Donnerstag, 3. September 2015

Isalnd - 8. Tag - Halbinsel Vatnses, Illugastaðir, Hvammstangi und Gauksmýri

Als wir die nördliche Spitze der Halbinsel erreichen, wird es auf einmal wieder komplett nebelig. Der Reiseführer schreibt auf der westlichen Seite der Halbinsel noch öfter über Stellen, wo Robben sein können, aber diese sind einfach unerreichbar, weil vor der Küste Privatgrundstücke liegen, die abgezäunt sind. An einer Stelle läuft plötzlich eine Gruppe, scheinbar aus Wildpferden bestehend über die Straße. Wir halten neben den Pferden an, aber ich traue mir nicht auszusteigen, was weiß ich, wie wild sie wirklich sind. Ein Pferd fängt an erst die Motorhaube, dann die Windschutzscheibe unseres Autos zu lecken und hört damit gar nicht auf. Ich steige dann doch aus, um es wegzuschrecken, dann geht er zu dem hinteren Teil des Autos und reibt genußvoll sein Gesäß links und rechts bewegend zu dem Auto. Echt ein Wahnsinn! Ein Pferd, das ausgerechnet mit unserem Auto kuscheln will.










Bei Illugastaðir gibt es ein Robbenbeobachtungshaus. Von dem Parkplatz führt ein Pfad durch eine wunderschöne grüne, blumige Wiese. Hier fliegen ständig Küstenseeschwalben über unserem Kopf, oft mit einem Fisch in ihrem Schnbel. Bei der Beobachstungsstelle gibt es wirklich paar Robben, die auf einem Fels liegen, aber viel weiter weg und viel weniger, als bei Ósar. Wir sehen hier sehr viele Wattvögel, wie Bekassinen und Austernfischer. Der Windsturm ist brutal stark. Zwar scheint es auf den Bildern schön sonnig warm zu sein, ist aber arschkalt.


Bekassinen






Austernfischer



Bekassine




Danach fahren wir durch den Ort Hvammstangi und erreichen bald unseren Übernachtungsort, Gauksmýri. Ort ist zu viel gesagt, da er nur aus zwei Gebäuden besteht. In der Umgebung sind überall Pferdehöfe, wo man Pferde zum Reiten mieten kann, oder mit Gruppen reiten gehen kann.

Unsere Unterkunft ist diesmal ein kleines Hotel, mit ganz normalen, durchschnittlichen Zimmern. Um eine Flurecke sind 4-5 Zimmer mit einem Bad und WC. Das Bad ist direkt gegenüber unserer Tür. Das Mädchen, die uns empfängt, hat null Interesse und ist sehr gelangweilt. Sie kann kaum erwarten, daß sie mit uns fertig wird und verschwindet danach in der Küche. Frühstück gibt es hier ab 7:30 Uhr, wir hätten gerne schon ab 7:00 Uhr, auf unsere Nachfrage bekommen wir aber Antwort nein mit einer Grimasse.

Im Zimmer gibt es einen Schreibtisch, dort essen wir unsere eigenen kalten Sachen zum Abend. Die Unterkunft ist schön, trotzdem ist irgendwie überhaupt nicht sympathisch. Nachts wird es erst richtig laut, die Gäste, die spät ankommen, hauen die Türe immer sehr laut zu, weil keiner mit diesem komischen Schloß umgehen kann.


Unterkunft: Gauksmýri Lodge, mit Frühstück für 2 Personen, eine Nacht 103 Euro

Kommentare:

  1. Feuchtigkeit und Salze die lecken lassen und dann noch endlich mal ein fester Gegenstand wo man den Hintern "schrubben" kann ;-) Kann ich mir richtig vorstellen, wobei ich ausgestiegen wäre (kennst mich ja, gelle). Die dürften auch Autos gekannt haben und wollten bestimmt feststellen ob sie etwas Leckeres von euch bekommen können. Ansonsten wären sie sogleich geflüchtet. Hast aber noch tolle Fotos machen können, ebenso wie von der Landschaft und den Tieren. Einfach immer klasse wie du so einen Vogel im Freiflug "erwischst".

