Dienstag, 11. August 2015

Eisblöcke von Jökulsarlón (Island) / Teil 2.












Kommentare:

  1. Moin liebe Andi,
    auf dem ersten Bild sitz ein kleiner Vogel auf dem Eisberg.... das der nicht festfriert.
    Die letzten zwei Fotos und das Vierte von unten... die Eisblöcke glitzern so schön, man könnte denken es wären Diamanten.

    P.S. Heute morgen hab ich auf unserem Rasen einen Altfrosch gefunden... Tod :-( er hatte ein Loch im Körper, warscheinlich hat ihn sich ein Vogel geschnappt :-( so ist das Leben.
    Das mit Deinem Babyfrosch tut mir auch leid. Kannst Du ihn nicht mit einem größeren Glas einfangen?

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      da sind Luftblasen im Eis, wo so schimmert. Jetzt musste ich lachen, als ich es mir vorgestellt habe, was mit so einem festgefrorenen Vogel passieren würde. :-)

      Bestimmt könnte ich den Frosch in irgendwas fangen, aber ich hatte seitdem keine Zeit/Lust für diese Aktion, und die Tiefgarage ist sehr groß, kann sein, daß ich ihn gar nicht mehr finden würde.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das ist schon Wahsinn, wie alt das Wasser ist.
    Ich mag das Blau der Eisberge so! Und auf den würde ich gerde platz nehmen, um mich zu erfrischen...
    Bohhh, ist das wieder eine schiet Luft...
    Dine Bilder sind soooo schön!
    Nur schade das die schönste Zeit im Jahr immer so schnell vorbei ist.
    Liebe Grüße sende
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      ich würde mir jetzt sehr gerne von dort ein bißchen Abkühlung holen.
      Es freut mich, daß meine Bilder dir gefallen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Erstaunliche Farben hat das Eis, das sind wirklich tolle Eindrücke, welche Du mitgebracht hast.
    Da kann ich mich nicht dran satt sehen :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  4. faszinierend dieses Eis von der Farbe und Formen was du alles erlebt hast das wird für dich immer in Erinnerung bleiben!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich beeindruckend, wenn man eine so geballte Ladung an Eis bestaunen kann, liebe Andi.
    Ich breche mir ein paar Bröckchen ab zur Abkühlung....lach.

    Die Fotos muss man sich einfach groß anschauen, um alle Details schön wahrnehmen zu können. Auf dem Wasser sind auch einige unterwegs, wie man sehen kann.

    Schade, dass der kleine Vogel es nicht geschafft hat, aber du hast schon alles richtig gemacht. Man kann nicht alle retten, ist halt so. Trotzdem hat dich das bestimmt sehr traurig gestimmt und ich kann es verstehen.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Sommerabend
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Was für eindrucksvolle Bilder! Einfach toll! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Andrea,
    ganz zauberhafte Aufnahmen von den Eisblöcken und auch sehr schöne Detailaufnahmen.
    Der See erscheint mir wieder etwas leerer als letztes Jahr. Aber das ist kein Wunder bei dem Klimawandel.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  8. Ich stelle mir gerade das Gefühl vor dort durchzufahren. Ich glaube diese Eindrücke kann man gar nicht so schnell verarbeiten. Jeder Eisblock für sich ist eine Schönheit, und mir geht es bei solchen Bildern immer so: Das Wissen das es arschkalt ist und dennoch möchte man am liebsten dort reinspringen ;-)

    AntwortenLöschen