Dienstag, 17. Mai 2016

Portugal - Reserva Natural do Estuário do Tejo


2. Mai 2016

Ab heute haben wir Mietauto.
Es war ein hin und her...wir hätten gerne ein Auto in Lissabon aufgenommen und dann zum Schluß am Flughafen zurückgegeben, aber für diesen Zeitraum war keins im Angebot.

Wir haben diesmal die Empfehlung von Nadine von Planet Hibbel genommen und unser Auto bei dem Vermittler "car del mar" gemietet. Das Auto hat für 8 Tage 238 Euro (mit Versicherung ohne Selbstbeteiligung) gekostet. Ein Nissan Note wurde es, den wir bis jetzt nicht gekannt haben. Ein sympathisches Auto, mit großem Innenraum und Kofferraum. Alles war problemlos.

Wir fahren mit dem zweiten 24-Std. Ticket mit der U-Bahn bequem zum Flughafen raus. Dort stehen schon lange Schlangen bei den Autovertmietern und es kostet uns fast eine Stunde, mit dem Auto losfahren zu können. So haben wir für heute nicht mehr einen Ausflug sehr weit weg gewollt.

Unser erstes Ziel ist  das Reserva Natural do Estuário do Tejo, ein Biosphären Reservat im Delta des Tejos, wo zahlreiche Sorten von Wasservögel leben. Eine Evoa genannte Turismusfirma hat hier in einem umgezäunten Gebiet Lehrpfade mit Holzwegen zwischen den Sümpfen ausgebaut. Zu denen wollen wir hin. Leider habe ich in der E-Mail von deren Mitarbeiter komplett übersehen, daß sie montags zu haben. Und wir haben Montag!

Außerdem es steht nirgends ein Schild mit irgendeinem Hinweis, das Navi erkennt nichts von den eingegebenen Sachen und so verbringen wir schon mindestens zwei Stunden auf furchtbaren Feldwegen zwischen Lagunen fahrend, bis wir das Infohaus von Evoa finden, wo wir dann es erfahren, daß wir am Montag leider hier nicht reindürfen. Es deprimiert uns stark, aber selbst ohne diesen ausgebauten Lehrpfade haben wir hier perfekte Möglichkeiten besondere Vögel zu sehen und selbst diese Irrfahrt in den Sümpfen war schon uns ein mächtiges Erlebnis.

Seidenreiher

braune Sichler (eine Ibisart)


Das ganze Lagunengebiet ist wunderschön. Überall blühen Wildblumen im Meer und duften intensiv. Von den Feldern fliegen mächtige Greifvögel, Störche, Ibise hoch und kreiseln über unseren Köpfen. Rinder liegen herum oder grasen auf den grünen Ebenen. Wie ein Paradies.
















Die Hauptattraktion haben wir verpasst, aber wir sind auch so sehr begeistert und würden den ganzen Tag hier verbringen könnnen.




nochmal der wunderbare und seltene Purpurreiher

Kuhreiher













Es ist schon 14 Uhr, als wir uns entscheiden, daß wir doch noch was anschauen würden, auch wenn jetzt gerade uns in der Nähe nichts einfällt. Wir fahren spontan nach Santarem.


Dieser Post ist verlinkt mit Juttas Naturdonnestag:

https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/05/der-natur-donnerstag-dnd-18.html

Kommentare:

  1. Wunderschöne Natur und Fotos davon!
    Ich freue mich auch sehr über deine schönen Tierfotos!!!
    Jeden Tag so viele Überraschungen bei dir,
    lieben Dank!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Huch?! So hab ich Portugal ja noch nie gesehen. Und dieses Blumenbild...dieses bunte.....ist das mal schön. Und der Piepsi auf dem Stacheldraht ;-D. Klasse! GlG Anne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Andrea,
    einfach herrlich diese Natur mit ihrer schönen Flora und Fauna.
    Das es einen Purpurreiher gibt wusste ich nicht, der sieht so schon aus.
    Du hast wieder ganz fantastische Fotos gemacht... ganz große Klasse!!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      ich glaube, in Deutschland gibt es keine Purpurreiher.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Wow, ich finde der Ausflug hat sich absolut gelohnt. Da sind so schöne und große und seltene Vögel dabei. Wunderbar !
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein toller post, liebe Andi, ganz nach meinem gusto.....wow!
    In diesem Gebiet hätte ich mich auch sehr lange aufgehalten. Dein highlight ist natürlich der Purpurreiher. :-)

    Aber....es gibt ihn auch in Deutschland, ich habe ihn selbst schon gesehen und zwar in der Nähe von Heidelberg. Es gibt aber auch noch einige andere Standorte.
    Da es gerade Brutzeit war, war er aber schwer zu erkennen. Habe aber Bilder von ihm.

    Nun muss ich einfach noch mal all deine Bilder hier genau anschauen. :-9

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke schon, daß ich auch paar Stück davon sind, aber dort waren sie in jeder Ecke und ich habe sie erstmal im Leben gesehen, es war sehr schönes Erlebnis, obwohl sie wahnsinnig schreckhaft sind und wir sind mit dem Auto in Schneckentempo daneben geschlichen und zack war es schon weg. Nur bei einem Versuch hat es besser/näher geklappt, aber da war der Zaun zwischen uns sehr störend.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Wir haben ein Problem liebe Flögie.
    deine Bilder werden in meinem Computer immer weiß und mit grauem , ovalen Kreis in der Mitte angezeigt. Den Text kann ich zwar lesen, aber leider keine Bilder erkennen.
    Keine Ahnung warum das so ist, andere Leser haben wahrscheinlich das Problem nicht ;-(
    Liebe Grüße Jutta.
    Vielleicht kannst du nochmal deinen Post überprüfen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      leider weiß ich, woran es liegt:
      Leider ist es gekommen, wovor ich seit einem Jahr schon mächtige Angst hatte. Der google beendet die Dienstleistung von Picasaweb und kopirt die Fotos in die neue Dienstleistung google Photos um. Da ich meine Bilder seit 10 Jahren für meine drei Blogs auf Piacasa hochgeladen habe und von dort mit direkt Verknüpfung nur auf Knopfdruck in den Blog eingefügt habe, habe ich jetzt ein mächtiges Problem. Mit dem neuen Ort ändert sich der URL jedes Fotos und deshlab verschwinden die aus meinem Blog und ich müsste mit mühsamer Arbeit und Geduld in 1413 Einträgen für alle (ca. 10 Tausend) Bilder einzeln den neuen URL einkopieren. Wer ist für so was fähig?
      Ich kann momentan dieses Problem nicht beheben.
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Aber jetzt hast du es geschafft, deine Bilder im Post sind wieder da und ich freue mich sehr, dass ich sie nun verlinken kann. Das ist ja eine so herrliche Bilderflut, tolle Aufnahmen und ein interessanter Bericht.
      Danke, dass du ihn zum " Natur-Donnerstag " beigesteuert hast.
      Das mit deinen Fotos ist ja wirklich ein schock. Ich habe meine Fotos auch alle in Picasa gespeichert, hoffentlich passiert mir da nichts, ich bin da nicht so firm drin wie das mit Google zusammen hängt :-(
      Hoffen wir das Beste.
      ♥liche Grüße und noch eine gute Nacht
      Jutta

      Löschen
  7. Ganz besonders gefallen mir heute die vielen Flugfotos der Vögel.
    Da habe ich noch viel Nachholbedarf *g* allerdings fliegen hier auch nicht so viele davon herum.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen