Donnerstag, 14. April 2016

Moosburger Speicherseen

Hinter Moosburg (Richtung Landshut) sind zwei Speicherseen. 
Erst der Ausgleichsweiher - der uns nicht so richtig gut gefallen hat, wegen seiner Unnatürlichkeit mit dem Betonbecken und Betonumrandung;
und dann der Echinger Speichersee und Vogelstätte bei Wixerau - 
der uns mit seiner natürlichen Schönheit viel mehr verzaubern konnte. 

Hier berichte ich von unserem Nachmittagsausflug zu diesen zwei Seen in sommerlicher Hitze
am Sonntag den 2. April bei 26 Grad. 

Was ich noch erwähnen muß, diese Seen und ihre Umgebung eignen sich absolut für Fahrradausflüge und da die Strecken zu Fuß auch zu lang sind, wäre eigentlich uns diese Alternative auch das beste gewesen. 
Aber als wir neues Auto gekauft haben, passte der Grunddachträger nicht mehr zu dem neuen Auto und da wir auch neue Fahrräder haben, passen sie auch nicht mehr in die alten Fahrradhalter, da die alten Fahrräder von Durchmesser her runde und die neuen breite ovale Stangen haben. 
Wir haben noch nichts neues gekauft, da erstmal das ganze alte Zeug aus dem Keller loshaben wollten...
Also, erst ist es uns nicht möglich unsere Fahrräder auf dem Autodach irgenwohin mitzunehmen. 

So sind wir zu Fuß jetzt nicht so viel gelaufen, die Hitze war unglaublich, gefühlte 35 Grad. 
Bei dem zweitem See sind wir gleich zu einem Holzturm angekommen, 
woher man großartig Vögel beobachten kann und wir waren erneut überrascht, 
was für eine Artenvielfalt es an so einem Schutzgebiet gibt. 


der Aussichtsturm


Örtchen: Eching



Ein kleines Inselchen war im See, mit paar mächtigen Bäumen, auf denen duzende Kormorane und Graureiher nisteten:




























Dieser Fuchs lag am Straßenrand hingeschmissen, mit Sicherheit von einem Auto getroffen.
Lange wünsche ich mir schon einen Fusch vor meine Linse zu bekommen, aber lebendig hätte er mir mehr Freude gemacht. :-( 



Nach dem Schmetterling mit 600 mm wurde das Objektiv auf Makro getauscht und ich lag schon auf dem Bauch auf dem Boden...:-) 







Den heutigen Eintrag habe ich bei Jutta's "Naturdonnerstag" verlinkt. :-) 



Kommentare:

  1. Der arme Fuchs :(

    Leider werden immer noch viele Tiere Opfer auf den Strassen. Aber schon der Wahnsinn was alles los ist an den Seen. So viele Vögel - wow.

    Die Fotos mit der Kirche im Hintergrund gefallen mir heute besonders.

    Wie zufrieden bist Du mit der Brennweite 600mm in Sachen Bildschärfe?

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin sehr zufrieden, manchmal besser nicht ganz bis 600 auszuderehen, aber 550 ist schon eine große Nummer und da funktioniert es gut.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Auch eins, ein Vogelparadies .... wunderschön diese Gegend. Wir haben auch einen Speichersee vielleicht 20 km entfernt. Da muss ich jetzt doch mal vorbeifahren und drumherumgehen - wer weiss, was ich entdecken werde. Du hast uns super tolle Bilder gezeigt - ein Traum von Landschaft und herrliche Details. Vielen Dank. Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich ein Paradies und ich muß mich immer wundern, wenn ich solche Orte erst nach so vielen Jahren entdecke, die eigetnlich von mir gar nicht so weit liegen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Vogelparadies.. es gibt bestimmt noch viele solche Orte bei dir und auch bei mir .. man kann nicht immer gleich alles finden so hast du jetzt die Gelegenheit dazu... tolle Fotos!
    Schade um den Fuchs!
    Tolle Fotos von den Blumen und dem Schmetterling!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so froh, solche Ort zu finden, ich könnte dort den ganzen tag mit Beobachtungen verbringen. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Guten Abend Flögi,
    also den Post lasse ich mir nicht entgehen, so ein herrlicher Bericht mit viel Natur und schönen Fotos !
    Ich habe ihn schon verlinkt und würde dich bitten, nachträglich noch einen Backlink zum " Natur-Donnerstag " in deinem Post ein zu setzten.
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Jutta, und den Backlink ist auch shcon erledigt ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Och, das ist ja wirklich traurig mit dem Fuchs. Kann man nur hoffen dass es kein Weibchen gewesen ist welches schon Nachwuchs hat.

    Tolle Gesamtaufnahmen und ein wahres Paradies für die Vögel. Die fühlen sich bestimmt wohl dort.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Sicherheit wollenwir dann öfter dahin, aber ja...die Zahl der Orte wächst und wächst, wohin wir immer zurück wollen. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Was für ein schöner Beitrag, liebe Andi. Dieses Gebiet ist wirklich ein Paradies für Vögel und andere Bewohner.:-)
    Echt traurig mit dem Fuchs, aber das sieht man leider immer wieder.
    Auch der Ort Eching ist hübsch anzuschauen mit dem hübschen Zwiebelturm auf der Kirche. :-)

    Liebe Grüße schickt dir
    Christa, die sich heute mit Regen begnügen muss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier regnet es heute auch, Christa :-(
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Wunderschöne Aufnahmen von Eurem Ausflug an diesem warmen Frühlingstag.
    Wie viele Reiher dort unterwegs sind, ist wunderbar.
    Schade um den Fuchs. Ich mag diese Tiere sehr.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen