Dienstag, 1. August 2017

Treffen mit Frau Rostrose bei Wien

Wir waren auf dem unglaublich und ungewöhnlich langen Weg nach Ungarn. 
Daß es an dem Tag in irgendwelchen Nachbarländern Schulferien anfängt und südosteuropäische Menschen in unglaublichen Massen auf die Autobahn strömen und unsere normalerweise 6,5-7 stündige Fahrt nach Ungarn auf 12 Stunden verzögern, haben wir nicht erahnt. 
Stau und Stau und Parkplätze voll Müll und überlaufene Toiletten...halbe Stunde in Schlangen stehen für die Autobahnvignette...es war eine Horrorfahrt. 

Nun habe ich auch was schönes von dieser Reise zu erwähnen, 
und nämlich das, daß wir in der Nähe von Wien "Familie Rostrose" besucht haben. 
Die sympathische Traude von dem Blog mit viel Dekoration, Gartensachen, Mode, Kochen und Reise habe ich schon lange öfter per E-Mail kontaktiert und es hat sich eine gegenseitige Sympathie entwickelt, daß es uns der halbstündige Abstecher von der Autobahn kurz vor Wien gelohnt hat. 

Gerade in dieser Situation, wo wir schon bis Wien 6,5 Stunden gebraucht haben, während dieser Zeit in glücklichem Fall wir schon in Budapest ankommen, und diesmal nur in Schritttempo in Dauerstau "hinschneckisiert" haben, war es erfrischend, bei jemandem in dem angenehmen Wohnzimmer sitzen, über alles plaudern und leckeren Salat essen.

Zwei Stunden haben wir leider nur Zeit gehabt mit dem sehr sypmathischen Ehepaar zu verbringen und setzten dann unsere nächste quälende langgezogene Fahrtstrecke fort und sind dann um 22 Uhr in Budapest angekommen. 

Nur paar Bilder von unserem Treffen: 


Im Stau stehend vor der ungarischen Grenze aus dem Auto ausfotografiert: 



Kommentare:

  1. Das mit dem Treffen finde ich ja klasse!! Kann mir sehr gut vorstellen wie entspannend dieser "Zwischenstop" gewesen ist, vor allem mit einer Person die auch in der Bloggerwelt auf einer Wellenlänge liegt. Ich finde es ja auch immer toll wenn sich "Leute" auf die Insel "verirren" und man sich treffen kann. Man kann sich dann noch ein besseres Bild machen bzw. hat die Person danach beim bloggen direkt vor Augen, gell.

    Ganz schön heftig mit eurer Fahrt, ich glaube ich hätte geschimpft wie ein Rohrspatz, auch wenn es ja nicht zu ändern ist.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genaus, du weißt es, und ich treffe auch sehr gerne mit Bloggerinnen, wenn wir zufällig dort sind, wo die lebt...
      Liebe Grüße, Andi

      Löschen
    2. Ich war einfach platt, zu schimpfen hatte ich keine Kraft, ich war fast schon am Weinen.

      Löschen
  2. Da sind Dir auf der anstrengenden Fahrt noch schöne Fotos gelungen. nun sehen wir wie klein das Röschen ist, oder wie groß die Flöggi...lach!
    Schön das Ihr dort einen Zwischenstop machen konntet.
    Liebe grüße, klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tatsächlich ist sie klein, obwohl wir sind auch keine Riesen. ;-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Stau stehen ist immer blöd, aber zum Glück gab es ja eine wunderbare begegnung, die die Fahrt etwas erträglicher machte.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  4. Da habt Ihr aber eine schöne Unterbrechnung gehabt, Stau ist immer blöd und hoffentlich habt Ihr auf der Rückfahrt wenigstens freie Bahn.
    Einen schönen Urlaub, gute Erholung und noch einen tollen Sommer wünscht
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, der Urlaub ist schon lange vorbei (es war sehr schön) und auf dem Rückweg war kein Stau, nur paar Baustellen oder längere Wartezeit an der Grenze, aber es ging hundertmal besser.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ha, diese Leute kenne ich ja ;-)))
    Uns hat's auch gut gefallen mit euch! Ich melde mich bald wieder per Mail bei dir, bin nur momentan ein bissl im Moni-Fest-Vorbereitungsstress und vor lauter Hitze ganz matt...
    Herzliche Drücker, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch, gell? :-) Daß du die auch kennst??? :-)
      Ich bin auch völlig ausgesaugt von der Hitze und nur noch müde und schlecht gelaunt. Ich will nach Island!!!:-)
      liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallo Andi,
    ja, nicht immer gehen unsere Pläne so auf, wie wir gedacht haben. Umso besser dass ihr eine so schöne Pause und ein persönliches Kennenlernen hattet.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen