Dienstag, 15. März 2016

Wieder mein grüner Freund

Wir fuhren mit dem Auto zu Feldern los, 
um Tiere zu fotografieren. 
Gerade fuhren wir aus der Tiefgarage aus, ich sah meinen grünen Freund, 
den Grünspecht und sagte meinem Mann, er soll anhalten. 
Er meinte "wir sind sehr weit gekommen" :-) 
Ich hatte das neue Teleobjektiv in der Hand und 
der Grünspecht blieb auch ewig an der selben Stelle im Gras, 
aber fast 5 kg Gewicht kann man nicht halten, fokussieren und auslösen ohne größere Vibrationen. 
Von 15-20 super nahen Aufnahmen sind mir leider nur 3 gelungen, alle anderen waren völlig veschwommen.
Bis ich dann die Kamera auf das Stativ gebaut habe und eingestellt habe, ist er in den Busch geflogen, dort habe ich noch gerade ein Foto geschafft und danach war er weg. 


 

Kommentare:

  1. Wow, phantastische Bilder!!!
    Auch wenn nur 3 Fotos über geblieben sind, so sind diese 3 aber wunderschön!!!
    Es hat sich total gelohnt.
    Ich mag den Grünspecht auch besonders gern, er hat so bezaubernde Farben, richtig hübsch ist er.
    Leider sehe ich ihn immer nur aus der Entfernung,
    deshalb ein herzliches Dankeschön für diese tollen Bilder.
    Liebe Grüße
    kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Er muß sich an Gras anpassen, da er am meisten sich dort aufhält, als er nach Ameisen sucht. Wahrscheinlich deshalb die grüne Farbe. Für mich ist es so was von seltsam, kommt vor fast, wie eine Papagei. Er war dort ca. um die 15 m weit.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Danke Kerstin, ich liebe diesen Vogel, ich finde ihn mehr als wunderschön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön, ein Grünspecht! Und sooo nah dran gekommen bist du! Ja...ich bin es...die Lotta...mit neuem (alten) Blog...manchmal braucht es Veränderungen...und die Gründe sind vielfältig...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön, ein Grünspecht! Und sooo nah dran gekommen bist du! Ja...ich bin es...die Lotta...mit neuem (alten) Blog...manchmal braucht es Veränderungen...und die Gründe sind vielfältig...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist er immer da am Parkplatz, zwischen zwei Autoreiehn, da kann ich mich hinter den Autos verstecken und immer ein Auto näher und näher an ihn schleichen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. den könnte ich dauernd an sehen er ist so was schönes mit seinen Farben!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Mein Favorit ist das vorletzte Foto - einfach Klasse :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der dunkle Fleck rechts ist ein Autoreifen, und kaum habe ich den Specht so hinbekommen, daß der Reifen ihn nicht in Deckung gehalten hat.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Da haste ihn diesmal aber wirklich klasse erwischt. Vielleicht fängt er noch an sich an dich zu gewöhnen ;-)

    Liebe GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre ja was, habe ich schon gedacht, da ich genau so eine grüne Jacke habe, wie er :-) daß er vielleicht denkt, daß ich auch einer von seiner Sorte wäre :-) ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Hallo Andy,
    sei nicht traurig, immerhin hast Du 3 sehr gute und scharfe Aufnahmen gemacht. Manchmal hatte ich gar nichts Brauchbares dabei.
    Für Sintra kann ich Dir wirklich den Pena Palast und den Quinta da Regaleira empfehlen. Es müßte beides zu schaffen sein. Paco de Roca ist nicht viel: ein Leuchtturm und schöne Steilküste.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Synnöve, werde noch nachlesen.
      LG

      Löschen
  9. Wenn von 20 Fotos bei einem solchen Gewicht drei gute herauskommen, dann ist die Welt doch in Ordnung, liebe Andi.
    Sei froh, dass du ihn so schön erwischt hast.:-9

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen