Dienstag, 28. Februar 2017

Der Grünspecht wird aktiv...

Auch im Winter sehe ich ihn öfter, aber mit seinem typischen Geschrei fängt es erst im Frühling an.
Der Grünspecht singt, um sein Revier abzustecken und um Weibchen anzulocken.
Schon als Kind habe ich diesen Ton oft von dem Park gehört, der in der Nähe meines Wohnortes in Budapest war. Aber nie wusste ich, weder noch meine Familie, wer diesen Ton ausgibt. 
Ich fand es sehr exotisch klingend und dachte immer, es sollte ein ganz exotischer Wasservogel sein, 
so habe ich irgendwie gedacht, vielleicht ein Kormoran. Wir nannten den geheimnisvollen Vogel immer nur Lachvogel. :-) 

Dann sah ich hier, wo ich jetzt lebe, Jahr für Jahr immer mehr Grünspechte, aber noch nie einmal habe ich beim Sehen sein Geschrei beobachten können. Erst vor zwei Jahren saß er auf dem Baum direkt vor meinem offenen Fenster, und schrie er, und ich schaute aus und war völlig überrascht, daß er diesen Ton ausgibt. Hier könnt ihr seine unverwechelbare Stimme anhören.


Auf dem folgenden Foto schrie er gerade:











Samstag, 25. Februar 2017

Roter Himmel

Ich bin vor einem Monat in der mächtigen Kälte jeden Tag rausgegangen, 
und seit das Wetter schöner ist, habe ich seit drei Wochen keine Zeit gehabt zu fotografieren zu gehen.
Heute auch unterwegs mit dem Auto gewesen, aber in dem richtigen Moment angehalten, 
entstanden paar schöne Sonnenuntergangbilder:





Dienstag, 21. Februar 2017

Reisepläne 2017-2018

So, es ist mir eingefallen, daß ich noch mit einem Urlaubsbericht euch schuldig bin, 
ich habe doch versprochen, daß ich unsere Urlaubsziele für heuer mitteile, 
wenn ich sie schon weiß. 

Also, über die Traumreise auf die Seychellen habe ich schon erzählt. 
Danach kommt im Sommer  
eine Woche Ungarn

Es ist immer einmal im Jahr, daß ich mit meinem Mann mit dem Auto nach Ungarn reise. Sonst fliege ich alleine für paar Tage. Das ist eher so was, wie Pflichtbesuch und zählt mir auch nie als Urlaub, letztendlich reise ich nach Hause. Aber wenn wir zusammen reisen, dann ist es was ganz anderes. Dann bin ich voll mit Aufregung, was ich ihm neues zeigen kann, was wir unternehmen können, wir treffen Freunde, machen tolle Ausflüge zusammen und erleben Sachen, daß es dann auch ein schöner Urlaub/Reise wird. Deshalb mag ich es so gerne und im vorigen Jahr durfte er wegen seiner Arbeit nicht mit. Da war ich sehr traurig. Wir planen diesmal ein-zwei Nationalparkbesuche, mit Tierbeobachtungen und natürlich fotografieren.

ungarische Graurinder

scharfe Fischgulasch

Budapest

Dann kommt wieder die übliche Kanarenreise.😊
Das ist irgendwie so was, daß wir unbedingt nochmal irgendwo weg wollen, wo es nicht zu teuer ist und das Wetter noch passt. "Auffüllreise", "Lochstöpselreise". Wir haben schon fast alle Kanaren gesehen, daher hat der Reiz schon etwas nachgelassen, aber noch immer sehr gute Lösung sind sie für Spätherbst. 
Diesmal sind La Gomera und Teneriffa fällig. - dachten wir übrigens, als wir schon vor einer Woche super günstige Flüge gefunden haben. Aber dann sollte mein Mann die Reise doch eine Woche verschieben, und zack, sind die Tickets eine Woche später schon für uns beide insgesamt mit 500 Euro teurer!!😤
Also, diese Reise kommt jetzt auf die Warteschleife und wenn kein günstiger Flug mehr auftaucht, dann müssen wir wohl wieder nach was anderes suchen. 😟





Und uppps, ist das Jahr schon wieder vorbei, nur nicht reisetechnisch. Wir wollten heuer im Februar nach Costa Rica. Nur zwei Gründe standen in dem Weg, erst daß wir es zu spät herausgedacht haben und hätten vom November bis Februar nicht mehr genügend Zeit gehabt um so eine Reise auf eigene Faust zu organisieren. Und wieder die Arbeit, daß bei meinem Mann so kurzfristig Bescheid sagen nicht geht. Auch mit der Zeit wird es nicht einfach, da wir dafür mindestens 4 Wochen bräuchten, aber mehr als 3 werden wir sicherlich nicht bekommen. Die Reise wollen wir gut organisiert haben, deshalb haben wir uns entschlossen, im Februar 2018 es zu machen. Die Organisation fange ich jetzt schon an. 


Und die danach kommenden Reisen können wir auch schon so ungefähr wissen, aber damit warte ich noch, verrate erst was, wenn es schon sicher ist.

Dienstag, 14. Februar 2017

Partnachklamm im Winter - Teil 5. - Restbilder


Es sind die restlichen Bilder von dem Ausflug in der Partnachklamm...

Erst hatte ich in den letzten Wochen eine Flut von Bildern auf euch gelassen, 
und jetzt ist meine "Vorratskammer" leer, habe nichts mehr. 
Auch nichts zu erzählen...so muß ich eine kleine Zwangsblogpause einlegen, 
bis ich wieder genügend Material habe. 
Also, bis bald...


























Donnerstag, 9. Februar 2017

Partnachklamm im Winter - Teil 4. - Die besten Fotos

Hier habe ich mit dem Graufiler ein sehr schönes Bild gemacht (3. Bild hier unten). 
Es hat sehr viel Spaß gemacht.




Dann kamen wir in die Sonne raus, und spürten ihre wärmende Strahlen. 
Innerhalb kürzester Zeit wurden wir schön aufgewärmt. 
Nur die Zehe sind nicht mehr warm geworden. 
Hier aßen wir unsere Semmeln und tranken heißen Tee
aus der Thermoskanne und spazierten danach noch ein Stück in dem Tal hinter.









Die Zeit ist unglaublich vergangen. Wir wollten noch in Garmisch rumlaufen, aber es war schon knapp davor, daß es dunkel wird. Also, zurück durch die Klamm, danach noch einen Cappuccino getrunken und sind wieder nach Hause gefahren. Es war ein wunderschöner Tag und ein Erlebniss, was ich gerne erneut mitmachen würde.





Partnachklamm im Winter - Teil 2.
Partnachklamm im Winter - Teil 3.  

Diesen Bericht teile ich gerne bei Jutta's Naturdonnerstag mit:

https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2017/02/es-sieht-immer-noch-so-aus-drauen.html