Samstag, 21. Mai 2016

Portugal - Óbidos (Teil 1.)

Óbidos habe ich auf Fotos gesehen und ich war sofort verliebt in es, deshalb war es absolut auf der "muß-Liste" unserer Portugalreise.

Óbidos von der Autobahnabfahrt während Fahrt durch Scheibe. Leider verschwommen, aber trotzdem schön.

An diesem Ort wurde in den 700-er Jahre v. Chr. eine keltische Siedlung gegründet, davon entwickelte sich der spätere Óbidos.

Wir parken schon unter der Stadt, in dem Parkplatz einer Bank, neben der Straße, von dort laufen wir paar hundert Meter bis zum Stadttor, wo es auch viele Parkplätze gibt. Dort stehen überwiegend Reisebusse.




Sofort als wir durch das Stadttor gehen, steigen wir auf die Stadtmauer zum Fotografieren, aber wir wollen erst später darauf ein Stück laufen. Mann kann auf der kompletten Mauer um die Stadt herumlaufen. Der steinige Weg, wo man leicht stolpern kann, läuft ohne irgendeinen Schutz oberhalb der hohen Mauer. Ich glaube, in Deutschland wäre es gesperrt, dort wäre es nicht möglich in diesem Zustand darauf zu gehen.






Dann spazieren wir durch die Straße, die die Hauptader des Ortes ist. Hier schafft man kein einziges Foto ohne fremde Personen darauf zu knipsen.





Die Statdmauer wurden in der ertsen Hälfte der 1900-er Jahren in ihren ursprünglichen Zustand zurückgestellt. Vielleicht eben deshalb fühlt man sich so, als wenn man in einem echten mittelalterlichen Ort wäre. In den, zwischen den Stadtmauern schlängelnden kleinen Gässchen, stehen geweißelte Häuser und viele Souvenierläden und strömen von den Reisebussen hierhergebrachte Touristenmemgen.




 

 Wir erreichen die Burg, die gerade von innen nicht so fotogen ist, da hier noch Verkaufsbuden, Bühnen und andere Sachen von einer Veranstaltung halb abgebaut zurückgeblieben sind.





Kommentare:

  1. Liebe Flögi,
    dass kann man nicht fassen die Begeisterung hört gar nicht mehr auf!!!!!
    Immer wenn ich das Gefühl habe Urlaub zu brauchen werde ich jetzt bei dir auftauchen!!!
    So wunderschöne Fotos so schön zu SCHAUEN!!!
    IMMER IMMER WIEDER!!!!
    Alles Liebe dir und ich hoffe es geht dir wieder besser...
    die Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke deine Anerkennung, etliche Stunden von den letzten zwei Tagen liegen drinnen. Und ich habe das Problem noch nicht ganz gelöst.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Gerne, sie ist von Herzen so gemeint!!
      Das ahne ich, aber du siehst ich denke an dich!!!
      Weiter toi toi toi und viel Kraft!!!
      Bei all dem Stress hast du mich besucht, dass ist echt lieb von dir...
      Das weiß ich zu schätzen
      Herzlich Monika*

      Löschen
  2. Schaut echt toll aus und scheint sich, trotz Tourismus, auch noch die Ursprünglichkeit erhalten zu haben. Gefällt auch mir sehr gut und ich kann nachvollziehen dass du dich darin verliebt hast.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen