Samstag, 6. Februar 2016

Mein erstes Wassertropfen Projekt

Viele Fotoblogger haben in den letzten Jahren ihre Wassertropfen-Projekte uns gezeigt und ich war immer sehr begeistert. Ich wollte es schon immer selber ausprobieren, aber was da manche für Aufwand dafür machen, daß ist schon extrem, da muß der eine voll besessen sein und auch Begabung beim Bastelt haben. 

Ich habe jetzt einen Fernauslöser gekauft und mein erster primitiver Versuch damit ging ins Bad. :-) Ich hatte kaum Zeit - wie verrückt muß man sein, wenn man aus der Arbeit für Mittagspause heimkommt und auf dem Klodeckel hockend, statt Mittagessen, mit knurrendem Magen den Wasserhahn anstarrt und versucht den Rhythmus des tropfenden Wassers aufzunehmen, damit er (sie!) in dem richtigen Sekundenbruch auf den Fernauslöserknopf drückt - draußen war das Wetter grau...also eigentlich null richtig gute Bedingungen für so was, aber ich wollte und musste es ausprobieren, auch wenn es jetzt nicht die weltbewegendsten Knallerfotos geworden sind. :-) 

Schnell gebastelt und sehr viel Spaß dabei gehabt....Als Lehrmaterial, habe ich Easy's Blog zurückgeblättert und habe die von ihm benützte Zeit- und Blendeneinstellungen genommen. 

Daß die Tropfen in dem grauen Waschbecken ein bißchen aufregendere Farbe haben, habe ich Kalium-Permanganat (KMnO4) Kristalle genommen. Die bekommt man in Ungarn in jeder Apotheke. Die davon erstellte Lösung ist ein Desinfektionsmittel, die man z.B. bei Kinder mit Windpocken im Badewasser verwendet.

Die richtige Schärfe leider noch nicht getroffen, trotzdem zeige ich einige Bilder und ich werde es nicht aufgeben, besser hinzukriegen. 











 














Kommentare:

  1. Schön verrückt aber ist doch auch klasse wenn man etwas möchte und es dann gelingt. Ich finde die Aufnahmen schon klasse und auch deine Ausdauer, denn die braucht man ja schon.

    Weiterhin viel Erfolg dabei liebe Flögi.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es zwei Tage geübt, und drittes Mal hat super toll gelungen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Flögi...das ist dir ja schon super gelungen. Ich habe es letztes Jahr auch schon versucht in unserem Gartenbrunnen. Eins zwei waren nicht mal schlecht, aber es braucht doch noch ein bissel Übung bei mir.
    Viel Spass weiterhin.

    Liebe Sonntagsgrüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nach zwei Tage Übung habe ich meine gewünschten Ergebnisse erreicht. Bilder später.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Kaliumpermanganat erinnert mich an den Chemieunterricht in der Schule *lach*
    ich finde Deine Resultate sehr gut gelungen. Ich selbst habe mich an so etwas noch nie heran getraut, meine "Liebe" gilt mehr den Landschaften.

    Aber ich schaue es mir immer wieder gerne an :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache mit allem gerne Experiment, ich möchte mich entwickeln, immer was dazu lernen, mit der Kamera viel besser auskennen und umgehen können. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Für den ersten Versuch sind die Bilder doch schon spitze! Irgendwann steht das ganze auch auf meiner Agenda... ;)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Judith. Ich habe danach noch zweimal versucht und auf drittes Mal hat es perfekt gelungen. Bilder davon kommen später.
      Liebe Grüße

      Löschen