Mittwoch, 1. Juni 2016

Portugal - Cabo da Roca, Cascais

Aus Sintra fahern wir zum Cabo da Roca, zum westlichsten Punkt des europäischen Kontinentes. Hier steht auf hohen Felsen über dem Atlantik ein Obelisk mit einer Tafel darüber, daß es hier der westlichste Punkt Europas ist und daneben ein Leuchtturm. Die Touristenmassen werden hierher mit großen Reisebussen gebracht, deshalb kann man hier auch nicht erhoffen, daß man mit der Ruhe fotografieren kann, da ständig Leute in dem Bild stehen.


Die grünen Hänge sind mit Blumenwiesen bedeckt.











Wir haben hier noch blauen Himmerl, aber als wir hier wegfahren, wird es innerhalb Minuten ganz schwarz.
Hier warte ich gute 5 Minuten für ein Foto, aber schließlich gebe ich es auf, und gehe von Wut kochend weiter, da ein junges Paar sich ewig in unterschiedlichsten Posen fotografiert und auch als sie sehen, daß ich nur warte, ziehen sich nicht auf die Seite. Ich finde es schrecklich. Ich hupfe immer sofort weg, wenn ich sehe, daß ich jemanden bei Fotos machen störe, und biete auch oft an, jemanden zu knipsen.









Es ist schnell spät geworden und wir haben wieder Hunger und wollen in den zu Lissabon nahliegenden Küstenort, Cascais zum Essen fahren. Es ist eine nette Stadt, wo am Hafen im Zentrum wirklich viele Restaurants sind und endlich sind sie auch schon früher offen, als 20 Uhr.

Auf dem Hinweg nach Cascais fahren wir entlang solchen Dünen: 




Wir würden endlich mal gerne Fisch essen, aber der Hunger ist zu groß und wir wollen nicht lange warten, so essen wir letztendlich bei einem Dönerladen, was wir nicht bereuen, es ist viel, lecker und billig.






Auch heute kommen wir nach 22 Uhr nach Hause und wir müssen noch zusammenpacken, morgen fahren wir auf die Algarvé weiter. Es kühlt ab und der Wetterbericht zeigt ab morgen nur noch 15 Grad und eine Woche lang Dauerregen an. Ich will es nicht glauben. Geade auf der Algarvé, wo diese wunderschönen, farbenfrohen Küsten sind...

Kommentare:

  1. So ist es mit den Touristen ;-)))) Finde es aber auch immer schade wenn Menschen so gar keine Rücksicht nehmen, für mich nicht nachvollziehbar.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die viele Touristen sind nicht das Problem, wir gehören auch zu denen, sondern ihr Benehmen, wie z.B. die Rücksichtslosigkeit. ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen