Samstag, 23. September 2017

Urlaubsplanung

Ich habe hier noch am Ende meines Seychellen-Berichtes kurz erwähnt, daß wir im November erneut, wie schon seit über zehn Jahren, auf die Kanaren reisen. 

Von den 7 Kanaren sind uns nur noch die zwei kleinsten: 
La Gomera und El Hierro auf der Abhakliste übrig, 
und dann waren wir schon auf jeder. 
Unsere Favoriten sind weiterhin die grünen Inseln. 

Diesmal im November haben wir einen 2-wöchigen Urlaub (wie immer, selber organisiert), mit dem Ziel La Gomera, wo man gar nicht so einfach hinkommt. 
Letztendlich war es am einfachsten mit einem günstigeren Charterflug nach Teneriffa zu fliegen. Die fliegen auf den Südflughafen. Inlandsflüge starten aber vom Flughafen Nord. 
Was ist zu tun?

Möglichkeiten: 
1. Mit Taxi oder Bus zum Fährhafen im Süden fahren und von dort gleich mit der Fähre auf La Gomera rüber. 
2. Mit Taxi oder Bus zum Nordflughafen fahren und von dort mit der Binter Canaria für sehr ähnlichen Preis, wie die Fähre kostet, einfach rüberpropsen. :-)

Unsere Argumente für die zweite Version: 
wir fahren ungerne Fähre, wir mögen nicht mit Gepäck zum Bus, oder viel Geld für Taxi ausgeben, wir mögen gerne fliegen. Ja, aber den Flug würden wir mit einem öfentlichen Bus eher kaum erreichen können, da sie zeitlich zu nah zueinander liegen. 
Was ist dann zu tun? 
Wir sind doch gerne auf Teneriffa!
Und wir haben dort mehrere Menschen, die wir auch gerne treffen würden. 
Also, paar Tage dort bleiben. 
So landen wir in Teneriffa Süd, dann bleiben wir auch 3,5 Tage dort im Süden, 
was wir während fast zusammen 3 Monaten und 5-maligen Teneriffa Urlaub nie gemacht haben, weil es uns nicht so gut gefällt und gegen unsere Gewohnheiten, übernachten wir noch in einer großen Anlage, was wir noch weniger mögen. 😯
Wieso denn das? 
Keine Ahnung. 
Wir wollen in diesen drei Tagen im Süden bleiben, da wir uns dort an den Stränden erholen möchten und für die drei Tage ist auch egal, wo wir wohnen. 
Ein Auto haben wir für diesen Zeitraum vom Flughafen Süd gemietet und werden es am Flughafen Nord für etwas Aufpreis zurückgeben. 
Dann fliegen wir auf La Gomera, wo wir zehn Tage bleiben und die Insel entdecken und auch öfter wandern möchten und fliegen zurück auf TFN. Da zu dem Flug im Süden wir den schnellen Rückweg wieder nicht lösen konnten, müssen erneut eine Nacht auf der Insel verbringen, diesmal haben wir dafür ein rustikales Hotel im Landhausstil im Norden ausgewählt, in der Nähe von Nova und fahren dann am nächsten Tag wieder mit dem Mietwagen nach Süden zurück. 

Spannend und viele kleine Details musste ich extra organisieren und buchen. 

***

Den ersten festen Urlaub haben wir für 2018 auch schon gebucht!
Im Mai auf Madeira
Flug und Unterkunft sind schon gebucht, wieder alles in Selbstorganisation, 
aber Details darüber schreibe ich später. 

Hier muß ich noch erzählen, wir wären Ende Februar/Anfang März nach Island gereist, für eine Woche, wegen Nordlichter zu sehen und in eine unglaublich märchenhafte Eishöhle zu gehen, welche nur im Winter besuchbar ist (Beispielbider hier in diesem Blog), aber da hat leider mein Mann keinen Urlaub für den Zeitram bekommen, so mussten wir diese Traumreise fallen lassen.
Wir wollten eigentich keine lange Urlaube in dem nächsten Jahr machen, da wir öfter frei und Erholung von der Arbeit haben möchten, aber den Rest wissen wir noch nicht. 

Folgende Sachen sind noch auf der aktuellen Warteliste von uns als mögliche Ziele für Herbst: 
- Sizilien
- Zypern
- Kroatien
- Bretagne
- Marokko
- Weinbaugebiet an Mosel und Elsaß
- Südtirol oder Gardasee
- Mallorca/Menorca
- Milos (Gricehenland)
- Andalusien Rundreise
Also, wie ihr seht, es gibt genug Ziele und es bleiben davon auch einige für die nächsten Jahre übrig. 

Kommentare:

  1. Ich drücke euch jedenfalls die Daumen dass das Problem der Mikroalgen an vielen Stränden im Süden bis dahin dann vorüber ist. In diesem Sommer wurden schon etliche Male die Strände gesperrt. Zudem hoffen wir alle mal auf den ersehnten Regen, auch auf den anderen Inseln und leider ist das Feuer auf GC wieder aufgeflammt, echt heftig was da schon verbrannt ist (darunter auch eine Frau die ihre Tiere retten wollte).

    ...aber das ist ja dann doch noch ein paar Wochen hin und bis dahin ist alles gut. Bin jedenfalls schon gespannt wie euch der Aufenthalt im Süden gefallen wird, wobei ich ehrlich gesagt für eine Nacht (Rückflug) dann mir auch doch die Nähe zum Südflughafen gesucht hätte.

    Nach La Gomera zu fliegen finde ich allerdings auch die richtige Entscheidung, geht einfach schneller und ich müsste mich eigentlich "prügeln" dass ich es noch nicht gemacht habe...so bekommt man als Resident den Flug doch sehr günstig, aber für einen Tag mag ich es nicht machen und solange Gismo noch lebt wird es somit nichts werden.

    Bei Mallorca im Herbst solltest du immer daran denken das dann viele Geschäfte, Hotels und Restaurants geschlossen sind, aber das kann auch sehr angenehm sein und die Landschaft dort ist ebenfalls herrlich, das Tramuntana Gebirge und die kleinen Küstenorte fantastisch. Dort halt wo das richtige Mallorqina Leben stattfindet.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,
      habe nichts von Algen und Brand gehört,aber ich lese nichts und höre nichts, nur wenn ich zufällig was höre.
      Ja, da hast du recht, aber es ging nicht. Ich wollte nämlich auch für die eine Nacht nah zum Flughafen ein Hotelzimmer mit Frühstück und ich war umgehauen von den Preisen, ich fand nichts unter 90 Euro, das ist für mich einfach no go. Das schöne Casa Rurales Hotel im Norden war das billigste und auch nicht so billig, da es 60 Euro für die Nacht war. Wir geben noch meistens immer nicht mehr als 40 - max. 50 Euro für die Nacht aus und meistens finden auch was. Und eigentlich ist es egal, wo ich bin, weil ein Auto brauchte ich sowie so und dann kann ich nach dem Auschecken noch bequem zu dem Nachmittagflug hinfahren. Also, uns stört es nicht.
      Das ist uns doch egal, ob noch Sachen offen sind für Touristen oder nicht, da wir sowieso immer Wohnung oder Haus nehmen und Selbstversorger sind. Wir suchen die Ruhe, daher passt es auch.
      Liebe Grüße, Andi

      Löschen