Samstag, 14. Mai 2016

Lissabon - Die Stadt während einem Tag zu Fuß/Teil 1.

1. Mai 2016

Wir stehen früh auf und fahren über die schon bekannte Strecke (Bus 742, Tram 15) in die Stadt rein. In den Bäckereien kann man ganz viele unterschiedliche Leckereien kaufen. Überwiegend völlig überzuckerte Süßware, wir mögen eher nichts Süßes und kaufen Blätterteigtaschen mit Schinken und Käse gefüllt. 

Unsere heutige Tour beginnen wir wieder an dem Praça do Comércio und wir laufen heute unsere Füße ab, denn wir laufen ganz bestimmt insgesamt 20 km und dabei sind auch oft steile Stücke. Die Sonne kommt und der Tag wird richtig heiß. 

Als erstes fahren wir mit dem Aufzug (2,50 Euro pro Person) auf den Triumphbogen (Arco da Rua Augusta) für den Ausblick: 








Danach gehen wir zu Fuß auf dem selben Stück bergauf, wo wir gestern mit der Tram 28 gefahren sind. Wir erobern jetzt zu Fuß die steilen, alten und stimmungsvollen Gassen des Viertels Baixa und Alfama. Bald kommen wir bei der Kathedrale Sé vorbei und blicken, wie gestern nochmal runter von dem Aussichtspunkt Santa Luzia.






Dann sollten wir, wenn wir dem Routenplan von unserem Reiseführer folgen täten, das Castello anschauen, aber weil wir es schon gestern getan haben, weichen wir jetzt von der Route ab und gehen weiter in Richtung der Kirche Igreja de Graça und dessen Aussichtsterasse, dem Miradouro de Graça. Die Altstadt ist unglaublich stimmungsvoll und strahlt eine freundliche, ruhige Atmosphäre aus.











Von hier sehen wir schon die nächste Aussichtsterasse, die Miradouro Senhore do Monte, und wir gehen dahin weiter. Jeder Ausichtspunkt bietet wundervolle und bißchen andere Blicke auf die Stadt und die Stimmung ist einfach perfekt unter diesen mächtigen grünen runden Pinien, die nach Harz duften, wo unter denen Bänke oder Stühle der Cafés unvergessliche Momente bieten. Nur noch der - für mich unbedingt zu solchen mediterranen Plätzen gehörende - Geräusch der Zykaden fehlt.
Auf dem Rückweg kommen wir erneut bei dem zweiten Aussichtspunkt vorbei, wo zum Glück gerade ein Tisch des Cafés frei wird und wir sezten uns dort für einen Cappucino hin, welcher nur 1,50 Euro kostet. Zwar ist er so klein wie sonst wo anders ein Espresso, aber sehr lecker.


























In der Stadt findet man öfter öffentliche WCs, aber wenn nicht, kann man nach Anfrage in Cafés, Restaurants oder in Einkaufszentren reingehen. Oder, wenn jemand es so mag, kann auch so:




Kommentare:

  1. Hallo Flögi,
    ich fass es nicht,
    schon wieder bist du da mit einer wunderbaren Auswahl an neuen Kostbarkeiten und Fotos!
    Sooooo viele.....
    Einfach genial!!! Was das dort für besondere Häuser sind, echt genial, too.
    So habe ich noch nie Häuser gesehen.
    Du ahnst, wie mich deine erfrischenden Vogelbilder dazwischen erfreuen,
    aaaaach wie schön!!!
    Lass es dir gut gehen, war schön dich bei dir zu besuchen
    und auch dich bei mir zu sehen!!!
    Ganz liebe Grüße für dich,
    herzlich die monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Die Häuser haben mir auch sehr gut gefallen, konnte ich (wie du es siehst) gar nicht mit der Knipserei aufhören.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Deine Fotos sind wieder so richtig klasse, großes Kompliment! :-)

    Ich kenne Lissabon nur bei starkem Regen. Jetzt habe ich richtig Lust, bei schönem Wetter mal wieder hin zu fahren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hat es dann auf der Algarve pausenlos geregnet, mit 15 Grad. :-(
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Was für eine tolle Stadteroberung und deine Fotos sind einfach super!
    Ich bin dir gerne durch Lissabon gefolgt.
    Die birdies nutzten wohl die Brunnen für eine Abkühlung.

    Liebe Grüße und dir ein schönes Pfingstfest
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen...

    ich wünsche ein wundervolles Pfingstfest ... genieße die Tage :)

    Ganz liebe Grüße
    Timur von Blendenpixel.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Andrea,
    Lissabon ist eine sehr interessante Stadt, gerne bin ich dir gefolgt. Schick sehen die Häuser mit der blauen Außenfassade aus. Und süß wie die Piepmätze im Wasser baden.

    Ich wünsche Euch ein schönes Pfingstwochenende.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      ich freue mich, daü du wieder da bist!!
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Liebe Flögi, Lissabon scheint wirklich eine Reise wert zu sein, so wie deine Bilder aussehen könnte mir es dort sehr gut gefallen. Es erinnert mich ein wenig an Madaira, vor allem die Häuser mit den Fliesen an den Wänden - Träum. Vielen Dank fürs Mitnehmen - so günstig komme ich da nie wieder hin. LG Marion

    AntwortenLöschen