Sonntag, 5. Juli 2015

Tierleben am Altmühlsee

Wir gingen dann auf den Pfaden auf der Vogelinsel am Altmühlsee. Genau vor einem Jahr waren wir erstes Mal hier.




Die Brutgebiete waren so voll mit Vögeln, daß sie kaum von einander noch Platz gehabt haben: 




Lauter Graugänse und Lachmöwen:



Eine Blässhuhnfamilie. Da sind die Kleinen auch nicht mehr so klein. 






Die Graugänse übten Balettbewegungen beim Sonnenuntergang: 








Wer hier regelmäßig mitliest, kann sich noch bestimmt von vorigem Jahr an diese komischen Netze erinnern. Hier schrieb ich darüber und dokumentierte mit vielen Fotos. Schaut ziemlich gruselig aus, wenn man ganze Bäume damit bezogen sieht und in mächtigen Beutel die tausenden Raupen hängen. 
Es sind Kunstwerke der Gespinstmotten: 






1 Kommentar:

  1. Puuhhh, schüttel....gruselig diese Gespinstmotten. Ich bin ja der totale Hysteriker bei Insekten. Sobald was brummt, fliegt und mehr als 2 Beinen hat, lauf ich schreiend im Kreis ;-D. Leider nur ein halber Witz ;-S! GlG Anne

    AntwortenLöschen