    Wenn ich teilweise deine Berichte über die Unterkünfte bzw. die Leute dort lese dann denkt man sofort an eine Abfertigung. "Hauptsache vermieten und Geld kassieren, sie eh Leute die nur einmal diese Reise machen und so ist es auch egal" Finde ich schade und um so schöner wenn ihr es dann auch schon anders angetroffen habt.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bei meiner Kamera ausgetestet, daß die Einstellung Sportaufnahme mit Serienaufnahmen für Tiere super gut ist, da drücke ich einfach ab, und von einer Serie wird bestimmt ein gutes Bild dabei.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Deine Aufnahmen sind echt ein Traum, liebe Andi! Die Sache mit der Sportaufnahme mache ich bei Tierfotos auch manchmal - ich glaube aber, ich kann es nicht mit Serienaufnahme kombinieren... Ich finde das Abenteuer mit den Pferden klasse, so nahe an euch ran ist auf jeden Fall ein Erlebnis! Wunderschön auch die Vogel- und Pflanzenaufnahmen - bei dem blauen Himmel möchte man wirklich nciht glaube, dass es sooo kalt war, aber an der Kleidung merkt man's dann doch noch ;o)
    Die junge Dame im Hotel scheint ihren Job ja unheimlich zu mögen ;o))
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Es war ein wunderschöner Tag dort, ich würde am liebsten jetzt sofort zurück.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Flögi,
    wie zauberhaft die Islandpferde!
    Mir gefallen sie sehr gut...ihre Art und Einzigartigkeit. Wusstest du das wenn ein Islandpferd einmal die Insel verlassen hat, dass es dann nie mehr wiederkommen kann?
    So schützt man die Rasse vor Krankheiten und die Reinrassigkeit.
    Die Vogelbilder sind auch super gelungen.

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      ja, es habe ich kurz vor der Islandreise gehört (mit den Pferden den Regel). Ich bin kein Pfredefan, mich reizen sie null, finde ich nicht mal schön und nicht mal interessant. Kann ich nicht dafür. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo liebe Andi,
    ich sehe Pferde immer sehr gerne wenn sie so über die Koppel rennen... ein hauch von Freiheit und dann noch mit Kind... einfach schön.
    Hehe wie das Pferd so bei Euch ins Auto schaut, Euer Wagen war eben lecker :-)
    Auch die Vögel sind Klasse geworden, vor allem die letzten beiden.

    Boah, eine Nacht 103,00 EUR und dann machen die keine Ausnahmen mit dem Frühstück... würde mir auch nicht gefallen.

    Bei Tieren die sich bewegen und Vögel im Flug mache ich es auch mit der Sport-Einstellung und den Serienaufnahmen, da ist immer eins von zwanzig Bildern dabei was man gebrauchen kann. Bei der Manuellen Einstellung dauert es mir einfach zu lange, eh ich es eingestellt habe sind die Tiere schon weg.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja, Biggi, und dann war die Unterkunft noch billig, wenn du mit den anderen Preisen vergleichst. Solche Preise sind im Island und dann...wie Nova schreibt: du bist als Gast völlig egal, du bist sowieso nur eine Nacht da, und danach sehen sie dich wahrscheinlich nie mehr.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Auch wieder eine super Serie, die einen schönen Einblick gibt von dieser Halbinsel.
    Die Bekassine hast du ganz toll in Flug erwischt und wie schön es hier auch blüht, einfach herrlich anzuschauen.

    Der Preis für das Zimmer war schon heftig.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Danke Christa. Der Zimmerpreis war hier noch gut, wir haben öfter 120 Euro ausgeben müssen. Aber durchschnittlich waren sie zw. 90 und 130 Euro. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen