Freitag, 31. Juli 2015

Island - 2. Tag - Geysir und Wasserfall Gullfoss

Danach fahren wir ein bißchen länger und kommen zu dem geothermischen Gebiet an, wo einige Geysire sind, davon übrigens nur noch einer regelmäßig ausbricht, der Stokkur. Dieser Geysir spuckt bei unserem Dasein alle 3-4 Minute Unmengen von kochend heißem Wasser in unglaubliche 30 m Höhe. Laut Beschreibungen im Internet bricht er nur alle 10 Minuten aus, aber bei uns passiert es viel öfter und zweimal sogar Doppeltausbrüche, direkt hintereinander. Wir warten mehrere Ausbrüche ab, da ich jedes Detail vom Ausbruch fotografieren will und schließlich es auch sehr gut schaffe. Dann steigen wir noch auf den kleinen Berg hinter den Geysiren auf. 





































Nicht weit von dort kommen wir dann zum Wasserfall Gullfoss an. Er ist gigantisch!

Der Wasserfall besteht aus zwei Stufen, von denen die erste 11 m und die zweite 21 m Höhe besitzt. Diese beiden Kaskaden stehen etwa rechtwinklig zueinander.
Von der zweiten Stufe stürzt das Wasser in eine Schlucht, die vom Wasserfall bis zur Verbreiterung zum Tal 2,5 km lang ist und eine Tiefe von 70 Metern erreicht. Die Wasser der Hítá und nicht zuletzt die bisweilen auftretenden Gletscherläufe haben diese Schlucht seit der Eiszeit vor 10.000 Jahren um durchschnittlich 25 cm im Jahr ausgefräst. (Quelle: wikipedia)

Hier trifft man auch auf einen mächtigen Parkplatz zu, wo ein Haus mit Souvenirläden und Restaurant auf die Besucher wartet - allerdings mit sehr hohen Preisen. Die Brise des Wasserfalls verteilt sich sehr weit und sehr hoch von dem Wasser, umso näher man geht, desto nässer wird man. Das hat uns weniger gestört, als mich, wie ich meine Kamera schützen sollte. Ich habe ihre Linse ständig wischen müssen und die Kamera unter meine Jacke stecken müssen. 


















Kommentare:

  1. Hallo Flögi,
    ja, am Geysir und Gulfoss sind wir ja auch gewesen vergangenes Jahr. Ihr scheint die gleiche Route gewählt zu haben, die ich Dir ja auch per Mail auf Deine Fragen geschrieben habe. Schöne Fotos.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Synnöve,
      ja, eigentlich jeder Islandrundreiser mach fast auf den Millimeter die selben Sachen. Wir haben Tage hinter einander, jeden Tag oft die selben Gesichter bei den Sehenswürdigkeiten gesehen. Ich habe meine Reihenfolge von Reisekatalogen zusammengestellt, aber natürlich haben deine Mails mir total viel geholfen, daß ich es erfahren konnte, daß es zeitlich auch machbar ist.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Andrea,
    der Alltag kehrt so langsam wieder zurück, aber die Sommerpause hat mir so gut getan.
    Stimmt... im Sommer ist hier im Bloggerland nicht viel los, kann ich auch verstehen... bei schönem Wetter sitzt man nicht so gerne vor dem Rechner ;-)
    Über Deinen Kommentar bei mir hab ich mich riesig gefreut :-))

    Ich bin ganz hin und weg von Deinen wunderschönen Bildern... und bin ganz neidisch, es muss ein traumhafter Urlaub gewesen sein.
    Wahnsinn ... der spuckende Geysir und der Wasserfall, ich liebe ja Wasserfälle.
    Haben die Steinmännchen auf dem Parkplatz eine besondere Bedeutung?
    Ich habe bei Tante Goo... gelesen das es alte Wegmarkierungen sind. Und bei gutem Wetter kann man erkennen, wenn man sich auf einem hohen Punkt befindet, wie die Steinmarkierungen eine "Strasse" bilden.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ...
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Biggi,
      ich freue mich, daß du wieder da bist. Steinmännchen werden an solche großen Parkplätze einfach nur von Spaß gebaut, einer fängt an und die anderen machen nach. Bei mir kommen jetzt jeden Tag Islandberichte.
      Ich kann leider nicht ohne PC sein, da ich voll süchtig bin, verbringe fast 90% von meiner freien Zeit davor (wo ich nicht schlafe) :-)
      Eine längere Blogpause wäre mir wie Drogenentzug. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Liebe Andrea
    was für wahnsinns Fotos, da wäre ich auch gerne gewesen dort diese wunderbare Plätze die ihr besucht habt!
    Da bin ich froh bei dir das bewundern zu können die Landschaft und alles drum herum.
    Schönen Samstag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      es freut mich sehr, und es kommen noch viele Teile davon, da hast du noch viel anzuschauen.
      Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende

      Löschen
  4. Ich gebe Dir recht, der Wasserfall ist wunderbar, und ich glaube das dort auch Szenen für den Film "Prometheus" gedreht wurden...sieht jededfalls so aus wie in dem Film. Der Geysir ist auch schon fast Unwirklich, mit der großen blauen Quelle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann gut sein, ich kenne den Film nicht, aber viele Filme wurden in Island wegen der Kulissen gedreht.
      Bei dem Geysir ist es die Blase, wie es anfängt zu ausbrechen, also, wie das Wasser in der ersten Sekunde sich aus dem Loch aushebt und rausschießt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Also heute haben mir die Fotos noch besser gefallen :)
    Die Landschaft ist ja gigantisch, ich habe noch nie einen Geysir gesehen, also vor Ort - sicherlich ein grandioses Schauspiel.

    Bei dem Wasserfall hätte ich mich wohl auch Stunden aufhalten können, tolle Fotos :)))

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  6. Einen Geysir beim Ausbruch zu erleben, war wirklich außergewöhnliches Erlebnis.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. WOW...sind dir aber toll gelungen, sowie vom Geysir und Wasserfall. Da wünscht man sich immer eine "Wasserkamera", gelle^^

    Muss schon sehr beeindruckend sein ☼

    AntwortenLöschen