Freitag, 26. August 2016

Griechenland 2016 - Lefkada, Agiofili

Unser letzter Tag auf Lefkada. Wir stehen um 8:45 Uhr auf, was uns schwer fällt und fahren mit dem Taxiboot um 11 Uhr zu der Bucht Agiofili, die aus Vasiliki auch zu Fuß erreichbar ist (2,5 km). Das Boot kostet 6 Euro für hin und zurück. Die ganze Fahrt dauert kaum 10 Minuten. Die Bucht ist aber in dieser Uhrzeit schon überfüllt. Kaum einen freien Platz kann man finden. Der Tag ist wieder so heiß, daß die Luft glüht und man kann es nur im Wasser aushalten.
 

 



 

 







 

 

Um  16:30 Uhr fahren wir schon zurück, es war genug von der Hitze und von dem vollen Strand. Im Hafen esse ich noch ein sehr gutes Eis und M. trinkt Frappé. Zu Hause muß ich schon Koffer packen. Wir wollten heute nochmal in die Taverna Dimitris (auf dem Berg) fahren, aber da dort die Bedienung so lang gedauert hat, wollen wir es uns am letzten Abend nicht antun, so eintscheiden wir uns um für die Taverne Bardis in Nidri, wo wir an dem Tag, als wir angekommen sind, schon Mittag gegessen haben und die jemand im Forum empfohlen hat, daß dort der beste Octopus ist. 

Die Bardis wird keine Enttäuschung sein. Ich frage vorsichtshalber die Besitzerin, ob sie Octopus hat und ob dann ein ganzes Tier auf den Teller kommt. Sie antwortet mit ja. Ich erzähle ihr kurz, daß ein Bekannter sie empfohlen hat und sie erinnert schon sofort, derjenige hat hier vor einem Monat jeden Abend einen Octopus gegessen und alles abgelichtet. Das war mein Glück, da ich diese Fotos gesehen habe. :-)

Wir bestellen Tzatzikit, griechischen Salat, M. wünscht sich einen gemischten Grillteller, welcher im Angebot gar nicht drin steht, aber kein Problem, es machen sie für ihn,  und ich den gegrillten Octopus. Alle sind mächtige Portionen und lecker. Zum Schluß unterhalten wir uns noch mit der Besitzerin und bekommen unerwartet ein Geschenksüßigkeit: griechischen Joghurt mit in irgendeinem Likör eingelegten Datteln, was sehr lecker ist. Wir könnten schon wieder platzen, sind so satt. Die Rechnung beträgt nur  28,40 Euro (und davon mein ganzer Octopus nur 10,50 Euro, solang im Hafen von Vasiliki zwei Arme 16 Euro waren. Wollt ihr es ausrechnen? Das Restaurant in Vasiliki verdient an einer Krake 64 Euro! und ist nicht mal freundlich.) Die hier sind so was von freundlich und die wunderhübsche Tochter der Besitzerin bedient, und bleibt auch immer paar Minuten für Gespräch da. Um 21 Uhr kommen wir nach Hause. Morgen fahren wir weg. Aber eine Station haben wir noch vor uns...







Kommentare:

  1. Oh weia, das ist wirklich voll, da ist es dann gut wenn man wenigstens im Wasser ein bisschen mehr Platz hat ;-)

    Mit dem Restaurant....so sollte es sein, auf Nachfrage auch auf Gäste eingehen. Wie du ja weisst bin ich kein Fan von Octopus und deine Portion schaut mir auch ein wenig schwarz aus, aber hauptsache es war lecker und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

    Bin dann schon sehr gespannt wo es noch hingeht.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast Recht, der Octopust war ein bißchen zu lang auf dem Grill gelassen, aber zum Glück waren nur seine dünnen Teile etwas verkohlt und wo es dicker war, war genau ricthig, innen noch butterweich und lecker.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Wie schön, mit dem Tintenfisch hat es nun doch noch geklappt!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Andi,
    die Badebucht ist ganz schön gut besucht, ich mag solche Buchten auch sehr gern aber das wäre mir auch etwas zu voll gewesen.

    Ich hab einmal auf Fuerteventura ein Octopus gegessen ... ne ist nicht so mein Ding. Aber dieses mal hat es bei Dir ja geklappt, ich hätte den gemischten Grillteller genommen :-)

    P.S.
    Ich weiß das ist Dein Element und Du stöberst Stunden-/Tage-/Wochenlang nach Urlaubsberichten und co im Web rum. Eigentlich hättest Du Reiseverkehrskauffrau werden sollen :-)
    So wie Ihr es macht würde ich ja auch gern mal ausprobieren, aber mein Mann ist da in der Beziehung etwas ängstlich (wenn er das Land nicht kennt, dann macht er nichts auf eigene Faust)
    Schade, aber vielleicht machen wir im nächsten Jahr Urlaub in Griechenland, wenn wir rechtzeitig buchen ist es vielleicht nicht so teuer. Übrigens… das billigste Hotel in Kreta sollte knapp 1000 € pro Person für 10 Tage HP kosten und dann war der Strand 3km entfernt und die Bewertungen waren auch nicht besonders einladend. Das ist für mich kein Lastminute mehr.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,
      wegen Reisetipps habe ich dir Mail geschrieben.
      Der Octopus muß gut gemacht sein, dann ist er butterweich und hat den Geschmack von alle feinsten Fisch.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo liebe Andy,
    das sieht nach einem sehr leckeren und reichhaltigen Essen aus. Schön, wenn auch die Bedienung nett ist und ein kleines Extra gereicht wird.
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen