Freitag, 19. Juni 2015

Ravensburg bei Sulzfeld und württenbergische Weinberge

Hier handelt es sich nicht um die berühmte Stadt Ravensburg, sondern nur um eine Burgruine, mitten in den Weinbergen, in der Nähe des Städtchens Kürnbach. 

Ein Innenhof, ein großer Turm und ein kleines Restaurant, das ist alles, was hier auf einem Hügel steht. 

Ich war noch nie in einer Gegend, wo Weinberge sind, und diese faszinierten mich schon von dem ersten Blick. Irgendwie fand ich die Landschaft voll romantisch und mein Wunsch wäre gewesen, zwischen den Weinreeben auf einer karierten Decke picknicken und ein Gläschen eiskalten Weißwein schlürfen. Von diesen romantischen Gedanken wurde ich dann gleich viel mehr verliebt, als sonst. :-) 






















Kürnbach: 





Kommentare:

  1. Glaube ich dir gerne...solche Weinberge haben auch wirklich was. Finde ich hier auch so schön, und vor allem auch immer so einladend wenn dann die dicken Trauben dran hängen *gg*...aber neeee, meine Finger bleiben bei mir.

    Hast du aber auch wieder tolle Aufnahmen von gemacht und man kann den Weinbauern nur die Daumen drücken dass die Ernte in diesem Jahr erfolgreich sein wird.

    Das Gebäude des Restaurants sieht auch sehr einladend aus. Fehlt nur noch eine schöne Aussenbestuhlung die diesen herrlichen Blick ebenfalls beim Essen genießen lässt.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das Restaurant ist nicht darauf, das war direkt in dem Burggebäude und hatte im Burghof einige Tische draußen mit Blick auf die Weinberge. :-)
      Also, ich bin noch immer so begeistert, daß ich mir unbedingt eine zweite Reise nach Württenberg wünsche, aber natürlich ein bißchen wo anders hin, nicht nochmal die selben Sachen anschauen.
      Vielleicht dann im nächsten Jahr.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Traumhafte Landschaften, die kann ich mir richtig gut bei Sonnenuntergang vorstellen. Die kleine Stadt ist auch wunderbar. Du hast in der letzten Zeit wirklich viele schöne Gegenden besucht!

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt daß du sagst...Sonnenaufgang wäre noch besser, im Frühherbst, wo noch die Trauben drauf hängen aber morgens schon nebelig ist. Es ist eine traumhaft schöne Vorstellung. Liebe Grüße

      Löschen
  3. Schöne Fotos, mir gefallen besonders die Aufnahmen an den Reben entlang :)
    Als Kind war ich oft in Rheinhessen, wo meine Oma herkam, da gibt es überall Weinberge - es war früher für mich wie in einer anderen Welt :D

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Björn :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war noch nie bei Weinstöcken, jetzt war es erstes Mal.
      Ich denke fast jeden Tag an diese Gegend und habe Sehnsucht. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Schöne Bilder von "meiner" Burg und Umgebung!
    Ich war vorgestern dort und werde am Sonntag wieder hinfahren.
    IvG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr schön, wenn du direkt dort wohnst. Obwohl, dauerhaft will ich nicht so ländlich leben, aber paar tage könnte ich noch dort verbringen.
      Gruß

      Löschen
  5. Die Weinberge schauen total schön aus.
    Und der Balkon gefällt mir auch außerordentlich gut!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Balkon...romanischer Stil. Unser großer ungarischer König Matthias hatte auch solche Balkonen in seinen Burgen, wie z.B. in Visegrad...ich liebe so was.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Wunderschöne Aufnahmen von den Weinbergen und dem Sandstein mit seinen alten Symbolen.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Synnöve, ich freue mich, daß es dir gefällt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Tolle Bilder . Ich mag Weinberge sehr gern . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön die Aufnahmen von den Weinbergen und wieder so tolle Nasenschilder. :-)
    Man findet sich oft in hübschen Weinorten.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Wort Nasenschilder noch nie gehört, meinem Mann kommt es auch fremd vor. Kling auf jeden Fall für mich sehr komisch, weil ich da unbedingt an die Nase denken muß. :-) Liebe Grüße

      Löschen