Donnerstag, 11. Mai 2017

Pferdefotografie - Teil 2.

Nach Pferdekuscheln im Raps und Galoppieren auf der Blumenwiese und auf der Übungsbahn
gingen wir auf die große Koppel und dort waren andere Pferde auch freigelassen, die uns sehr neugierig gefolgt haben und alles durchgeschnüffelt und voll gesabbert haben. :-)







Ich war davor noch nie so nah an Pferden, ich habe noch nie eins gestreichelt, ich hätte mir nie getraut in die Koppel reinzugehen, aber hier war es alles ganz natürlich. 

Vor der Koppel lagen solche Solaranlagen, die die Landschaft nicht gerade schön machen, 
aber sind sehr nützlich und ich bin auch für Naturenergie, wie Solar- oder Windradanlagen.












So waren meine paar Stunden bei den Pferden und es hat echt mächtig Spaß gemacht,
außerdem ich war mit einer mehr erfahreneren Fotografin zusammen, als ich es bin und habe von ihr einiges lernen können. Wir haben uns schon auf andere gemeinsame Projekte vereinbart, ich freue mich darauf.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Aufnahmen sind das.. herrlich mit den Pferden oder die Blumenwiese mit dem Himmel!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch Respekt vor Pferden, liebe Andi, aber ich mag sie und sie sind schöne Fotomodelle.
    Du hast sie toll fotografiert und bestimmt hat es Spaß gemacht, sie zu beobachten. :-)

    Auch die Wiesen mit den gelben Löwenzähnchen und Butterblumen gefallen mir sehr, sehr gut.

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen restlichen Nachmittag
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christa, ich habe erstmal im Leben was mit Pferden zu tun gehabt und es hat mir gefallen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Liebe Andi,

    ich finde die Aufnahmen, die dir an dem Tag gelungen sind, richtig toll – habe mir auch die anderen (im Raps) angesehen, sehr schön, diese „Doppel-Portraits Mensch und Tier“! Auch dein Hochzeitsshooting habe ich mir angesehen. Oh, das waren aber wirklich verschärfte Bedingungen mit dem Schnee! Man sieht den Fotos aber nicht an, dass es schwierig war. Ich glaube dir gerne, dass du froh warst, nicht die einzige Fotografin gewesen zu sein – ich teile mir Hochzeitsshootings gerne mit meinem Mann. Oft gelingt dem einen ein Foto nicht so gut und dem anderen zum Glück schon – ich persönlich finde die Innenraumfotos (Ringwechsel etc.) am schwierigsten, denn manchmal ist das Paar dabei so aufgeregt, dass alles für den Fotografen oder für die Kamera viel zu schnell geht ;-) Aber damit müssen dann halt alle Beteiligten leben… Jedenfalls lernt man immer wieder Neues dazu.

    Ich weiß nicht, ob du in der Zwischenzeit gelesen hast: Ja, wir haben an die Namibia-Reise 3 Tage in Kapstadt angehängt. Die alten Fotos aus Südafrika waren nur eine Einleitung dafür. Hast du die ersten beiden Kapstadt-Kapitel auch angesehen? Da gab es nämlich mehr Naturaufnahmen als am letzten Tag… ;-)

    Alles Liebe,

    Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/05/der-naschmarkt-in-wien-ein-kaffeehaus.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die langen Zeilen liebe Traude,
      ich habe dir per E-Mail geantwortet.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo Andi,
    wunderschöne Fotos von den Pferden und auch von der Frühlingswiese mit dem blauen Himmel und den weißen Wolken. Ganz wunderbar !
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Andi,
    wunderschöne Aufnahmen!!
    Ich habe auch großen Respekt vor Pferden,drauf setzen würde ich mich nie, aber sie sind schöne Fotomodelle.
    Auch die anderen Fotos, die Wiese und natürlich der Bussard, gefallen mir sehr.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen