Samstag, 15. August 2015

Island - 5. Tag - Rentiere, Djupivogur

Vor dem kleinen Fischerort, Djupivogur gibt es einen Rastplatz mit Infoschildern von der Flora und Fauna. Hier sehen wir eine Herde von Rentieren, die ganz gemütlich über die Landschaft spazieren und so kann man sie sehr lang und ziemlich gut fotografieren. 


















Unsere heutige Fahrstrecke ist sehr lang, so entscheiden wir uns schnell, daß wir die kompletten Ostfjorden doch abschneiden und in dem Ende des Fjordes hinter Djupivogur (Berufjörður) hauen wir auf der Piste durch einen Bergpass Richtung Egilstaðir ab. Diese Straße ist auf der Karte nicht angezeigt. Es ist eine Schotterpiste, aber auch mit PKW befahrbar. Je höher wir in den vielen Kurven fahren, desto dicker wird der Nebel, bis zum Schluß wir kaum noch 5-10 Meter sehen können.Es ist hier 5 Grad und wir sehen viel Schnee rumliegen. Viele Wasserfälle erscheinen direkt neben der Straße. Es wäre hier bestimmt atemberaubend schön, wenn wir alles sehen könnten. 

Djupivogur:

















Kommentare:

  1. aaaa Rentiere und wie viele ach und die Geweihe herrlich und das Vogelbild und die Schiffe und all dei anderen Fotos seufz eine wahre Freude für mich und ich müsste 20 Jahre jünger sein dann würde ich da auch hinfahren!
    Danke für dieses wunderbare Posting mit Erklärungen!
    Schönen Samstag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      danke und ich freue mich jedes Mal, wenn du begeistert über meine Berichte bist.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Diese Weite und unberührte Natur sind wirklich einmalig.
    Auf diese Spaziergänger hatte ich schon gewartet und heute hast du sie uns mitgebracht.
    Herrlich anzuschauen auf dem letzten Rentierfoto, wie sie sich aufgereiht hatten, als hätten sie förmlich auf ein shooting mit dir gewartet. :-)

    Auch die Fischerhäfen sind einfach bezaubernd. :-)

    Andi, ich bin eben kaum auf FB, aber ich schaue mir dort mal deine Strohballenfotos an. :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christa,

      ich mag bei den Rentierbildern, das letzte und drittvorletzte Bild, weil da der Führerrentier so deutlich drauf ist, wie er seine Gruppe führt, oder eben nachschaut, ob schon alle gekommen sind.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo liebe Andi,
    herrlich diese Weite und wenn man dann noch die Rentiere sieht... einfach nur schön.
    Ich war schon im Wildpark von ihnen begeistert, aber wenn man sie in freier Natur sehen kann ist es einfach herrlich.
    Der kleine Bootshafen läd auch ein zum verweilen ein. Konntet ihr dort frischen Fisch kaufen?
    Die Uferschnepfe hast Du super erwischt :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende....
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      nein, dort haben wir keinen Fischverkäufer gesehen, und wo anders auch nicht. Ein einziges mal, in Arnastapi. Da kam ein Schiff mit dem Fang rein und wollte ein Paar Fische kaufen, und sie haben was bekommen, aber es war alles.
      Die Rentiere zu beobachten war echt so toll.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Jetzt musste ich herzhaft lachen....wie die sechs Rentiere da in einer Reihe zu dir in die Kamera gucken. Das sieht ja klasse aus^^ War bestimmt auch ein einzigartiges Erlebnis diese Tiere in freier Wildbahn zu sehen.

    Übrigens musste ich sogleich an Rudolf denken und wie schnell das Jahr schon wieder fast rum ist ;-)

    AntwortenLöschen