Samstag, 9. September 2017

Trash the Dress Fotoshooting

Als ich geheiratet habe, war es mein Traum einen Profi Fotografen zu haben, 
aber mein Mann hält nichts davon, er wollte keinen Cent Geld dafür ausgeben
und ich konnte ihn nicht überzeugen, so haben es Freundinnen gemacht. 
Da es sehr stark geregnet hat, konnten wir kaum Fotos machen im Freien...und ich dachte, irgendwann machen wir dann ein shooting, Art "Trash the Dress".
Das Paar oder die Braut geht ins Wasser, spielt Wasserleiche, dreht sich am Boden im Dreck, die Schleppe wird angezündet und sie zieht es hinter sich in Flammen...und noch einige sehr coole Ideen, die mir gefallen hätten. Aber ich fand dazu nie einen guten Fotografen von meinen Bekannten und es blieb weg. 

Dafür habe ich es meiner Freundin angeboten, der ich auch ihre Hochzeit fotografiert habe. 
Seit vorigem Mai redeten wir immer wieder darüber, wann passt ein Tag, ohne Arbeit, ohne Kinder, mit warmem Wetter, mit coolen Orten, ohne viele Menschen...???
Fast nie ergibt sich eine Möglichkeit. 
Bis auf einmal bei einem Telefonat rauskam, am nächsten Tag hätten wir spontan Zeit und das soll der letzte warme Tag des Jahres sein. 

Also, wir haben es ganz spontan gemacht, und da ihr ihr originales Brautkleid nicht mehr gepasst hat, hat sie noch an dem Tag in der früh bei einem "Second Händler" für 50 Euro ein Kleid gekauft, das wir mit ruhiger Seele zerschrotten konnten. 

Sie hat mir erlaubt alle ihre Bilder zeigen zu dürfen.
(Hier sind sie noch nicht besonders bearbeitet.)



5 Stunden lang waren wir in dem Wald, es war 32 Grad und wir freuten uns auf Schatten.
Mich haben die Mücken zerstochen und etliches mal lief ich durch Brennessel.
Trinken habe ich dabei fast immer vergessen.
Auf Bäume bin ich auch begeistert geklettert, damit wir auch Perspektiven von oben haben.
Oder ich lag auf dem Boden, hockte in dem kaltem Wasser, im Dreck und zwschen Ameisen und Spinnen. Da ist alles egal. Ich habe es geliebt!












Und es machte unheimlich Spaß. Wir lachten so viel.
Es war so ein schöner Tag und ich spüre bei jedem Shooting, daß mir jede Sekunde mit Kamera in der Hand so viel Spaß und Freude macht.





Kommentare:

  1. Hallo,
    ungewöhliche Fotos aber sie haben etwas. Mir gefallen sie weitaus besser, als die,d iem an immer wieder auf den Blogs sieht, die total überbelichtet sind und bei denen die Leute mit der Sonne um die Wette strahlen.

    Jedes Bild - auch die mit der Erde am Kleid - drücken bestimmte Situationen aus. Ich habe mir auch mit den Bildern bestimmte Situationen in einer Ehe vorgestellt.

    Ein Bild soll ja auch etwa ausdrücken und das machen deine Bilder.

    Mit ganz lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva-Maria,
      ja, es ist tatsächlich jetzt sehr modisch mit diesen hell gemachten Fotos, habe auch ich paar nachträglich so bearbeitet, für meinen Geschmack sind sie noch sehr komisch (die hellen), ich bin villeicht einfach noch etwas altmodisch dabei.
      Die ganze sollte eigentlich eine Geschichte erzählen, daß die Braut allein mit der Sektflasche rausgeht, ein bißchen mehr trinkt, als sie sollte und sich im Wald verirrt und einige blöde Sachen macht, danach steht sie dort so ratlos, was jetzt...
      Liebe Grüße, Flögi

      Löschen
  2. Eine sehr interessante Idee, mit einem eleganten Kleid solche Fotos zu machen. Da wäre ich sicher auch in Flammen aufgegangen, wenn ich die Gelegenheit gehabt hätte, so etwas zu fotografieren. Ich kann Deine Begeisterung sehr gut nachvollziehen. Vielen Dank für die Inspiration! LG Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marionette,
      Profis machen solche Bilder ofr, das Internet ist voll mit denen, wenn du in den Sucher "Trash the dress" eingibst. Es sind viel wildere Serien, wo die Schleppe zum Schluß in Flammen aufgeht und die Braut läuft durch den Wald mit dem brennenden Kleid...
      Liebe Grüße, Andi

      Löschen
  3. Die Dame und die Location sind hübsch auch das Ergebnis am Ende. allerdings finde ich sieht sie nicht immer begeistert aus, etwas mehr Temperament hätte sein können.
    Für Dich allerdings eine schöne Gelegenheit Dein Können auszuprobieren in der Fotografie. Meine Tochter hat auch Hochzeiten fotografiert, daher weiß ich, es macht Spass!
    Liebe Grüße und ein Danke für Deine Worte, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Klärchen, sie sollte nicht begeistert, sondern verzweifelt, für die Szenen entsprechend schauen, oder verloren, oder so halt.
      Die Hochzeit war schon lange her, es war in einem fremden Kleid nachimmitiert.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hallo liebe Andi,
    Deine Fotos sind richtig SUPER gworden, hatte sie schon bei FB bewundert.
    Kann mir gut vorstellen das es euch beiden riesigen Spaß gemacht hat.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Kann mir auch sehr gut vorstellen dass es euch Beiden Spaß gemacht hat. Habe sowas auch schon gesehen und finde es eine tolle Idee. Im Grunde sowieso Fotos machen zu lassen, sie sind eine schöne Erinnerung. Klasse Aufnahmen haste gemacht, und ein guter Fotograf der besondere Motive erzielen will der muss jegliche Mühe auf sich nehmen, gell.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so, und eben dieses hat mächtig Spaß gemacht, wie wenn Kinder draußen spielen dürfen und sich in Schalmm wühlen dürfen. :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ein tolles Shooting, liebe Andi!

