und Hamburg solltet ihr euch wirklich mal angucken. Ich habe immer gesagt: wenn eine Großstadt dann entweder Hamburg oder München *gg*

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Super, das hast Du es ja doch ganz schnell geschafft, Andi. :-)
    Und ganz andere Begriffe hast Du auch gefunden.^^

    Handy ist mir sogar gar nicht eingefallen.^^ Ich habe zwar ein Smartphone aber ich nutze nur einige wenige Apps, die einfach praktisch sind und habe nicht dieses Abhängigkeitssyndrom, was ich auch ganz schlimm finde. Wenn die Leute ständig da dran hängen und sich noch nicht mal unterhalten können ohne ständig damit rumzuhantieren. Was ich auch schrecklich unhöflich finde.

    Hektisch kann ich absolut so unterschreiben. Sobald ich überfordert bin werde ich ganz schrecklich hektisch.
    Und dann klappt es ja erst recht nicht...

    In Hamburg war ich einmal und habe dort ein wunderschönes Wochenende verlebt. Aber viel angeschaut haben wir uns leider nicht. Die Zeit reichte nicht. Ich möchte auch unbedingt noch einmal dorthin.

    Dein Heimweh kann ich sehr gut verstehen. Es würde mir auch so ergehen. Aber zum Glück geht es mittlerweile ein wenig besser damit.

    Vielen lieben Dank, dass Du wieder mitgemacht hast, Andi. :-)

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Da sind so einige H dabei, welche ich "Unterschreibe". Wobei, ich mag Hunde, die Hunde meist mich aber nicht ;) und Handy, gut, da habe ich gleich mehrere ^^ frag bitte nicht weshalb, hat sich so ergeben.

    Liebe Grüße aus dem bewölkten Odenwald
    Björn :-)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne "H" von dir und einige unterschreiben ich mit:)

    Danke schön, Andi.


    Liebe Grüße Andy

    AntwortenLöschen
  5. Interessant, wie unterschiedlich man mit den " H´s " umgehen kann,
    jeder hat noch ein paar andere dabei ;-)
    Interessant, da man die Verfasserin ein wenig näher dadurch kennen lernen kann.
    wenn du magst, HIERist mein Beitrag .
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen