Dienstag, 28. Juni 2016

Wochenende im Allgäu - Ankunft und Spaziergang am Grüntensee, wunderschöne Alpenwiesen

Freitag nach abgekürzter Arbeit sind wir ins Allgäu gefahren. Seit Wochen regnete es gnadenlos und die Wettervormeldungen waren auch nicht besonders gut, aber wir haben nur hier zufällig drei Tage frei gehabt und haben schon was gebucht, also dachten wir, es wird, was wird, wir fahren. 

Zum Glück war es am Freitag fast schön, blauer Himmel mit tollen Wolkenformationen hat uns empfangen. Unsere Unterkunft lag idyllisch in Bichel, am Rand von Wertach. Die habe ich auf der Hompage von Wertach gefunden, bei den Gastgebern. Aber bevor ich noch darüber schreibe, wollte ich erzählen, daß wir so schwierig, wie diesmal noch nie eine Unterkunft bekommen haben. 
Ich habe ca. 15 Unterkunftgeber angeschrieben, da man nervlicherweise keine Preise sehen kann, und man nicht weiß, was frei sein kann, braucht man Vergleich. Erst haben nur drei geantwortet, daß sie entweder schon ausgebucht sind, oder für 3 Tage nicht so gerne vermieten, sie warten, ob jemand für längere Zeit kommen würde und wenn nicht, können wir in dem letzten Moment doch noch kommen. Danach war tagelang Stille und dann haben noch paar geantwortet, aber die waren teilweise für uns unverschämt teuer, unsere Grenze liegt wirklich bei 50 Euro pro Nacht, und weit über 200 Euro für drei Nächte auszugeben, geht bei uns einfach nicht, plus noch himmlische Summen für Endreinigung etc. Und die Hälfte von Gastgebern haben gar nicht geantwortet! So was habe ich noch nie erlebt! Ich finde es extrem arrogant und unsympathisch. 

Letztendlich haben wir ein sympathisches und für uns preislich gutes Angebot bekommen, so haben wir diese nette Ferienwohnung bekommen. Ich kann das Haus und die Besizter nur loben, es war sehr sauber, und mit allem möglichen Sachen eingerichtet, in traumhaft schöner Umgebung gelegen und ruhig und die Besitzerin war sehr freundlich und nett. 







Zwei Balkone hatten wir. Auf dem oberen Bild den großen vorne, mit Gartenblick und den anderen vom Schlafzimmer aus, da hat man sogar einen Blick auf den Grüntensee gehabt.



Wir haben ein bißchen ausgepackt und schnell mal paar Wiener warm gemacht und gegessen und fuhren danach zum Grüntensee, wo ein 8 km langer Rundweg herumgeht, dort wollten wir spazieren.







Überall um den See waren wunderschöne, bunte Alpenwiesen. Ich habe aber nur mein 18-55 mm Objektiv dabei gehabt und für echte Makros war es auch zu windig, wie man es auf dem unteren Bild auch sieht.




Ständig begleiteten uns an dem Weg entlang diese kleinen lila Glöckchen. Diese Blume habe ich erst voriges Jahr in Island gesehen und seitdem nie mehr. Bach-Nelkenwurz heißen sie.

























Hinten, von Wertach kamen rußschwarze Wolken und es blitzte schon. Wir mussten uns auf den Rückweg machen und kamen gerade bei dem starken Regenanfang zum Auto zurück. 






Rundkopf Teufelskralle:






Als wir zu dem Parkplatz kamen, hörten wir kleine Vögel schreien, als ein Hausrotschwanz zu dem Balken unter dem Hausdach der Hütte geflogen ist. Dort sahen wir, als er seine Kinder gefüttert hat.




Kommentare:

  1. ****wunderschön**** diese Landschaft mit ihren Besonderheiten gefällt mir so und all die Fotos von den Blumen und Wolkenmeer und Vögel ach herrlich, das Erlebnis dort war auch sher interessant wieder von dir!
    Wenn ich das so alles sehe würde ich ein Auto nehmen und gerne alles nach fahren und erleben wollen besser wie so ein Reiseführer weil du das so toll rüberbringst mit Worten und Fotos!
    Lieben Gruss Elke
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elke, es freut mich, daß du davon so begeistert bist.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Andy,
    eine sehr schöne Landschaft mit wunderbaren Wiesen. Die Schwalben sind süß.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ps. Die Schwalben sind Hausrotschwanzkinder, an der Mutter, die dort steht, sieht man eigentlich, daß sie eher wie Amsel ähnlich sind. ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Oh wie schön Flögi,
    ich mag das Allgäu so gerne, habe viele schöne Erinnerungen daran!!
    Und für diese kleine Reise bin ich dir aus diesem Grund besonders dankbar...
    Du zeigst alles das, was mir dort Freude macht!
    Herzliche Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank und es freut mich, daß es dir gute Laune macht. ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Das schaut wirklich wunderschön aus und schade dass das Wetter nicht ganz so toll gewesen ist. Allerdings tut selbst ein Tapetenwechsel immer gut.

    Mit dem Nicht-Antworten finde ich auch ziemlich unverschämt. Das könnte man ja wirklich machen. Drei Tage als zu kurz anzusehen, ok, länger ist zwar immer schöner aber das lohnt sich auch doch schon (meine Meinung). Sauberkeit finde ich auch immer sehr wichtig, aber genauso wichtig das sie Mieter an ein paar wenige "Regeln" halten. Ich habe mich bei der letzten Vermietung schon geärgert, und auch das erste Mal die Hälfte der Kaution einbehalten müssen. Waren eh komische Leute, auch die Ersten die einen Teil meines Willkommensgruß (frische Orangen, Flasche Sekt, Flasche Wasser) an die Seite gestellt haben. Ein Dankeschön habe ich gehört, am ersten Tag der Anreise wo ihr Leihwagen gleich "abgekackt" ist und weil Samstag und schon später ich sofort mit ihnen zum Einkauf gefahren bin.

    Na, seis drum...aber eine Frage habe ich noch: Was sind himmlische Summen für die Endreinigung? Einfach nur mal aus Interesse^^

    Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach...ganz vergessen, in die Klammer gehören natürlich auch noch hiesige Bananen, und wenn reif dann pflücke ich auch noch Nisperos ;-)

      Löschen
    2. Hallo Nova,
      hohe Preis in unseren Augen für Endreinigung wäre 40 Euro. Meistens ist es versteckt in den Tagespreisen, also bei den meisten Unterkünften hört man gar nichts drüber, oder 20 bis 30 Euro wird verlangt, aber 40 ist schon so viel, wie fast die Miete für einen Tag...wenn ich fast 200 Euro zahlen soll für drei Nächte plus noch 40 für Endreinigung, das geht nicht. Also, bei uns, für unsere Verhältnisse nicht.
      Kaution lehne ich eigentlich auch ab, solche Unterkünfte buche ich definitiv nicht, wo Kaution verlang ist. Ich kann es von deinem Augenwinkel verstehen, aber für uns ist es ein Bargeldablage, was wir nicht für den Urlaub verwenden können und zum Shcluß noch immer Angst haben müssen, ob wir es überhaupt zurückbekommen. Zum Glück gibt es genügend Unterkünfte, wozwischen man wählen kann und die passende finden kann.
      Wir haben noch nie was kaputt gemacht, höhstens ein Glas gebrochen, aber dann haben wir beim Gehen 5 Euro auf das Bett gelegt.
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Klar, wenn man sowas nicht möchte dann hat man ja schon die Wahl, und wie geschrieben war es bei mir auch das erste Mal mit dem teilweise einbehalten. Habe sonst immer sofort die Kaution bei Abnahme zurückgegeben, selbst wenn mal was kaputtgegangen ist, und das passiert schon öfters als einem Lieb ist. Dazu noch dann die teilweise Flecken in den Handtücher wo man sich fragt was die damit machen. Sind dann halt alles Kosten womit man als Vermieter rechen kann, also den Neuanschaffungen. Allerdings wenn ausdrücklich geschrieben steht: Nichtraucher und dann die Bude vollgequalmt wird, dann muss ich einfach mehr nehmen, denn zu meiner wirklich absolut gründlichen Endreinigung bin ich dann auch gezwungen alle Gardinen sowie Tagesdecke zu waschen usw. ff. Übrigens brauche ich immer gute sechs Stunden, denn jeder Gast soll wieder in ein absolut sauberes Gästehaus kommen, dazu gehört dann auch das Auswischen von den Schränken, Geschirr, Töpfe und alles was in in der Küche ist und dazu auch immer die Fenster putzen.

      Leider sind nicht immer alle Mieter auch sauber und gründlich, selbst wenn man Besenrein verlassen sollte, aber daran habe ich mich schon gewöhnt, und wie gesagt führt auch nicht zu Abzug. Es ist halt immer erstaunlich wie manche Menschen teilweise mit fremden Eigentum umgehen. Wäre mir auch nie in den Sinn gekommen und ich persönlich hätte auch immer gesagt wenn was kaputt gegangen wäre. Soviel Anstand sollte sein, aber weisste: dann noch auf Dinge ansprechen und es wird einem dreist ins Gesicht gelogen, obwohl man es gesehen hat. Hach, da sind mir auch schon schöne "Fangfragen" eingefallen, tja und Pech wenn die dann ehrlich beantwortet werden^^

      ...aber ich kann eigentlich sagen: mit wenigen Ausnahmen habe ich Glück gehabt, es ist immer schön wenn man Lob bekommt, die Gäste zufrieden sind und auch erstaunt sind wenn z.B. die Küche so gut ausgestattet ist.

      Löschen
    4. Wir haben absolut Respekt und achten auf Fremde Sachen, anders würde ich mich schämen und lassen alles so sauber zurück, wie es von den Verhältnissen geht.
      Mit der Kaution habe ich was anderes gemeint. Es sind auch Unterkünfte, wo der Besitzer zum Schluß nicht erscheint und Geld ist weg. Allerdings habe ich es gehört von anderen Reisenden. Ob es oft passiert? Kein Ahnung. Ich gebe lieber nchts hin.
      Ich glaube nicht, daß jede so gründlich ist wie du, z.B. Fenster werden bestimmt nicht mehr als jährlich 1-2 mal geputz, wie sie meistens aussehen...
      Ich gleube, ich selber würde nicht mögen diesen vielen Ärger mit Vermietung auf mich nehmen. Ist bestimmt nicht angenehm.
      Jetzt muß ich weg....
      Liebe Grüße

      Löschen
    5. Och, das finde ich aber eine Frechheit!!....und würde ich auch melden. Eine Kaution darf gar nicht ohne Grund einfach einbehalten werden. Sowas könnte ich nicht und wäre weder mit meinem Gewissen noch mit meinem Herzen zu vereinbaren.

      Ebenso alles Andere...ich möchte das sich Gäste so wohlfühlen wie ich mich wohlfühle, und gerade im Urlaub dann noch doppelt ;-))

      Löschen
  5. Herrliche Bilder!!!!
    Landschaft und Blumen, einfach wunderschön!!!
    Ich war letzten Donnerstag auch im Allgäu, am Forggensee.
    Dort war es ebenfalls wunderschön, gern wäre ich länger geblieben, aber das klappt zeitlich leider nicht.
    So ein verlängertes Wochenende von drei Tagen finde ich jetzt eigentlich auch nicht so kurz, dass es zum Vermieten nicht lohnen würde. Schon komisch. Aber eine Rückmeldung, das ist doch so ein Mindestmaß an Höflichkeit, das hätte ich auch erwartet.
    Aber so ist das, wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.... genauso ist es.
    Hauptsache ihr hattet eine tolle Zeit.
    Ich wünsche dir eine gute Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank,
      ich denke, die Leute, die mehrere Wohnungen/Zimmer verrmieten, wollen nicht so oft selber putzen, waschen etc...obwohl in meinen Augen gesehen, so eine FeWo dauber zu bekommen, dauert höchstens 30-60 Minuten und es lohnt sich schon für 150-200 Euro Einnahme.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. wunderschöne Bilder
    da hattet ihr ein schöne Wochenende
    die Wiesenblumen so vielfältig
    und die Unterkunft ja auch prima ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war knaller schön, daß eben so viele unterschiedliche Blumen waren und wenn wir weiter gewandert sind, haben wir immer mehr noch neuere Blumen entdeckt. Kannst dann in dem zweiten Teil sehen....
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Hallo liebe Andi,
    Ihr ward wieder unterwegs, hach so ein verlängertes Wochenende tut immer gut. Und ihr habt dann doch noch eine schöne Unterkunft gefunden. Ja manche Vermieter haben es nicht nötig zu antworten, da sollte man sich nicht ärgern. Trotz des wechselhaften Wetters habt Ihr doch noch schöne Tage verbracht und Du hast herrliche Fotos gemacht.
    Bei den Hausrotschwänzen bin ich ja echt neidisch. Mit welcher Einstellung hast Du sie denn fotogrfiert? Oder war es unter dem Dach hell genug?
    Ganz tolle Bilder!!

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      nein, ich habe geblitz. Ich weiß, daß es nicht schön ist, aber ich dacht, wenn ich es dreimal mache, davon werden noch die Vögelchen nicht lebenslang psychisch krank, oder? Ich weiß, ich bin da egoistisch gewesen, aber ich finde es nicht so tragisch, wie manche.
      Wenn du die Bilder anschaust, siehst sogar das Blitzlicht in ihren Augen. Sonst war ein Programmodus, ganz normale Einstellungen...
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Liebe Flögi, sehr schönen Ausflug habt ihr ins Allgäu gemacht. Das mit den Zimmern ist irgendwie ja doof. Ich habe gute Erfahrungen mit Airbnb gemacht - viele Unterkünfte von Privat und die Bewertungen der Gäste sind aussagekräftig. Tolle Pflanzenfotos trotz "kleinen" Objektivs - das Beste ist immer das, welches man dabei hat! Astrantia major, das letzte Bild und Teufelskralle habe ich noch nie in freier Natur bewundern können - toll. Übrigens zu meinem Rätsel ... Im Auge ist gar nichts versteckt **Grins** ist nur der Eyecatcher fürs Rätsel aber Bild 1 sind 4 Feengesichter in Schwarz und in Bild 2 viele verschieden Tiersilhouetten in ganz hell versteckt. Danke fürs Mitmachen!

    AntwortenLöschen