    Ich bin zwar überhaupt keine Freundin von "Zerschrotten von Kleidung", aber ich kann mir gut vorstellen, dass euch diese Session riesigen Spaß gemacht hat. Den sieht man den Bildern auch an, die sind wirklich toll geworden!

    Ich hab dir zu meinem Kreuzfahrtpost auch noch eine Antwort zu deinem Kommentar hinterlassen - ich füg ihn dir hier einfach ein:

    Ja, das wirkt natürlich sehr theatralisch - aber es ist auch sehr rührend, finde ich. Wenn man allerdings eine Weltreise mit dem Schiff macht, geht einem das Lied nach einiger Zeit vermutlich nur noch auf die Nerven ;-))
    Mittlerweile weiß ich, dass es Schiffslinien gibt, wo die Getränke tatsächlich inkludiert sind - auf den MSC-Schiffen sind sie es nicht, dafür sind die Preise für die Reise selbst etwas niedriger. Ich glaube, es gleicht sich ungefähr aus...

    Herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/09/enkelkatzen-efeu-und-selbstgefarbe.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      danke, daß du deine Antwort hier auch einkopirt hast, ich vergesse oft nachzuschauen.
      Das Kleid war egal, es war direkt dafür billig gekauft, aber sie hat es in der Waschmaschine gewaschen und alle Flecken, jeder Schmutz ist spurlos rausgekommen - dann sagte ich ihr: "ist doch toll, dann können wir es nochmal machen!" :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Finde ich toll, dass das Kleid wieder sauber geworden ist. Dann kann sie es dir ja vielleicht borgen und du holst mal DEIN Trash-the-dress nach ;-)
      Neulich bei Facebook, wo ich geschrieben habe, offenbar wolltet ihr bei der Hochzeit auch einiges anders machen, habe ich u.a. diesen Satz gemeint "Als ich geheiratet habe, war es mein Traum einen Profi Fotografen zu haben, aber mein Mann hält nichts davon, er wollte keinen Cent Geld dafür ausgeben und ich konnte ihn nicht überzeugen, so haben es Freundinnen gemacht." Den anderen Teil - mit dem Kleid-Zerschrotten, hatte ich falsch in Erinnerung,da dachte ich auch, dass du es wolltest und Michi nicht, aber das habe ich mir falsch gemerkt, da gab es offenbar nur niemanden, den du als Fotografen finden konntest. Aber vielleicht ergibt sich ja jetzt mit dem Kleid deiner Freundin die Gelegenheit.

      Edi und ich haben übrigens etwas ganz anderes gemacht - das hat mit einem Wortspiel zu tun. In der deutschen Sprache heißt heiraten ja auch "vermählen". Wir haben daraus "vermehlen" gemacht und uns ganz wild mit Mehl eingestaubt. (Dazu waren wir ganz schwarz angezogen, damit man das Mehl besser sieht)... Das hat meine Tochter (damals 13) fotografiert, aber die Lichtsituation war nicht sehr gut, die Fotos sind also nicht so der Bringer geworden. Deshalb habe ich die Bilder im Blog auch noch nicht hergezeigt. Vielleicht irgendwann mal. Aber die Erinnerung daran ist sehr lustig! :-))
      Alles Liebe nochmal, Traude
      PS: Mein Lieblingsfoto von der Serie hier ist übrigens das, wo deine Freundin im Wasser steht und dabei in die Kamera lächelt und das Kleid so schön schwingt, dass das Wasser richtig herumspritzt!

      Löschen
    3. Hallo Traude,
      das ist auch eins von meinen Lieblingsbildern.
      Das Kleid von meiner Freundin würde mir nie passen, sie ist viel kleiner und dünner als ich. :-) Und der Fotograf fehlt immer noch, wer es profimäßig machen könnte, und gratis, nur von Spaß.
      Mein Hochzeitskleid war auch China bestellt, "nur" 100 Euro (mit Zoll 130). Ich brauche es nie mehr im Leben, deshalb würde ich nicht weinen, wenn ich damit so Sachen machen würde.
      Mit Mehl musste es auch sehr interessant sein, auf jeden Fall, Mehl ist so feinkörnig, daß es schon nervig überall kleben kann.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Ein cooles Shooting! Ich würde sowas ja nicht mit meinem Kleid machen - dafür war es echt zu teuer. Aber die Bilder von jemand anderem würde ich schon gerne mal machen! ;D Oder eben, so wie ihr mit einem günstigen nachgekauften Kleid...
    Solche Shootings finde ich echt cool!

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen