Samstag, 2. April 2016

"No Biba" :-)

Es ist in der Nähe von uns, die Stelle am Schloßkanal, wo ein Biber schon seit Jahren sehr aktiv ist. 
Dieser Baumstamm hier auf dem Bild hat einen Meter Durchmesser und ein bißchen weiter oberhalb 
dieser angekauten Stelle, mußte der Baum gefällt werden, 
sonst wäre es schon lebensgefährlich für die Menschen, die dort spazieren und oft mit ihren Autos parken. 
Ich verstehe nicht ganz, warum der Biber es macht, also, meine ich, so dicke Bäume "ausschneiden" wollen, mit denen kann er sowieso nichts anfangen. Also, er muß ein fanatischer Psychobiber sein, der alles
einfach besessen systamatisch wegkaut, was ihm zur Verfügung steht. 
Aber das Tier haben wir noch nie beobachten können, deshalb planen wir jetzt mal öfter auch bei Dämmerung da hin zu gehen.


Er kaut ganze Büsche komplett weg. Er muß doch an irgendwelchem "Megalowahn" leiden. :-) 
Schließlich wird in dieser Umgebung gar kein Baum oder Busch übrig bleiben. 
So habe ich gehört, daß die Gemeinde ihn fangen und umsiedeln will, da er so viel Schaden macht. 


Statt Biber müsst ihr jetzt mit einem Buntspecht und mit einem Eichhörnchen glücklich bleiben. :-)



Kommentare:

  1. Hallo Andrea...

    tolle Bilder sind das geworden !! Der Biber ist ja wirklich sehr aktiv :)

    Ganz lieben Gruß
    Timur von Blendenpixel.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Flögi,
    Biber können eine echte Plage sein ! bei uns sieht man solche "Phänomäne" eher selten und echte Biber habe ich bisher nur im Zoo gesehen.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      wir haben schon zweimal Biber in der Natur gesehen. Einmal am Altmühlsee und einmalin Ungarn, beides Mal abends bei Dämmerung. Wir haben aber dafür Tipps bekommen, wo und wann man sie sehen kann. Darum gehen wir jetzt öfter zu dieser Stelle bei Dämmerung zurück, da wir es hoffen, ihn mal sehen zu dürfen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Oh , der Specht ist ja sehr toll getroffen, liebe Flögi!

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt muss ich schmunzeln, liebe Andi, denn der Kerl leistet ganze Arbeit, aber bestimmt ist es eine Bieberfamilie. Wir haben hier auch eine, die ständig neue Burgen baut und schon so manchen Baum gefällt haben.
    Vielleicht hast du Glück und kannst ihn mal bei Einbruch der Dämmerung vor die Linse bekommen. :-)

    Liebe Grüße und weiterhin ein schönes sonniges Wochenende wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe Biber in CDN live gesehen und fand es fantastisch auch ihre Bauten sehen zu können. Drücke dir jedenfalls die Daumen dass auch du mal das Glück hast vor die Linse zu bekommen. Jedenfalls haste Specht und Eichhörnchen "erwischt" und das finde ich auch klasse.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern waren wir wieder dort und haben ihn schwimmen ganz kurz für 2 Sek. gesehen. Für Fotografieren war es zu kurz. Aber jetzt wissen wir schon, was in den Sommenmonaten unsere abendliche Beschäftigung ist. :-) Liebe Grüße

      Löschen
  6. wie der Biber alles mit seinen Zähnen nackt ist ja enorm und wie das aussieht dann... toll der Specht und Eichhörnchen die sind so toll aufgenommen von dir eine wahre Freude ist das immer bei dir das zu sehen.
    Lieben Sonntaggruss Elke

    AntwortenLöschen