Samstag, 20. August 2016

Griechenland 2016 - Lefkada Inselrundfahrt (Teil 2.)



 


 

 







Lefkada Stadt macht keinen großen Eindruck auf uns, wir finden dort nichts extrem schönes oder interessantes. Im Yachthafen trinken wir einen Frappé und danach fahren wir eine Runde um die Lagune herum.



 





















Kurz nach Lefkada Stadt halten wir bei dem Kloster Faneromeni und schauen es an. Es hat einen schönen Garten und wunderschöne Blicke auf die Hauptstadt und auch einen kleinen Zoo, wo die Tiere in unheimlich schlimmen Verhältnissen gehalten werden. Große Vögel in kleinem Raum eingesperrt, Schwäne und Gänse ohne einen Tropfen Wasser und mit leerem mini Betonbecken.



















Danach fahren wir entlang der Westküste nach Süden zurück. Das Meer ist noch immer aufgewühlt, daher enstehen jetzt auch diese gemischten Farben.








Milos Beach:





Agios Nikitas:









Schließlich fahren wir zu dem südlichsten Endpunkt der Insel, zu dem Kap Dukato, wo ein Leuchtturm steht. Das Kap ist bekannt für guten Platz für Fotografen beim Sonnenuntergang.





Es ist schon 20 Uhr als wir dort ankommen. Die Sonne malt gerade die Felsen mit goldenen Farben ein. Nur noch zwei Paare sind hier außer uns. Auf dem Felsrand muß man sehr aufpassen in dem starken Wind. Leider gerade davor, wo es interessant würde, sinkt die Sonne in Wolken rein und von dem erwarteten roten Sonnenuntergang wird nichts. Unspektakulär wandelt es in Dämmerung um.
















Die Heimfahrt scheint ewig lang zu sein und mich schaffen die Serpentinenstraßen, öfter müssen wir anhalten, da ich fast brechen muß. Erst um 22:15 Uhr kommen wir daheim an. Wir sind sehr hungrig, aber haben so spät keine Lust mehr irgendwo essen zu gehen. Ich mache erneut unseren beliebten griechischen Salat. Heute ist der Abend ungewöhnlich kühl, wir brauchen auf dem Balkon lange Hose und Jacken.

früheres Bild mit dem Handy von meinem Salat

Kommentare:

  1. Liebe Flögi, einen sehr schönen Urlaubsort zeigst Du uns. Schade, dass es mir in solchen Gefilden immer ein wenig zu warm ist, sonst könnte mich Griechenland auch einmal wieder reizen. In jedem Fall bringst du uns das Sommerfeeling, welches Deutschland irgendwie in diesem Jahr nicht liefern kann! Danke dafür LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      die Hitze hat uns diesmal tatsächlich so fertig geschafft, daß wir gesagt haben, nie mehr im Juli. Aber anderseits wollen wir das Meer so schön warm haben und dafür ist es im juli oder September am besten.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Also ich finde die Sonnenuntergangsbilder klasse, gerade vielleicht weil sie mit den Wolken mal so ganz anders sind.

    Traurig mit den Tieren, da wünschte man sich Besserung. Haben sie wahrlich nicht verdient, vor allem ohne Wasser dann bei der Hitze geht gar nicht.

    Schönen Sonntag und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war echt traurig, da es ein Kloster ist und ich dachte, so heilige Menschen, viel mehr Leibe in sich haben und kőmmern sich mehr um die Tiere. Mittlerweile habe ich in dem Reiseforum gelesen, wie anderen Reisenden gut dieses Zoo gefallen hat. :-(
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Andrea,
    wieder so schöne beeindruckende Foto's von eurer Rundfahrt !
    Serpentinenfahrten sind definitiv auch nicht's für mich, nur mein Mann hat daran immer einen Riesenspaß und kann gar nicht genug davon bekommen !

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, mein Mann ist auch nicht scharf darauf, villeicht mit dem Motorrad, aber nicht mit dem Auto. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo Andy,
    wunderschöne Aufnahmen von Lefkada, dem Kloster und auch den Felsen im Abendlicht. Es muß ja nicht immer ein Sonnenuntergang sein. Auch Deine Aufnahmen vom Meer und den Stränden sind wunderschön.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Felsen am schönsten, wir die abendliche Sonne sie beleuchtet.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Traumhafte Bilder, likebe Andrea - ich freue mich immer, wenn ich das Meer sehe, und deine Aufnahemn davon sind wirklich toll und verlockend- Auch die alte Winmühle oder da Kloster würden mir sehr gut gefallen - traurig aber, dass dort die Tiere nicht gut gehalten werden... Mir geht es mir kurvigen Straßen so wie dir ...
    Hab eine angenehme neue Woche!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.co.at/2016/08/a-new-life-8-pasta-mit-zucchini.html

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin verliebt in diese Bilder. Das Blau des Meeres, der Sonnenuntergang und die wilde Natur. Alles zusammen macht für eine tolle Reise. Ich fühle mich als ob ich auch da war :)

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen